Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Außergewöhnliches im Hamburger Schnellbahnsystem, Teil 3
geschrieben von Forummaster Hamburg 
Zitat
Mike
Das hier ist der Thread für Außergewöhnliches. Störungen sind doch nicht außergewöhnlich 😂

Stimmt. Aber als Fahrgast durch die Abstellung zu fahren fand ich schon außergewöhnlich.
Zitat
christian schmidt
Holzsitze sind natürlich am aller härtesten. Sie sind allerdings optisch viel ansprechender deshalb wird die Fahrt oft positiver bewertet als bei schlechten kaum gepolsterten Schalensitzen.

Und da viele Fahrgäste Einzelaspekte (wie Sitze, oder Sauberkeit, usw) nach dem Gesamteindruck bewerten ist es oft so dass Hilzsitze in pünktlichen S-Bahnen manchmal bequemer bewertet werden als Polstersitze in verspäteten S-Bahnen (denn nichts trübt den Gesamteindruck mehr als Verspätung, wobei es auch dort nicht linear ist)

Holzsitze unterscheiden sich auch von den bunten Plastiksitzen die es in der U-Bahn ja mal gab dadurch dass sie eigentlich immer als optisch gut gesehen wurden. Bei den Plastiksitzen änderte sich dass ja nach ein paar Jahren dich sehr.

Hast du dazu Belege? Würde gerne mehr dazu lesen
@flor!an - umm nein. Das mit den Einzelaspekten stammt von einer Präsentation von Transport Focus. I habe sie mal gefragt ob sie die noch haben. Solltest du aber Zugang zu Fahrgastbefragungen haben ist es nicht so schwer festzustellen. Man müsste z.B. nur schauen ob z.B. die U1-Fahrgäste deren letzte Fahrt Verspätung hatte Sauberkeit schlechter bewerten als solche deren Fahrt pünktlich war?
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen