Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Umbau Schöneweide
geschrieben von Logital 
Zitat

"ECG7C" am 31.8.2021 um 17.59 Uhr:

Irgendann im August muß der Dönermann seinen Verkaufsstand losgeworden sein

Ich habe mir heute 'mal die Ecke angeschaut:



Der noch am Zaun hängenden Ankündigung zufolge hat der Besitzer des "Verkaufspavillons" ab dem 2.7.2021 den Abbau geplant. Die Bahn kann den Abbau nicht bauftragt haben, die dutzt uns nämlich nicht. Hier noch einen "Weitwinkelblick" auf das Grundstück:



Viele Grüße, Thomas

--
Thomas Krickstadt, Berlin, Germany, usenet@krickstadt.de
Re: Umbau Schöneweide
05.09.2021 15:04
... als wenn der 1. Spatenstich für die VLS Schöneweide noch in diesem Jahr stattfinden würde ;-)
Och, mir würde es schon reichen, wenn ich die Pläne noch vor dem 1. Spatenstich sehen könnte. Dann kann man von mir aus die Bauleistungen ausschreiben, bevor eigentlich genau feststeht, was gebaut werden soll. Wenn es der Beschleunigung des Baus dient ...

Gruß, Thomas

--
Thomas Krickstadt, Berlin, Germany, usenet@krickstadt.de
Re: Umbau Schöneweide
05.09.2021 15:42
Pläne gibt es. Oder gibt es keine öffentliche Pläne der VLS? Sollte sogar hier im Forum verlinkt worden sein.
Zitat

"ECG7C" am 5.9.2021 um 15.42 Uhr:

Pläne gibt es. Oder gibt es keine öffentliche Pläne der VLS?

Nicht, dass ich wüsste.

Zitat

Sollte sogar hier im Forum verlinkt worden sein.

Dann wäre es nett von Dir, die Adresse eines solchen Artikels in diesem Diskussionsfaden zu nennen. Du findest die Adresse in der Überschrift eines solchen Artikels.

Gruß, Thomas

--
Thomas Krickstadt, Berlin, Germany, usenet@krickstadt.de
Re: Umbau Schöneweide
05.09.2021 16:53
Zitat
ECG7C
Abmessungen zum Tunnel sowie Angaben zur Entwässerung hier: [www.uvp-verbund.de]

Das Bauwerk besitzt eine lichte Weite von 10,50 m und die lichte Höhe beträgt ≥ 4,75 m.

Für die Entwässerung der gesamten Fläche im Bereich der Gleisschleife werden zwei neue Regenwasserkanäle eingebaut. Das Regenwasser wird in ein Regenrückhaltebecken eingeleitet

Im Bereich der südlichen Gleisschleife wird ein unterirdisches Regenrückhaltebecken mit einem Speichervolumen von ca. 250 m³ hergestellt

Der Höhenunterschied zwischen dem neuen Regenwasserkanal der BVG und dem bestehenden Regenwasserkanal der Berliner Wasserbetriebe im Sterndamm ist mit einer Hebeanlage in einem Übergabeschacht zu überwinden


[www.uvp-verbund.de]

Straßenbahnunterführung: Die Entwässerung wird durch eine Längsneigung von 0,5 ‰ gewährleistet, am Tiefpunkt östlich der Straßenbahnunterführung ist ein Querrinne zur Entwässerung vorgesehen, deren Einlauf- und Abflussvermögen auf ein Maximum ausgelegt wird, um Rückstau in der Unterführung zu vermeiden.

[www.uvp-verbund.de]

Der Höhenplan spricht eine sehr deutliche Sprache: [www.uvp-verbund.de]

Sind das die gesuchten Pläne?
Zitat

"ECG7C" am 5.9.2021 um 16.53 Uhr:

Sind das die gesuchten Pläne?

Nein, das ist der Entwurf vom 5.12.2018, dessen Unterlagen ich seit dem 28.1.2019 auf meiner Platte habe, und der vom 28.1. bis 27.2.2019 ausgelegt wurde. Auf einer Seite der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz werden aktuell "Bauvorhaben in Anhörung" und "Planfestgestellte Bauvorhaben" aufgeführt, darauf ist die genannte Auslegung, aber kein Planfeststellungsbeschluss für die "Verkehrslösung Schöneweide" ausgewiesen.

Im Entwurf vom 5.12.2018 sollen beispielsweise beide Straßenbahnlinien aus Adlershof (61 und 63) bis nach Schöneweide weitergeführt werden. Das ist meines Wissens aus diesem Forum nach nicht mehr so geplant. In einer E-Mail vom 9.7.2021, die Arnd auf Nachfrage erhalten und mir weitergeleitet hat, bestätigt Herr Wanzek von der Planfeststellungsbehörde, dass von der BVG noch zwei wichtige Unterlagen zur Planfeststellung fehlen, sodass er dafür keinen Termin nennen kann.

Gruß, Thomas

--
Thomas Krickstadt, Berlin, Germany, usenet@krickstadt.de
Zitat
krickstadt
Zitat

Arnd Hellinger am 31.8.2021 um 18.19 Uhr:

Der PFB soll aber in diesen Tagen erlassen werden [...]

Zitat

"der weiße bim" am 4.9.2021 um 0.25 Uhr:

Gestern hat die BVG Ausschreibungsunterlagen für Bauleistungen "Verkehrslösung Schöneweide" veröffentlicht [...]

Ähm, wie können Bauleistungen ausgeschrieben werden, wenn die Planfeststellung noch nicht beschlossen wurde? Oder wurde die "geheim" beschlossen?

Im von Mario verlinkten Text steht, dass sich die BVG die Aufhebung der Ausschreibung für den Fall vorbehält, dass PFB und/oder Zuwendungsbescheid bis Ende der Bindungsfrist nicht bei ihr eingehen sollten. Insofern hat sich der Auftraggeber da abgesichert.

Bei Wista II und Turmstraße I war es aber doch auch so, dass die Bauleistungen schon ein paar Tage vor Bekanntgabe des PFB ausgeschrieben wurden...

Viele Grüße
Arnd
Re: Umbau Schöneweide
05.09.2021 22:01
Was ich an dem ganzen Konzept etwas merkwürdig finde ist, dass es für die Züge aus Richtung Süden keinerlei Überholmöglichkeit in der Schleife geben wird.

Bei einer Nutzung von ausschließlich 61 und 63 mag das vielleicht noch gehen, aber irgendwann wird auch dort die M11-Tram wenden und das wird dann kritisch.

Es ist auch baulich kein Platz für ein weiteres Gleis vorgehalten, es sei denn, man baut den Bahndamm teils zurück.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 05.09.2021 22:01 von Leyla.
Zitat
Leyla
Was ich an dem ganzen Konzept etwas merkwürdig finde ist, dass es für die Züge aus Richtung Süden keinerlei Überholmöglichkeit in der Schleife geben wird.

Bei einer Nutzung von ausschließlich 61 und 63 mag das vielleicht noch gehen, aber irgendwann wird auch dort die M11-Tram wenden und das wird dann kritisch.

Sofern die "M11-Tram" jemals kömmt, wird das keine eigenständige Linie werden, sondern aus Verlängerungen bis dahin vom Norden her in Schöneweide und Johannisthal endender Linien wie etwa der M17 und 21 gebildet. Es ist ja derzeit gar nicht - auch nicht langfristig bis 2050 - geplant oder angedacht, im gesamten Laufweg des M11 bis Zehlendorf eine Straßenbahn zu bauen. Insofern bedarf es in Schöneweide (absehbar) auch keiner weiteren Wendekapazitäten.

Viele Grüße
Arnd
Zitat
Arnd Hellinger
Bei Wista II und Turmstraße I war es aber doch auch so, dass die Bauleistungen schon ein paar Tage vor Bekanntgabe des PFB ausgeschrieben wurden...

So ist es. Für den Start der Ausschreibung der Bauleistungen reicht der BVG als Bauherr die Mittelzusage des Senats. Dann liegt das Risiko beim Aufgabenträger. Wären die Hauptbauleistungen für Wista II erst nach rechtskräftigem Erlass des PFB ausgeschrieben worden, stünde die Strecke jetzt nicht kurz vor der Inbetriebnahme.
Beim Senat sind pragmatische Entscheidungen durchaus üblich. Man erinnere sich nur an den Gleisbau auf der Oberbaumbrücke oder in der Leipziger Straße. Dafür ist nie jemand haftbar gemacht worden.

so long

Mario
Re: Umbau Schöneweide
05.09.2021 23:57
Zitat
der weiße bim
Gestern hat die BVG Ausschreibungsunterlagen für Bauleistungen "Verkehrslösung Schöneweide" veröffentlicht: [vergabekooperation.berlin]
Mit 22 Monaten Bauzeit wird gerechnet.

Die Veröffentlichung wird nicht angezeigt.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 06.09.2021 00:16 von Henning.
Zitat
Henning
Zitat
der weiße bim
Gestern hat die BVG Ausschreibungsunterlagen für Bauleistungen "Verkehrslösung Schöneweide" veröffentlicht: [vergabekooperation.berlin]
Mit 22 Monaten Bauzeit wird gerechnet.

Die Veröffentlichung wird nicht angezeigt.

Der komplette Server scheint abgeschaltet oder gestört zu sein - mit dem konkreten Vergabeverfahren hat das also rein gar nichts zu tun. Einfach morgen nochmal aufrufen.

Das ist übrigens dieselbe Fehlermeldung, die auch der Server dieses Forums gerne in den Nachtstunden manchmal ausgibt...

Viele Grüße
Arnd
Re: Umbau Schöneweide
07.09.2021 09:05
Zitat
Arnd Hellinger
Zitat
Leyla
Was ich an dem ganzen Konzept etwas merkwürdig finde ist, dass es für die Züge aus Richtung Süden keinerlei Überholmöglichkeit in der Schleife geben wird.

Bei einer Nutzung von ausschließlich 61 und 63 mag das vielleicht noch gehen, aber irgendwann wird auch dort die M11-Tram wenden und das wird dann kritisch.

Sofern die "M11-Tram" jemals kömmt, wird das keine eigenständige Linie werden, sondern aus Verlängerungen bis dahin vom Norden her in Schöneweide und Johannisthal endender Linien wie etwa der M17 und 21 gebildet. Es ist ja derzeit gar nicht - auch nicht langfristig bis 2050 - geplant oder angedacht, im gesamten Laufweg des M11 bis Zehlendorf eine Straßenbahn zu bauen. Insofern bedarf es in Schöneweide (absehbar) auch keiner weiteren Wendekapazitäten.

Ja gut. Das stimmt natürlich auch.

Wobei man auch die 61/63 mit der 67/67E koppeln könnte, oder die beiden Linien meinetwegen auch notfalls zum Betriebshof Nalepastraße führen könnte.

Am WE und abends wird ohnehin zwischen S Schöneweide und Landschaftspark Johannisthal bzw. S Adlershof ausschließlich die M17 unterwegs sein.
In der Zeit fährt auch die 67 bzw. 67E nicht.
Dann ist auch das Schleifengleis frei.

Oder man baut die Haltestelle auf der Nordseite vom Bahnhof wieder auf, als Stumpfendhaltestelle für die M11.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 07.09.2021 09:09 von Leyla.
Zitat

"Leyla" am 7.9.2021 um 9.05 Uhr:

Oder man baut die Haltestelle auf der Nordseite vom Bahnhof wieder auf, als Stumpfendhaltestelle für die M11.

Laut dem Planungsentwurf aus dem Jahr 2018 soll dort ein großer Parkplatz entstehen (verkleinerter Schnappschuss der PDF-Datei "U05-1_Lageplan_29270.pdf"):



Gruß, Thomas

--
Thomas Krickstadt, Berlin, Germany, usenet@krickstadt.de
Re: Umbau Schöneweide
07.09.2021 10:31
Sieht schön aus der Plan. Ein bisschen wie auf einer Modellbahnbahnplatte. Und man kann ja auch wirklich im Kreis fahren.

*******
Beachten Sie die 3G-Regeln: Gelesen, gelacht, geantwortet.
Re: Umbau Schöneweide
08.09.2021 08:49
Zitat
Logital
Und man kann ja auch wirklich im Kreis fahren.

Und das stellt damit auch die Überholmöglichkeit aus Richtung Süden dar: Der zu überholende Zug fährt eine Runde im Kreis, während der überholende Zug den direkten Weg nimmt.

Gruß
Dirk
Re: Umbau Schöneweide
27.09.2021 11:55
Der Planfeststellungsbeschluß wurde am 26.08.2021 erlassen und wird in den nächsten Tagen veröffentlicht.
Zitat
Bd2001
Der Planfeststellungsbeschluß wurde am 26.08.2021 erlassen und wird in den nächsten Tagen veröffentlicht.

Woher weißt Du das? Auf der entsprechenden Senatsseite ist dazu jedenfalls noch nichts zu finden...

Wäre dem aber so, erklärte dies natürlich die vor drei Wochen von der BVG publizierte Absicht, entsprechende Bauleistungen zeitnah wettbewerblich vergeben zu wollen. Leider ist man da aber hinsichtlich der Umsetzungszeiträume und -möglichkeiten wieder erheblich von DB Netz abhängig. :-(

Viele Grüße
Arnd
Re: Umbau Schöneweide
27.09.2021 16:17
Zitat
Arnd Hellinger
Zitat
Bd2001
Der Planfeststellungsbeschluß wurde am 26.08.2021 erlassen und wird in den nächsten Tagen veröffentlicht.

Woher weißt Du das? Auf der entsprechenden Senatsseite ist dazu jedenfalls noch nichts zu finden...

Wäre dem aber so, erklärte dies natürlich die vor drei Wochen von der BVG publizierte Absicht, entsprechende Bauleistungen zeitnah wettbewerblich vergeben zu wollen. Leider ist man da aber hinsichtlich der Umsetzungszeiträume und -möglichkeiten wieder erheblich von DB Netz abhängig. :-(

Die 60 Meter zweigleisige Strecke durch die Unterführung können ja dann gebaut werden wenn dieser dann endlich mal fertig wird. Das ist in einem Monat erledigt. Irgendwann im Jahr 2023. Nur wo sollen die Linien enden während der Bauzeit?
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen