Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Sammelthread Störungen S-Bahn [2]
geschrieben von Forummaster Hamburg 
Dann sollte die Linie aber als S21 gekennzeichnet sein ...
Ich glaube, da hilf in manch einen Fall keine Liniennummer. Meine Erfahrung nach, hilft bei manchen schon keine Liniennummer oder Ansagen mehr oder sonstigen Informationen. Die bleiben einfach stehen und wundern sich, warum ihre S-Bahn nicht kommt.

Freundliche Grüße

Alexander Lührs
Zitat
blaueeisenbahn
Ich glaube, da hilf in manch einen Fall keine Liniennummer. Meine Erfahrung nach, hilft bei manchen schon keine Liniennummer oder Ansagen mehr oder sonstigen Informationen.

Genau so ist es. Wetten das viele auch mit dem Wort "Verbindungsbahn" nichts anfangen können?! Immer interessant wenn die Leute in ab Haltestelle Hoheneichen oder Wellingsbüttel nervös werden und Fragen wann denn der Airport kommt.... Mehr kann die S-Bahn da auch nicht machen als Ansagen und Zeichen.

In Sachen Kundeninformation just in time, ist aber immer Luft nach oben. Ich glaube den Twitter-Account sieht man da auch mehr als Ärgernis statt als als Change.
@ Kirk: Genauso ist es, wenn z. B. in Elbgaustraße gesagt wird, dass die S21 in Altona beginnt (wegen Bauarbeiten) und es Leute gibt, die auf die S21 warten. Nach dem Motto: die muss doch fahren.

Anderes Beispiel: Ehepaar wollte in die Innenstadt. Zwischen Eidelstedt und Altona war Ersatzverkehr wegen Bauarbeiten. Die beiden kamen auf die Idee, dass nur die S3 durch Busse ersetzt wird und die S21 ganz normal fährt. Und in Eidelstedt war das erwachen groß, als nichts kam.

Freundliche Grüße

Alexander Lührs
Zitat
blaueeisenbahn
Zitat
christian schmidt
Hat die S-Bahn eigentlich nicht genaue Pläne was man in welchem Falle macht? Also wenn die City-S-Bahn gesperrt ist fährt die S3 immer als S31 über Altona oder immer als S21 nicht über Altona, aber nicht mal so und so?

Und in diesem Fall: Wenn nur Jungfernstieg dicht ist, wieso wird dann nicht wenigstens Altona-Landungsbrücken weiter gefahren? (Also S1 als S11, S3 in 2 geteilt - als S3 Landungsbrücken-Pinneberg, als S31 Stade-Altona über Dammtor (oder auch nur Stade-Sternschanze wenn die eigentliche S31 noch bis Altona fährt und dort nicht gewendet werden kann...)

Meine Erfahrung ist bei der S3 folgendes: wenn als S31 umgeleitet wird, wird sie direkt von Holstenstraße Richtung Diebsteich bzw. umgekehrt umgeleitet. Die meisten Fahrer sagen aber dann auch an, dass sie nicht Altona halten. Da ich in Hammerbrook arbeite und in Pinneberg wohne, nutz ich die S-Bahnlinie jeden Arbeitstag.

Interessant. Ich habe Umleitungen direkt von Holstenstraße nach Diebsteich bis jetzt immer nur dann erlebt, wenn Altona selber nicht angefahren werden konnte. Deshalb unter anderem ja auch meine Verwunderung gestern. Irgendwie muss man die Fahrgäste ja von Altona nach Norden bekommen. Wenn es mal einen SEV gibt, endet der ja auch immer in Altona.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 12.01.2022 15:03 von Sören.
Liegt sicherlich daran, dass man bei dem Chaos nicht noch mehr machen möchte. Bei den geplanten Kopf machen in Altona auf Grund der Bauarbeiten im Tunnel (20 müsste das gewesen sein) stand ja immer ein Lokführer bereit, der dann den Zug übernahm.

Bei den Sperrungen, die wie gestern Abend war, müsste der Lokführer halten erstmal von einem Ende zum anderen Ende kommen. Das kostet halt Zeit und würde die Verspätung noch mehr verursachen. Dann müsste man aber halt hinweisen, dass man zur Holstenstraße muss, um weiterzufahren.

Freundliche Grüße

Alexander Lührs
Zitat
blaueeisenbahn
Bei den Sperrungen, die wie gestern Abend war, müsste der Lokführer halten erstmal von einem Ende zum anderen Ende kommen. Das kostet halt Zeit und würde die Verspätung noch mehr verursachen.
Stimmt. Am Bahnsteig 3/4 wird ja schon die reguläre S31 geräumt und die umgeleitete S1 wendet. Dazu noch die S3 wenden könnte eng werden.

Zitat

Dann müsste man aber halt hinweisen, dass man zur Holstenstraße muss, um weiterzufahren.
Jep!
Stationsaushang, PDF-Downloadlink
Zitat aus hvv aktuelle Meldungen:
S3, S21, S31, Ankündigung: Busse statt S-Bahnen
Am Dienstag, 01. Februar (ca. 21:30 bis Betriebsschluss) verkehren Busse statt S-Bahnen zwischen Landungsbrücken und Eidelstedt und zwischen Sternschanze und Klein Flottbek in beide Richtungen. Die Züge der Linie S31 fallen aus.
Der Fahrplan folgt in Kürze!
Weiß jemand warum? Hat es das schonmal gegeben, dass der Bahnhof Altona und ALLE S-Bahnverbindungen Richtung Westen und Nord-Westen für (allerdings nur wenige) Stunden gekappt wurden?
Gestern Vormittag, also am Dienstag, war die S1 stundenlang gestört. Die Meldungen reichten von Polizeieinsatz bis Störungen an der Infrastruktur. In Poppembüttel waren (Voll-)Züge bis Ohlsdorf und Kornweg geschildert, wobei ich nicht weiß, wie weit die tatsächlich gefahren sind. Zum Flughafen sind etliche Züge ausgefallen und auf dem Poppenbüttler Ast gab es einen angenäherten 20-Min-Takt.
Gestern Vormittag gab es ein Unfall am Hbf im Bereich Gleis 3 und 4. Durch die eingleisig Betriebsführung kam es zu Verspätungen.

Mfg

Sascha Behn
Zitat
oskar92
Hat es das schonmal gegeben, dass der Bahnhof Altona und ALLE S-Bahnverbindungen Richtung Westen und Nord-Westen für (allerdings nur wenige) Stunden gekappt wurden?

Ja, das gab es vor ein paar Jahren schonmal: Bauarbeiten am Lessingtunnel.

Aber dass Altona komplett vom S-Bahnverkehr abgeschnitten war, kann ich mich nicht dran erinnern.
Zitat
Sören
Zitat
oskar92
Hat es das schonmal gegeben, dass der Bahnhof Altona und ALLE S-Bahnverbindungen Richtung Westen und Nord-Westen für (allerdings nur wenige) Stunden gekappt wurden?

Ja, das gab es vor ein paar Jahren schonmal: Bauarbeiten am Lessingtunnel.

Aber dass Altona komplett vom S-Bahnverkehr abgeschnitten war, kann ich mich nicht dran erinnern.

Aber selbst da war nur die Strecke nach Blankenese-Wedel vom Netz abgeschnitten.
Altona-Hauptbahnhof per Citytunnel war frei. Elbgaustr.-Pinneberg war über Holstenstr. erreichbar.

Bekommt da das Stellwerk ein "Update"? Und ist deshalb mehrere Stunden komplett außer Betrieb?
Spekulation: Lässt sich die zukünftige Haltestelle Ottensen sonst nicht ins System integrieren?
Fuhren in Altona nicht kurz nach der Eröffnung der City-S-Bahn mal für einige Zeit gar keine S-Bahnen?
Zitat
oskar92
Zitat
Sören
Zitat
oskar92
Hat es das schonmal gegeben, dass der Bahnhof Altona und ALLE S-Bahnverbindungen Richtung Westen und Nord-Westen für (allerdings nur wenige) Stunden gekappt wurden?

Ja, das gab es vor ein paar Jahren schonmal: Bauarbeiten am Lessingtunnel.

Aber dass Altona komplett vom S-Bahnverkehr abgeschnitten war, kann ich mich nicht dran erinnern.

Aber selbst da war nur die Strecke nach Blankenese-Wedel vom Netz abgeschnitten.
Altona-Hauptbahnhof per Citytunnel war frei. Elbgaustr.-Pinneberg war über Holstenstr. erreichbar.

Nein, Altona-Holstenstraße war auch gesperrt. Geht ja auch über den Lessingtunnel.
SO in dem Umfang war Altona tatsächlich nicht gesperrt, es scheinen echt Arbeiten am Stellwerk As zu sein. Der gesperrte Bereich passt zum Stellbereich des Stellwerkes.
Zitat
christian schmidt
Fuhren in Altona nicht kurz nach der Eröffnung der City-S-Bahn mal für einige Zeit gar keine S-Bahnen?

Gleismann.de gibt dir recht [www.gleismann.de]

Eine Verbindung mit Stromschiene nach/aus Richtung Blankenese Richtung Eidelstedt soll doch wieder eingerichtet werden. Hatte das hier irgendwo gelesen.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen