Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Frage zur Reaktivierung der Heidekrautbahn zwischen Basdorf - Wilhelmsruh
geschrieben von Bahnfreund Schranke 
Zitat
Johannes S.
Zur Info: Seit gestern werden auf Höhe der zukünftigen Rampe beim Hp Wilhelmsruh Probebohrungen durchgeführt.

Hallo,

danke für den Hinweis! Ich bin vorhin extra mal hingefahren. Allerdings waren die Arbeiten wohl schon wieder beendet. Es fanden sich lediglich noch die Öffnungen und Farbmarkierungen von einer Handvoll kleiner Bohrlöcher, allesamt unmittelbar östlich des Mauerwegs, das wäre dann unter der zukünftigen Fußgängerrampe. Im Bereich der Dammverbreiterung an der Nordbahn oder der Gleisrampe der Heidekrautbahn waren keine Bohrungen zu entdecken.

Viele Grüße
André
Gerade räumt man mit einem Kettenbagger die Wurzeln der Bäume weg die man letztes Jahr vor der Vermessung abgesägt hat. Aber es ist jetzt nicht so spannend das sich Bilder lohnen würden.
Entschuldigt, wenn das allen schon klar ist. Aber ich bin da verwirrt...

Verstehe ich das richtig:
Die Strecke ist planfestgestellt es finden aber nur bauvorbereitende Maßnahmen statt, weil die Finanzierung noch nicht geklärt ist?
Zitat
PassusDuriusculus
Entschuldigt, wenn das allen schon klar ist. Aber ich bin da verwirrt...

Verstehe ich das richtig:
Die Strecke ist planfestgestellt es finden aber nur bauvorbereitende Maßnahmen statt, weil die Finanzierung noch nicht geklärt ist?

Planfestgestellt ist nur die neue Rampe auf den Damm und der Bahnhof. Der Rest der Strecke ist außer Betrieb und braucht für die Aufwertung ein eigenes Verfahren.

Damit das Planrecht nicht verfällt, werden nun erste Maßnahmen durchgeführt.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Der Rest der Strecke ist mitnichten außer Betrieb.
Da findet regulär (auch wenn aktuell nur sporadisch) Verkehr statt.
Zitat
PassusDuriusculus
Entschuldigt, wenn das allen schon klar ist. Aber ich bin da verwirrt...

Verstehe ich das richtig:
Die Strecke ist planfestgestellt es finden aber nur bauvorbereitende Maßnahmen statt, weil die Finanzierung noch nicht geklärt ist?

Ganz so kann man das nicht sagen. Ja, die neue (umzuverlegende) Strecke von der Hertzstraße bis zum neuen Bahnhof Wilhelmsruh ist planfestgestellt. Aktuell läuft die Ausführungsplanung, diese ist finanziert. "Richtige" Baumaßnahmen können erst nach Fertigstellung und Bestätigung der Ausführungsplanung ausgeschrieben werden und erfolgen. Für diese Leistungsphase gibt es m.W. noch keine Finanzierung, weil die Realisierungskosten ja erst mit der Ausführungsplanung in der nötigen Genauigkeit ermittelt werden.

Siehe auch: https://de.wikipedia.org/wiki/Leistungsphasen_nach_HOAI

Viele Grüße
André
Zitat
chilldow
Der Rest der Strecke ist mitnichten außer Betrieb.
Da findet regulär (auch wenn aktuell nur sporadisch) Verkehr statt.

Missverständnis, da habe ich mich beim schnellen Antworten zu verkürzt ausgedrückt und zwei Themen vermischt. Gemeint mit "außer Betrieb" war der Teil der wiederaufzubauenden Strecke entlang des Pankow Parks gemeint. Das Planrechtsverfahren wird wohl für die gesamte Strecke notwendig, um die Streckengeschwindigkeit anzuheben.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Um hier weiterzumachen. Warum ist eigentlich nicht eine gemeinsame Nutzung eines Bahnsteiges für Heidekraut und Nordbahn vorgesehen, oder sogar S-Bahn? Das würde doch den Umsteigekomfort erhöhen. Natürlich würde das in ferner Zukunft auch in Schönholz möglich sein.

Heidekraut zum Hauptbahnhof
Bei aller Liebe zum Komfort ist ja der gegenläufige Trend zu beobachten. Birkenwerder wird ja entflochten auf Grund der negativen Beeinflussung beider Systeme, so dass ein eigener Regionalbahnsteig kommt.
In Wilhelmsruh seh ich da auch keine Möglichkeit, da dies Platztechnisch nicht geht. Da müsste die Verbindungskurve ja viel früher an die Nordbahn geführt werden, damit die Weichenverbindungen Platz haben.
Zitat
Heidekraut
Um hier weiterzumachen. Warum ist eigentlich nicht eine gemeinsame Nutzung eines Bahnsteiges für Heidekraut und Nordbahn vorgesehen, oder sogar S-Bahn? Das würde doch den Umsteigekomfort erhöhen. Natürlich würde das in ferner Zukunft auch in Schönholz möglich sein.

Weder in Wilhelmsruh noch in Schönholz ist ein Halt der Nordbahn angedacht. Der einzige zusätzliche Halt an der Nordbahn ist in Wittenau angedacht. Schönholz wäre zwar für die Umsteiger aus Heidekraut nach Tegel/Hennigsdorf interessant, aber wie viele werden das sein?

Wie viele würden da überhaupt aus/umsteigen? Vermutlich bleiben 95% der Fahrgäste sitzen und fahren weiter nach Gesundbrunnen.
Mich erinnert das alles an die Flughafenanbindungsdiskussion, bei der man davon ausgeht, dass jeder nun unbedingt aus jedem Dorf nur noch zum Flughafen muss.

Der Halt in Wilhelmsruh scheint ja eher historischen Character zu haben (ehemaliger Endbahnhof). Vlt. wäre es sogar sinnvoller gewesen, in Wilhelmsruh nur ein Überwerfungsbauwerk für das Gleis der Nordbahn Richtung Norden und für die Heidekraut eine Rampe zwischen den Nordbahngleisen für kreuzungsfreies Einfädeln zu bauen und den nächsten Halt in Schönholz zu etablieren.

Andererseits gibt es eben das Industriegebiet in Wilhelmsruh.

Aber reagieren kann man ja später immer noch. Hauptsache, der 1. Schritt wird endlich umgesetzt.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 04.05.2020 10:26 von DerMichael.
Zitat
DerMichael
Der Halt in Wilhelmsruh scheint ja eher historischen Character zu haben (ehemaliger Endbahnhof).

Nicht nur der ehemalige, sondern doch - zumindest vorübergehend - auch der künftige? Oder habe ich was verpasst (oder auf der 26-seitigen Diskussion übersehen :)) und die Züge sollen direkt ab Eröffnung (sinnvollerweise!) nach Gesundbrunnen durchgebunden werden?

Auch die NEB spricht in ihrer Broschüre "Die Heidekrautbahn: Über Wilhelmsruh nach Gesundbrunnen" von 2018 von einer geplanten Weiterführung der NEB-Strecke bis Gesundbrunnen. (pdf, Karte auf S. 6 in der Druckversion und S. 4 in der pdf).
Zitat
def
Zitat
DerMichael
Der Halt in Wilhelmsruh scheint ja eher historischen Character zu haben (ehemaliger Endbahnhof).

Nicht nur der ehemalige, sondern doch - zumindest vorübergehend - auch der künftige? Oder habe ich was verpasst (oder auf der 26-seitigen Diskussion übersehen :)) und die Züge sollen direkt ab Eröffnung (sinnvollerweise!) nach Gesundbrunnen durchgebunden werden?

Auch die NEB spricht in ihrer Broschüre "Die Heidekrautbahn: Über Wilhelmsruh nach Gesundbrunnen" von 2018 von einer geplanten Weiterführung der NEB-Strecke bis Gesundbrunnen. (pdf, Karte auf S. 6 in der Druckversion und S. 4 in der pdf).

Es war angedacht, zuerst eine Teilinbetriebnahme bis Wilhelmsruh zu machen. Dann ist dieser Bahnsteig natürlich Endbahnhof. Eine Durchbindung nach Gesundbrunnen würde dann später kommen. Der Halt in Wilhelmsruh macht außerdem Sinn, um einen Umstieg zur S-Bahn zu ermöglichen (Richtung Tegel + Oranienburg).

Für die Nordbahn gibt es aktuell meines Wissens keine konkreten Planungen zu einer Wiederinbetriebnahme der Fernbahngleise. Ein Überwerfungsbauwerk auf Vorrat wäre dann doch ein bisschen zu viel des Guten.
Zitat
Latschenkiefer
Der Halt in Wilhelmsruh macht außerdem Sinn, um einen Umstieg zur S-Bahn zu ermöglichen (Richtung Tegel + Oranienburg).

Welche arme Seele soll sich denn zumuten, in Wilhelmsruh und gleich danach wieder in Schönholz umzusteigen, um nach Tegel zu kommen?

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 04.05.2020 12:26 von B-V 3313.
Zitat
B-V 3313
Zitat
Latschenkiefer
Der Halt in Wilhelmsruh macht außerdem Sinn, um einen Umstieg zur S-Bahn zu ermöglichen (Richtung Tegel + Oranienburg).

Welche arme Seele soll sich denn zumuten, in Wilhelmsruh und gleich danach wieder in Schönholz umzusteigen, um nach Tegel zu kommen?

Nach Tegel geht es mit Umstieg in Wilhelmsruher Damm vermutlich schneller.

Es ist aber vollständig müßig, über den Sinn des Heidekraut-Bahnhofs Wilhelmsruh zu diskutieren, da dieser nun mal in der ersten Baustufe der Endbahnhof ist.

Viele Grüße
André
Das mit dem fehlenden Halt der Nordbahn habe ich nicht bedacht. Meine Vorstellung war auch immer, man könnte direkt am S-Bahnsteig halten und zwar am falschen Gleis, aber das ist natürlich illusorisch. Ein Umsteigen in Schönholz wäre besser als in Wilhelmsruh. Aber ich schätze das wird nicht so kommen. Man muss halt in Gesundbrunnen umsteigen, wenn man Richtung Hennigsdorf will. Hinzu kämen planerische und rechtliche Fragen, was den Besitz betrifft mit der DBahn.

Heidekraut zum Hauptbahnhof
Zitat
Latschenkiefer
Es war angedacht, zuerst eine Teilinbetriebnahme bis Wilhelmsruh zu machen. Dann ist dieser Bahnsteig natürlich Endbahnhof. Eine Durchbindung nach Gesundbrunnen würde dann später kommen.
Die Frage wäre allerdings: was passiert mit dem Bahnsteig bei Durchbindung bis Gesundbrunnen?
Ich hab mir gestern nochmal das Video der NEB dazu angesehen, die dortige Visualisierung sieht so aus, als wäre das Heidekraut-Gleis sowie der Bahnsteig einem späteren zweigleisigen Wiederaufbau der Nordbahn im Weg bzw müßte abgerissen werden, wenn das passiert.
Ist vielleicht genau das vorgesehen?

Es kann aber auch einfach sein, dass das Video diesbezüglich nicht akurat ist und das Gleis und Bahnsteig neben den Gleisachsen der Nordbahn liegen werden.

~ Mariosch
Zitat
Mariosch
Zitat
Latschenkiefer
Es war angedacht, zuerst eine Teilinbetriebnahme bis Wilhelmsruh zu machen. Dann ist dieser Bahnsteig natürlich Endbahnhof. Eine Durchbindung nach Gesundbrunnen würde dann später kommen.
Die Frage wäre allerdings: was passiert mit dem Bahnsteig bei Durchbindung bis Gesundbrunnen?
Ich hab mir gestern nochmal das Video der NEB dazu angesehen, die dortige Visualisierung sieht so aus, als wäre das Heidekraut-Gleis sowie der Bahnsteig einem späteren zweigleisigen Wiederaufbau der Nordbahn im Weg bzw müßte abgerissen werden, wenn das passiert.
Ist vielleicht genau das vorgesehen?

Es kann aber auch einfach sein, dass das Video diesbezüglich nicht akurat ist und das Gleis und Bahnsteig neben den Gleisachsen der Nordbahn liegen werden.

~ Mariosch

Das Gleis liegt neben der Nordbahn und die Weiche hinter dem Bahnsteig. Sollte also irgendwann die Nordbahn wieder aufgebaut werden, ändert sich für die Heidekrautbahn gar nichts. Interessant wird höchstens die Frage, wie der "Zwischenzustand" mit der Reaktivierung Wilhelmsruh - Schönholz Gleis- und Weichentechnisch aussehen wird.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Nein, das passt alles. Dafür wird ja auch der Damm der Nordbahn verbreitert.
Es gibt dann ausreichend Platz für zwei Fernbahngleise auch mit heute üblichen Gleismittenabständen.
Ein Abriss eines gebauten Bahnsteigs der NEB ist ausgeschlossen und das dritte Gleis wird dann vor der Brücke Kopenhagener Str. mittels Weichenverbindung in die Fernbahn einfädeln.
Zitat
chilldow
Nein, das passt alles. Dafür wird ja auch der Damm der Nordbahn verbreitert.
Es gibt dann ausreichend Platz für zwei Fernbahngleise auch mit heute üblichen Gleismittenabständen.
Dann bin ich beruhigt, das sieht hier nämlich anders aus. :)
Und bei den heutigen Planungen, die maximal von 5 vor 12 bis Mittag vorrausschauend angelegt werden, weiß man ja nie...

~ Mariosch
Die Nordbahn wir noch auf Jahrzehnte nicht kommen.

So lange die Bahn zwischen Karower Kreuz und Gesundbrunnen nicht ausgelastet ist, gibt es für das Verbuddeln von Unsummen keinen Grund außer 5 min Fahrzeitverkürzung bei gleichzeitig vehementem Protest der zahlungsstarken Bewohner in Hermsdorf und Frohnau eventuell sogar Teile von Waidmannslust inzwischen, das dürfte ähnlich zäh werden wie bei der Dresdener Bahn. Wer kann es ihnen subjektiv verübeln...….
Die haben nichts davon außer Lärm und tolle neue hohen Wände und außerdem viel Baustress. Das wird sich kein Planer freiwillig antun.

Nebenbei:
In Hermsdorf wurden/werden gerade "spottbillige" Wohnungen auf dem ehemaligen Güterbahnhof errichtet, direkt neben der Bahn.

Allerdings rückt die Bahn natürlich mit ihrer neuen Zugwartungsanlage in Schönholz plus der Heidekrautbahn immer weiter Richtung Norden vor (in x Jahren...…).
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen