Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
FFP2 - Masken
geschrieben von AJL 
Re: FFP2 - Masken
27.04.2021 06:34
Zitat
Computerfreak
Zitat
Kirk
Heute habe ich im Bus noch viele im Bus mit OP-Masken gesehen. Gerade als mir das auffiel ,brüllte (oder das Mikrophon war auf "Scooter" gestellt) die Fahrerin:"Hier sind noch welche mit OP-Masken, die sind jetzt Verboten, nurnoch FFP2-Masken!!"

Ziemlich primitive Ausdrucksweise von der Trulla. Das kann man ja wohl etwas galanter rüberbringen.

Ich glaube sie hat es nur gut gemeint. Ihr Pech war aber wohl die nähe zum Mikrophon und meine nähe am Lautsprecher. Dazu kam noch ein starker osteuropäischer Akzent. Seit die Fahrr*innen nicht mehr die Haltestellen "ausrufen", scheinen mir einige mit "Ansagen" auch etwas überfordert (Lautstärke = nähe zum Mikrophone = Deutlichkeit).

Wie gesagt, hätte sie "Hyper Hyper" gerufen oder "How much is the Fish" gefragt, wäre es passend gewesen ;-).



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 27.04.2021 06:37 von Kirk.
NVB
Re: FFP2 - Masken
27.04.2021 07:18
Zitat
Computerfreak
Wie eklig!

So etwas kann nur jemand schreiben, der es nicht ausprobiert hat.

Durch das Menthol im Kaugummi verliert sich der leicht muffige Geruch der Maske und Deine Birne klart auf, so dass Du nicht mehr so ausgiebig über Corona und die daraus resultierenenden Anweisungen des Staates auslassen musst. Wie "short-sightet" Deine Denke ist, wird bei den OP-Masken klar: Sie schützen lediglich Dein Gegenüber etwas vor Deiner ausgeatmeten Luft und Einatmen tust Du weitgehend ungefilterte Luft.

Bei dem ganzen Maskengemecker sollte man auch bedenken, dass genau die Länder mit hoher Maskendisziplin Corona wesentlich verlustfreier oder sogar vollständig überwunden haben. Das ordentliche Tragen einer guten FFP2-Maske verringert die Ansteckungsgefahr enorm und bei einer Ansteckung ist die Viruslast zumindest so gering, dass es zu keinen schweren Verläufen der Krankheit kommt.
Re: FFP2 - Masken
27.04.2021 08:21
Zitat
Computerfreak
Typisch immer wird das "berufliche" als wichtig angesehen. Das gilt höchstens für systemrelevante Berufe. Staatsanwälte und Lehrer z.B. gehören nicht dazu.

Zitat
flor!an
Trotzdem kann ich nicht verstehen, warum man sich nicht einfach jetzt schon dran halten kann gerade wenn man selber auf den ÖPNV angewiesen ist?!

Neben den bereits oben genannten Gründen. Muss man ja auch erst einmal FFP2-Masken haben. Diese müssten eigentlich die ÖPNV-Mitarbeiter verteilen und der Staat/die Steuerzahlenden bezahlen.

Es gibt immer noch eine Vielzahl an Berufen, die nicht so digitalisiert sind, dass eine durchgehende Home-Office-Quote erreicht wird. Zu Deinem Beispiel, Staatsanwälte oder Beschäftigte in der Justiz müssen sich durch Papier wälzen und somit ist auch eine regelmäßige Präsenz im Büro erforderlich. Gleiches gilt für Bereiche, in denen existenzsichernde Hilfen zur Verfügung gestellt wird oder wo Papiere oder Anträge und Rechnungen in Papierform noch ein gängiges Mittel sind. Selbst wenn vieles digital möglich ist, es gibt eine Vielzahl an Bürgern die nicht in der Lage sind, sich digital zu vernetzen, ob nun wirtschaftlich oder aus anderweitigen Gründen (Alter, Pflege etc.). Gleiches gilt auch für einige Bereiche der privaten Wirtschaft, Beispiel private Krankenversicherung. Was für viele von uns appgesteuert ganz easy ist und stellt für andere eine enorme Barriere dar. Nicht jeder hat Angehörige oder Helfershelfer, die ihm oder ihr im Umgang mit einem Smartphone (soweit das überhaupt vorhanden) behilflich sind. Das wird immer wieder vergessen und im Umgang mit ihren Behörden haben die Menschen einen Anspruch auf eine weitgehend barrierefreie Kommunikation. Der Datenschutz ist im Bereich der besonders schützenswerten Daten auch ein Riesenthema.


Und warum soll der Staat die Masken verteilen und bezahlen und somit der Steuerzahler?

Der Staat, bzw. die StVO schreibt eine Beleuchtungsanlage für mein Fahrrad vor oder fürs Motorrad einen Helm , da rufe ich auch nicht nach dem Staat, dass er mir den vorgeschrieben "Eigenschutz" bezahlt. Da könnte man sicher nocht weitere Dinge aufzählen.
PAD
Re: FFP2 - Masken
27.04.2021 08:47
Okay, Computerfreak findet Masken, vor allem FFP2-Masken, kacke. Das haben jetzt alle verstanden.
Re: FFP2 - Masken
27.04.2021 09:15
Zitat
NVB
Zitat
Computerfreak
Wie eklig!

So etwas kann nur jemand schreiben, der es nicht ausprobiert hat.

Durch das Menthol im Kaugummi verliert sich der leicht muffige Geruch der Maske und Deine Birne klart auf, so dass Du nicht mehr so ausgiebig über Corona und die daraus resultierenenden Anweisungen des Staates auslassen musst. Wie "short-sightet" Deine Denke ist, wird bei den OP-Masken klar: Sie schützen lediglich Dein Gegenüber etwas vor Deiner ausgeatmeten Luft und Einatmen tust Du weitgehend ungefilterte Luft.

Ergänzend der Hinweis, dass durch die Kaubewegung der Kopf besser durchblutet wird und man sich auch daher fitter fühlt.

Atmungstechnisch merke ich zwischen OP- und FFP2-Maske übrigens kaum einen Unterschied.

Viele Grüße

Roman – Der Hanseat



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 27.04.2021 09:16 von Der Hanseat.
NVB
Re: FFP2 - Masken
27.04.2021 10:02
Zitat
Der Hanseat
Atmungstechnisch merke ich zwischen OP- und FFP2-Maske übrigens kaum einen Unterschied.


Und atmungstechnisch kann ich auch keinen Unterschied zwischen FFP2 und FFP3 feststellen, obwohl theroretisch der Atmungswiderstand bei FFP3 mit mindestens 99 Prozent Filterleistung und einer maximalen Leckage von 2 Prozent größer sein müsste als bei FFP2 mit mindestens 94 Prozent Filterleistung und 8 Prozent Leckage: [www.moldex-europe.com].

Vielleicht ist das Ganze mehr ein psychologisches Problem? Tief und gelassen einatmen hilft in jedem Fall!
Re: FFP2 - Masken
27.04.2021 15:13
Sicherlich ein psychologisches Problem mit Auswirkungen. War neulich beim Arzt und hatte überraschenderweise nur eine Sauerstoffsättigung von 94-95 %.
Für mich ungewöhnlich, weil ich sonst immer 98-99 % habe. Der Arzt meinte, das Problem haben viele, weil man sich auch "nicht mehr traut" in Räumen mit anderen Menschen tief durchzuatmen und auch durch die Maske gehemmt ist. Nach einigen ordentlichen Atemzügen war dann der übliche Wert wiederhergestellt. :-)
Das Verhalten soll auch zu Kopfschmerzneigung führen. Also tief durchatmen hilft.
Re: FFP2 - Masken
27.04.2021 16:51
Zitat
janf
Dünnes Eis im Kreis Segeberg, der deutlich unter einer 100er Inzidenz liegt..

Was hat das mit der Inzidenz zu tun? Corona-Notbremse ist Corona-Notbremse, ganz gleich, ob die örtliche Inzidenz 20 oder 200 ist. Es kann nicht angehen, dass die 20er Inzidenz von Klein Kleckersdorf gegen die 120er Inzidenz von Norderstedt gegengerechnet wird. 20 in Klein Kleckersdorf gegen 120 in Norderstedt = 70. So nicht!

Zitat
Computerfreak
Auch das ist ziemlich frech, angesichts der Tatsache, dass die Regelung über Nacht kam. Nicht jeder ist da informiert. Eine Übergangszeit von einer Woche sollte da schon drin sein.
Sinnvoll wäre es gewesen, wenn die VHH FFP2-Masken (natürlich unentgeltlich) an die Fahrgäste verteilt hätten.

Es wurde über das Wochenende in den Medien informiert. Wer das über das Wochenende nicht in den Medien erfahren hat, hat das dann am Montag morgen von der VHH erfahren und dementsprechend so gehandelt. Heute (Dienstag) morgen hatten alle in Norderstedt eine FFP2-Maske auf und es gab keine weiteren Ausschlüsse seitens der VHH. Von daher Ziel bestens erreicht ohne dass Vertragsstrafen erhoben worden sind. Bleibt nur zu hoffen, dass HOCHBAHN und S-Bahn Hamburg das auch so machen: Zugangskontrolle zum Bahnsteig; wer noch mit OP-Maske kommt, wird von HOCHBAHN-Wache / DB-Sicherheit aufgefordert, sich im nächsten Laden eine FFP2-Maske zu besorgen. Das ist keine Vertragsstrafe und jeder weiß anschließend, dass ab sofort eine FFP2-Maske erforderlich ist. Eine strenge, aber einfache und sehr wirksame Maßnahme, die Öffentlichkeit über die neue FFP2-Maskenpflicht zu informieren. Ein strenger Beförderungsausschluss mit bestimmten Hinweis auf die Rechtslage kann durchaus einfacher und effizienter als eine Vertragsstrafe sein. Es wäre wünschenswert, wenn mit Alkohol auch so verfahren wird: "Steigen Sie bitte mit dem offenem alkoholischen Getränk aus, Sie begehen eine Ordnungswidrigkeit, die bei starker Alkoholisierung oder direkter Feststellung durch die Polizei mit Bußgeld belegt werden kann!"
LH
Re: FFP2 - Masken
27.04.2021 16:58
Zitat
Jan Gnoth
Zitat
janf
Dünnes Eis im Kreis Segeberg, der deutlich unter einer 100er Inzidenz liegt..

Was hat das mit der Inzidenz zu tun? Corona-Notbremse ist Corona-Notbremse, ganz gleich, ob die örtliche Inzidenz 20 oder 200 ist. Es kann nicht angehen, dass die 20er Inzidenz von Klein Kleckersdorf gegen die 120er Inzidenz von Norderstedt gegengerechnet wird. 20 in Klein Kleckersdorf gegen 120 in Norderstedt = 70. So nicht!
Weil es so im Infektionsschutzgesetz steht. Relevant ist die Inzidenz des Kreises bzw. der kreisfreien Städte bzw. Hamburg und Berlin als Bundesländer.
Re: FFP2 - Masken
27.04.2021 20:03
Zitat
LH
Zitat
Jan Gnoth
Zitat
janf
Dünnes Eis im Kreis Segeberg, der deutlich unter einer 100er Inzidenz liegt..

Was hat das mit der Inzidenz zu tun? Corona-Notbremse ist Corona-Notbremse, ganz gleich, ob die örtliche Inzidenz 20 oder 200 ist. Es kann nicht angehen, dass die 20er Inzidenz von Klein Kleckersdorf gegen die 120er Inzidenz von Norderstedt gegengerechnet wird. 20 in Klein Kleckersdorf gegen 120 in Norderstedt = 70. So nicht!
Weil es so im Infektionsschutzgesetz steht. Relevant ist die Inzidenz des Kreises bzw. der kreisfreien Städte bzw. Hamburg und Berlin als Bundesländer.

Ein Blick ins Gesetz, veröffentlicht im Bundesgesetzblatt www.bgbl.de, verrät im Artikel 1 Absatz (1):

Überschreitet in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt an drei aufeinanderfolgenden Tagen die ... Anzahl der Neuinfektionen ... je 100 000 Einwohner innerhalb von sieben Tage den Schwellenwert von 100, so gelten dort ...:
...
9. bei Beförderung von Personen im öffentlichen Personennah- oder -fernverkehr ... besteht für Fahrgäste ... die Pflicht zum Tragen einer Atemschutzmaske (FFP2 oder vergleichbar); eine Höchstbesetzung der jeweiligen Verkehrsmittel mit der Hälfte der regulär zulässigen Fahrgastzahlen ist anzustreben; für das Kontroll- und Servicepersonal, soweit es in Kontakt mit Fahrgästen kommt, gilt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske.

Damit ist klar, dass die Pflicht für Fahrgäste zum Tragen von FFPS-Masken im HVV momentan nicht in den Landkreisen Harburg, Lüneburg, Herzogtum Lauenburg und Segeberg gilt. Und damit auch nicht in Norderstedt.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 27.04.2021 20:48 von Neu Wulmstorf.
NVB
Re: FFP2 - Masken
27.04.2021 22:25
Zitat
Neu Wulmstorf
Damit ist klar, dass die Pflicht für Fahrgäste zum Tragen von FFPS-Masken im HVV momentan nicht in den Landkreisen Harburg, Lüneburg, Herzogtum Lauenburg und Segeberg gilt. Und damit auch nicht in Norderstedt.


Der Landkreis Harburg ist ein Flickenteppich: [www.kreiszeitung-wochenblatt.de]. Was soll die Besserwisserei über die Masken? Soll hier Gesetzen Genüge getan werden oder will man sich bestmöglich vor Corona schützen?

Der Träger einer OP-Maske hat definitiv keinen Schutz vor den Viren anderer!
Zitat
Computerfreak
Zitat
Kirk
Heute habe ich im Bus noch viele im Bus mit OP-Masken gesehen. Gerade als mir das auffiel ,brüllte (oder das Mikrophon war auf "Scooter" gestellt) die Fahrerin:"Hier sind noch welche mit OP-Masken, die sind jetzt Verboten, nurnoch FFP2-Masken!!"

Ziemlich primitive Ausdrucksweise von der Trulla. Das kann man ja wohl etwas galanter rüberbringen.

Das hat Stil - eine primitive Ausdrucksweise bescheinigen und die Fahrerin dann als "Trulla" bezeichnen. Besser kann man sich nicht selbst entlarven.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 27.04.2021 23:36 von Pommes Schranke.
Zitat
Computerfreak
Auch das ist ziemlich frech, angesichts der Tatsache, dass die Regelung über Nacht kam. Nicht jeder ist da informiert. Eine Übergangszeit von einer Woche sollte da schon drin sein.
Sinnvoll wäre es gewesen, wenn die VHH FFP2-Masken (natürlich unentgeltlich) an die Fahrgäste verteilt hätten.

Über Nacht.... Wir haben seit über einem Jahr eine Pandemie. Da ist es sinnvoll nicht immer nur Rtl II zu gucken, sondern sich generell mal zu informieren. Das kam nicht "über Nacht".

Bei der Verteilung der Masken (zumindest in den ersten Tagen) bin ich aber tatsächlich bei Dir. Sowas nimmt viel Druck aus dem Kessel.
Re: FFP2 - Masken
28.04.2021 04:57
Zitat
Pommes Schranke
Das hat Stil - eine primitive Ausdrucksweise bescheinigen und die Fahrerin dann als "Trulla" bezeichnen. Besser kann man sich nicht selbst entlarven.

Das Teil hat sich erledigt, da Kirk das noch näher erläutert hat.

Zitat
Kirk
Ich glaube sie hat es nur gut gemeint. Ihr Pech war aber wohl die nähe zum Mikrophon und meine nähe am Lautsprecher. Dazu kam noch ein starker osteuropäischer Akzent.

Somit kannste meinen Kommentar dazu streichen.
AJL
Re: FFP2 - Masken
12.05.2021 15:40
Fünf Werktage Inzidenz unter 100, Ausgangssperre aufgehoben.

Was ist mit den FFP2-Masken ? Können diese Teppiche jetzt wieder durch medizinische Masken ersetzt werden ?
Re: FFP2 - Masken
12.05.2021 15:49
Zitat
https://www.hvv.de/de/service/fragen-und-antworten/coronavirus
Gilt die FFP2-Maskenpflicht auch bei einer 7-Tage-Inzidenz unter 100?

Ja. Die Eindämmungsverordnung der Stadt Hamburg gilt weiterhin. Sie beinhaltet auch die FFP2-Pflicht im ÖPNV, unabhängig von der aktuellen Inzidenz.
Re: FFP2 - Masken
12.05.2021 22:01
Zitat
Sören
Zitat
https://www.hvv.de/de/service/fragen-und-antworten/coronavirus
Gilt die FFP2-Maskenpflicht auch bei einer 7-Tage-Inzidenz unter 100?

Ja. Die Eindämmungsverordnung der Stadt Hamburg gilt weiterhin. Sie beinhaltet auch die FFP2-Pflicht im ÖPNV, unabhängig von der aktuellen Inzidenz.

Wobei sich die Hamburger Eindämmungsverordnung nur auf Hamburg bezieht. Ob die entsprechenden Verordnungen von Niedersachsen und Schleswig-Holstein auch eine FFP2-Maskenpflicht im ÖPNV verlangen, ist mir allerdings nicht bekannt. Unabhängig davon halte ich es für sinnvoll, die FFP2-Maske zu verwenden.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen