Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Störungen AKN
geschrieben von StephanHL 
Re: Störungen AKN
18.10.2023 12:03
Zitat
Ulzburg-Süd
Zwei Meldungen:

1. Auch der aktuelle SEV auf der A2 Nord läuft nicht zuverlässig und ist von Ausfällen betroffen

2. Samstäglicher SEV auf der ganzen A1 wurde bereits für die kommenden vier Wochen bestätigt. Immerhin ist hier mal "Klarheit"


1. Die Meldung gab es auch gestern schon.

2. Da sind bestimmt AKN Fehler drin, erst heißt es Samstags mit Ersatzverkehr vom 21.10.-18.11., man bemerke der 18.11. ist ein Samstag.
Dann heißt es: ... von Samstag, den 21.10.2023, ab 04:50 Uhr bis Sonntag, den 18.11.2023, 05:25 Uhr, man bemerke der 18.11. ist ein Samstag und nach dem Text müsste auch der Ausfall jeden Tag sein.
Jetzt gibt es auch eine Meldung unter Aktuelles: von Samstag 21.10. bis Sonntag 22.10. Betriebsschluss.
Ab 22.10. Betriebsbeginn, 05:30 Uhr geht es normal weiter.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 18.10.2023 12:04 von Dieter Meyer.
Re: Störungen AKN
15.11.2023 10:36
Massenhaft Zugausfälle auf der A1 und A3 ab heute 15.11. bis 20.11.2023 1:50 Uhr.
Bei der A3 fallen einzelne Fahrten bis Freitag aus und werden durch Busse ersetzt.
Bei der A1 fallen ab heute Mittag einzelnen Verbindungen ab 13:34 Uhr (Ulzburg Süd) ersatzlos aus, bis Freitag Abend.
Danach bis Montag 1:50 Uhr fährt kein Zug mehr, nur ein Ersatzverkehr mit Busse.

Dafür kommt laut Ersatzfahrplan auf der A1 bis Freitag der 10 Minutentakt wieder, ist wahrscheinlich aber nicht so.

A2 läuft alles Perfekt.
Re: Störungen AKN
15.11.2023 15:33
Tja - als betroffener Beförderungsfall sag ich nur: AKN halt

Spannend wie man den Ruf eines Verkehrsunternehmen in der Region so zügig runterwirtschaften kann wie die AKN das gemacht hat
Re: Störungen AKN
15.11.2023 20:52
Man versucht sich im Schatten des Streiks davonzustehlen.
Re: Störungen AKN
03.12.2023 10:40
Hier die Erklärung von der AKN zu den Zugausfällen und zur Bevorzugung der Linie A2:

Zitat

Liebe Fahrgäste,

häufig erhalten wir Nachfragen, warum vorrangig auf den AKN Linien A1 und A3 und nicht auf der Linie A2 bei Personalmangel Züge ausfallen. Hiermit möchten wir Ihnen den Hintergrund erklären.

Bei der Betriebsplanung berücksichtigen wir mehrere Faktoren. Die AKN Linie A2 weist eine hohe Auslastung auf. Viele Fahrgäste nutzen diese Linie als Alternative zur Linie A1, auf der aktuell ein Ersatzverkehr fährt. Damit werden die Baustellen der S5/S21 umgangen.

Bei Zugausfällen hätte eine Reduzierung der Züge der Linie A2 auf einen 20-Minuten-Takt folgende Konsequenzen:

1. Kapazitätsprobleme: Selbst wenn wir mit einer Doppeltraktion fahren würden, d. h. mit zwei gekuppelten AKN Lint 54 Zügen, könnten wir in den Hauptverkehrszeiten (HVZ) nicht alle Fahrgäste befördern. Dies würde zu einer Destabilisierung der Linie A2 führen und die Zuverlässigkeit beeinträchtigen.

2. Überlastung der Linie A1: Wenn die Linie A2 weniger zuverlässig wird, könnten die Fahrgäste wieder verstärkt die Linie A1 nutzen. Das würde den dortigen Schienenersatzverkehr überfordern.

3. Betriebliche Herausforderungen bei Doppeltraktion: An den Stationen nördlich von Kaltenkirchen sind die Bahnsteige nicht für längere Züge ausgelegt. Dies bedeutet, dass wir bei Zügen von Neumünster nach Norderstedt Mitte in Kaltenkirchen einen zusätzlichen Wagen anhängen und bei Zügen von Norderstedt Mitte nach Neumünster einen Wagen abkoppeln müssten. Dies würde zusätzliche Verspätungen verursachen und die Vorteile von Personaleinsparungen durch weniger Züge aufheben.

4. Komplexität bei Umlauf- und Schichtplanung: Die Anpassung des Fahrplans auf der A2 erfordert zusätzliches Personal. Dies erhöht die Wahrscheinlichkeit von Ausfalltagen. Die Planung ist aufgrund von Tarifvereinbarungen und der Verfügbarkeit des Fahrpersonals kompliziert und begrenzt.

5. Einschränkungen auf der Linie A3 und im Nordabschnitt der Linie A2: Hier gibt es bereits wenige alternative Reisemöglichkeiten, meistens im Stundentakt. Weitere Kürzungen würden die Fahrgäste dieser Linien unverhältnismäßig stark belasten.

6. Effizienter Schienenersatzverkehr (SEV) auf der AKN Linie A1: Auf der Linie A1 ermöglicht der bestehende SEV eine schnelle Einrichtung eines Ersatzverkehrs. Bei einem 20-Minuten-Takt beträgt die maximale Wartezeit hier 20 Minuten, während sie auf den Linien A2 und A3 bis zu einer Stunde betragen kann.

Wichtig ist, dass wir bei allen Planungen immer das Ziel verfolgen, den bestmöglichen Komfort und eine stabile Fahrplangestaltung für die Gesamtheit unserer Fahrgäste zu gewährleisten.

Ihre AKN

Quelle: AKN
Re: Störungen AKN
07.12.2023 10:15
Während sich alle Unternehmen um einen zumindest Rumpfbetrieb während des Streiks bemühen, stellt die AKN den Betrieb komplett ein.

Da ist es auch egal, ob sich alle daran beteiligen, was ja meistens nicht der Fall ist.
Re: Störungen AKN
13.12.2023 19:51
Seit Sonntag gibt es ein neuen AKN Fahrplan, der 10 Minutentakt auf der A1 wurde ohne Kommentar gestrichen.
Weiterhin gibt es kein verlässlichen langfristigen Ersatzfahrplan wegen Personalmangel wie bei anderen Bahngesellschaften, deswegen fallen öfters mal kurzfristig Verbindungen aus. Bei der A3 gibt es wenigstens oft einen Ersatzbus, nur da sehr kurzfristig kann es schon mal passieren das man sein Termin verpasst.
Bei der A1 gibt es dann in der Woche kein Ersatzbus, hier kann man dann sehen wie man Pünktlich ankommt.

Man möchte ja auch das man mit der A2 fährt, egal wie lange es dauert.

Zitat

2. Überlastung der Linie A1: Wenn die Linie A2 weniger zuverlässig wird, könnten die Fahrgäste wieder verstärkt die Linie A1 nutzen. Das würde den dortigen Schienenersatzverkehr überfordern.

Also ein besserer Schienenersatzverkehr kommt nicht in Frage.

So läuft es diese Woche:
Montag Nachmittag A3 entfällt ein Umläufer bis Abends, mit Bus Ersatzverkehr.
Dienstag Abend 20 Uhr, A3 einzelne Zugausfälle, welche betroffen sind stand nicht da, auch nicht ob ein Bus fährt.
Mittwoch Ankündigung für einige Zugausfälle auf der A1 und A3 bis Samstag 16.12.2023.
Samstag ist dann wohl bei der A1 der Ersatzfahrplan wie jeden Samstag.

Personal für Fahrkartenkontrolle ist noch genügend vorhanden, gab es die letzte Zeit öfters auf der A1, ob die wohl auch beim Ersatzverkehr Kontrollieren? Hier gibt es ja bekanntlich keine Fahrkarten beim Busfahrer und Automaten gibt es auch nicht.

Der Neuschnee neulich wurde bei der A1 auch erst zur Mittagzeit geräumt.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 13.12.2023 19:52 von Dieter Meyer.
Re: Störungen AKN
13.12.2023 23:58
Das Personal der Fahrkartenkontrolle bei der AKN sind ja auch keine Eisenbahner, sondern Mitarbeiter eines Sicherheitsdienst.

Mfg

Sascha Behn
Re: Störungen AKN
18.12.2023 15:41
Ab heute massenhaft Zugausfälle auf der A1 und A3 bis zum 23.12.2023:
[www.akn.de]

Zitat

Bitte nutzen Sie den Folgetakt.

Was die AKN wohl dazu sagt wenn ihr Personal regelmäßigt 20 Minuten zu spät kommt weil man den Folgetakt nehmen musste?
Re: Störungen AKN
18.12.2023 15:58
Da freuen sich doch alle Weihnachtsurlauber und -Heimkehrer.
Re: Störungen AKN
18.12.2023 16:00
Die A2 zwischen Norderstedt-Mitte und Kaltenkirchen ist aber demnach stabil?

Ich frage für einen Freund ;-)
Re: Störungen AKN
18.12.2023 16:16
Zitat
Djensi
Die A2 zwischen Norderstedt-Mitte und Kaltenkirchen ist aber demnach stabil?

Ich frage für einen Freund ;-)

Die A2 ist fast nie von Personalmangel betroffen, man möchte ja nicht alle Fahrgäste verärgern.
Heute Morgen stand auf der AKN Seite nur was von A2 Signalstörung bis 15 Minuten Verspätung, also bis auf Störungen im Betriebsablauf sollte da alles rund laufen.
Das kann ja auch immer mal vorkommen.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 18.12.2023 16:17 von Dieter Meyer.
Re: Störungen AKN
23.12.2023 22:06
Mal etwas neues von den AKN Störungen. Es gibt tatsächlich auch mal Ausfälle auf der A2, auch wenn "nur" der Nachtverkehr betroffen ist. Die Ausfälle auf der A1 sind ja mitlerweile nicht mehr der Rede wert.

"Aufgrund von Personalengpässen fallen folgende Züge der Linie A2 in den Nachtstunden von Sonntag, dem 24.12. bis Dienstag, dem 26.12.2023 aus.

24.12. 23:42 Uhr von Kaltenkirchen nach Neumünster
25.12. 00:33 Uhr von Neumünster nach Norderstedt Mitte
25.12. 02:19 Uhr von Norderstedt Mitte nach Kaltenkirchen
25.12. 03:19 Uhr von Kaltenkirchen nach Norderstedt Mitte
25.12. 04:19 Uhr von Norderstedt Mitte nach Kaltenkirchen

25.12. 23:42 Uhr von Kaltenkirchen nach Neumünster
26.12. 00:33 Uhr von Neumünster nach Norderstedt Mitte
26.12. 02:19 Uhr von Norderstedt Mitte nach Kaltenkirchen
26.12. 03:19 Uhr von Kaltenkirchen nach Norderstedt Mitte
26.12. 04:19 Uhr von Norderstedt Mitte nach Kaltenkirchen"
Re: Störungen AKN
30.12.2023 16:44
Nicht einmal in der Silvesternacht wird man in der Lage sein, einen durchgehenden Takt anzubieten, auch nicht auf der A2.

Ohne Standzeit in KaKi könnte man theoretisch einen Stundentakt mit nur einem Tf bewerkstelligen. Hat man aber wohl keine Lust. Stattdessen lieber eine knappe Stunde Ruhezeit.
Re: Störungen AKN
31.12.2023 15:31
Zitat
Ulzburg-Süd
Nicht einmal in der Silvesternacht wird man in der Lage sein, einen durchgehenden Takt anzubieten, auch nicht auf der A2.
Also im Gegensatz zur A1 fallen bei der A2 keine Verbindungen aus, es werden in der Nacht nur einzelne durch einen Bus ersetzt:

Hier nur die eine Richtung:
A2:
Kaltenkirchen - Neumünster 23:42 Uhr SEV
Norderstedt Mitte - Kaltenkirchen 02:19 und 4:19 Uhr SEV, 3:19 Uhr fährt ein Zug.

A1:
Ulzburg Süd - Burgwedel Ausfall: 18:34, 19:34, 20:34, 21:34, 22:34, 23:34 und 00:34, 2:34, 3:34 Uhr.
Ulzburg Süd - Burgwedel es fährt der Zug: 19:04, 20:04, 21:04, 22:04, 23:04 Uhr.
Ulzburg Süd - Burgwedel nur 1:34 und 4:34 Uhr wird durch ein SEV ersetzt.

So etwa war es Weinachten auch.

Jetzt sollte man mal die Gründe der AKN zurate Ziehen warum die A2 kaum von Ausfall betroffen ist:
1. Kapazitätsprobleme bei der A2 sollte es auf ein Sonn- und Feiertag kaum geben.
2. Eine Überlastung der Linie A1 sollte aus dem selben Grund auch nicht auf der A1 geben.
3. Betriebliche Herausforderungen bei Doppeltraktion nördlich von Kaltenkirchen bei der A2 sollte es ja auch nicht kommen.
4. Komplexität bei Umlauf- und Schichtplanung bei der A2, sind ja möglich es wird ja sogar ein SEV angeboten.
5. Einschränkungen auf der Linie A3 und im Nordabschnitt der Linie A2, gibt es hier jetzt auch nicht, die A3 ist nicht betroffen und bei der einen betroffenen Verbindung im Nordabschnitt der Linie A2 gibt es ein SEV.
6. Effizienter Schienenersatzverkehr (SEV) auf der AKN Linie A1: Welcher SEV auf der A1, die zwei Verbindungen?
Re: Störungen AKN
12.01.2024 20:30
Heute 12.01.2024, ein Jahr Baustelle A1 mit erweiterten Schienenersatzverkehr.
Nun ist ein Jahr vorbei und man glaubt es kaum bis Heute gab es noch keine Meldung über ein erweiterten Schienenersatzverkehr auf der A1 für Samstag, ich kann mich gar nicht dran Erinnern ob seit dem überhaupt mal ein regulärer Samstag Betrieb war.

Hoffentlich hat die AKN es nicht einfach vergessen eine Meldung zu schalten, für Reisende aus Hasloh und Bönningstedt ist es ja dumm da die Ersatzhaltestelle ca. 10 Minuten entfernt ist.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 12.01.2024 20:30 von Dieter Meyer.
Der SEV fährt heute wieder bis Ulzburg Süd. Allerdings steht Burgwedel der Planzug bereit. Ich kann natürlich nicht sagen, ob das wieder nur der eine Zug pro Stunde ist. Dagegen spricht allerdings, dass der stündliche Umlauf immer mit 3×VTA fuhr und der Zug hier nur eine Doppeltraktion ist.

Ich bleibe misstrauisch.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen