Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Sammelthread: Nahverkehr in Brandenburg
geschrieben von Marc1 
Zitat
phönix
Zitat
andre_de
Die Talent 2 sind auf längerer Strecke, wie z.B. nach Dessau, eine einzige Zumutung.

Ja natürlich sind die Doppelstockzüge bequemer, aber so schlimm sind die Talente nach meinem Eindruck denn doch nicht. Richtet sich Deine Kritik eher an die Sitze oder an die Beinfreiheit?

Sitze, Tisch, Beinfreiheit, Fahrgeräusche, Klimatisierung/Zugluft, … Man kann nicht vernünftig sitzen, man kann nicht richtig arbeiten, Sachen ablegen geht auch nicht. Der Zug ist eine einzige Fehlkonstruktion, und die billigste Inneneinrichtung von DB Regio gibt ihm dann den Rest (die Abelio-Züge sind ein Stück angenehmer zum Sitzen und Arbeiten). Für eine halbe Stunde bis Michendorf als Nahverkehr mag das ja noch gehen, aber nicht für zwei Stunden bis Dessau.

Viele Grüße
André
Es ist eigentlich erstaunlich, dass die Nachteile während der Erprobungsphase nie aufgefallen sind.

Mit besten Grüßen

phönix
Zitat
phönix
Es ist eigentlich erstaunlich, dass die Nachteile während der Erprobungsphase nie aufgefallen sind.

Ja nicht, dafür aber bereits bei den ersten Fahrten mit Fahrgästen.

Ergo hat man den Fahrgastraum wohl entweder gar nicht oder nur mit Kleinwüchsigen und Beinamputierten Fahrgästen ohne Gepäck "erprobt".

(Im Ernst: Bei den Testfahrten, die ich vor der Inbetriebnahme gesehen habe, waren noch Schutzfolien über den Sitzen. Die hat offensichtlich nie jemand erprobt, sondern ein Volltheoretiker - vermutlich Autofahrer - mit einer entsprechenden Platznutzungs-Optimierungs-Software entworfen.)
Wenn sie denn mal Platznutzung und Optimierung betrieben hätten. Auf Fensterplätzen hat man ja den Spaß auf der einen Seite mit seinem Nachbarn kuscheln zu müssen während auf der anderen Seite ein Haufen Platz zwischen Fenster und Sitz verschwendet und durch die fest verbaute Armlehne unbenutzbar gemacht wird. Aber fairerweise wird die Variante mit der verbauten Armlehne dann auch weitgehend Richtung Gang benutzt, damit der Gangsitzer auch wirklich aufstehen muss wenn jemand vom Fenster durchmöchte, statt mal eben die Armlehne hochzuklappen und die Füße Richtung Gang wegzudrehen.

Sollten da nicht Umgestaltungen kommen mit der neuen Ausschreibung? Weiß man da schon was?
Zitat
Philipp Borchert
Die Brünner T6-Dreier kannte ich noch nicht (ist das auch eine jüngere Entwicklung wie mit den T4D-Dreiern in Leipzig und Dresden?), der Rest ist mir geläufig. 105Na-Dreier habe ich Ende Februar in Danzig selbst erleben dürfen. Und tatsächlich, Dreier T5C5 in Budapest habe ich selbst auf Fotos - die sind aber nun auch schon acht Jahre alt (also die Fotos). Kein Plan, ob es das noch gibt.

Hallo zusammen,

ja, die Dreifachtraktionen der T5C5 in Budapest fahren immernoch. Meines Erachtens nach aber vor allem (ausschließlich?) auf der Linie 1, gemischt mit einigen CAF Urbos in der Extralangversion. Anderswo fahren Doppeltraktionen auf diversen Linien, vor allem im Westen der Stadt.
Zitat
andre_de
Zitat
Logital
Neuerdings kommen auf der Linie RE7 bei jedem zweiten Zug Doppelstockzüge mit 4 Wagen zum Einsatz. In der Punkt3 ist zu lesen, dass dies bis zum Oktober so bleibe und auf Grund von Drehgestelltauschen bei den Talenten notwendig sei.

Schade, dass das nicht immer so ist. Die Talent 2 sind auf längerer Strecke, wie z.B. nach Dessau, eine einzige Zumutung. Lässt sich irgendwie ermitteln/herleiten, welche Fahrten mit den Doppelstockzügen durchgeführt werden?

Viele Grüße
André

Ja, das lässt sich ermitteln. Es sind die Fahrten, die nicht in Medewitz halten.

*******
Die Signatur ist zu kurz um sie mit Inhalten zu verstopfen.
Zitat
Philipp Borchert
Die Brünner T6-Dreier kannte ich noch nicht (ist das auch eine jüngere Entwicklung wie mit den T4D-Dreiern in Leipzig und Dresden?), der Rest ist mir geläufig. 105Na-Dreier habe ich Ende Februar in Danzig selbst erleben dürfen. Und tatsächlich, Dreier T5C5 in Budapest habe ich selbst auf Fotos - die sind aber nun auch schon acht Jahre alt (also die Fotos). Kein Plan, ob es das noch gibt.

Das fing voriges Jahr an..erst mit Probefahrten, dann im Fahrgastbetrieb mit mehreren Umläufen.
Ob das dieses Jahr so gefahren wird, ist schlecht vorhersagbar, da überall die Corona-Einschränkungen relevant sind.

Geplant hatte ich einen Foto-Trip wenn die 3xT6 wieder fahren..ob sich der dann realisiert wird die Entwicklung der Corona-Grenzübertrittsverbote aufzeigen.

T6JP
Zitat
Logital
Zitat
andre_de
Zitat
Logital
Neuerdings kommen auf der Linie RE7 bei jedem zweiten Zug Doppelstockzüge mit 4 Wagen zum Einsatz. In der Punkt3 ist zu lesen, dass dies bis zum Oktober so bleibe und auf Grund von Drehgestelltauschen bei den Talenten notwendig sei.

Schade, dass das nicht immer so ist. Die Talent 2 sind auf längerer Strecke, wie z.B. nach Dessau, eine einzige Zumutung. Lässt sich irgendwie ermitteln/herleiten, welche Fahrten mit den Doppelstockzügen durchgeführt werden?

Viele Grüße
André

Ja, das lässt sich ermitteln. Es sind die Fahrten, die nicht in Medewitz halten.

Richtig!
Was sich besser merken lasst: immer zur geraden Stunde ab Berlin Ostbahnhof bzw. Dessau (z.b. 6:03 ab Ostbahnhof nach Dessau und 8:06 von Dessau wieder zurück)

-------------------
MfG, S5M
Der Fahrplan vom RE7 wurde auch leicht angepasst, aber wie soll das funktionieren? Parallelfahrten ab Wannsee?


Zitat
X-Town Traffic
Der Fahrplan vom RE7 wurde auch leicht angepasst, aber wie soll das funktionieren? Parallelfahrten ab Wannsee?

Du weißt sicher selbst dass das Prognosen sind und die RIS-System zu doof sind die Plausibilität ihrer Prognosen selbst zu prüfen.

*******
Die Signatur ist zu kurz um sie mit Inhalten zu verstopfen.
Ich rede doch von den festen Fahrplänen, nicht von den Echtzeitprognosen.

RE7 fährt jetzt neu (laut Plan) zur Minute :31 in Wannsee ab.
RE1 kommt ebenfalls um :31 an und soll :32 weiterfahren.

Also ab jetzt immer +3 bis +5 Minuten Verspätung auf dem RE1 oder RE7 einplanen, je nachdem wer zuerst in Wannsee ist :-P
Zitat
X-Town Traffic
Ich rede doch von den festen Fahrplänen, nicht von den Echtzeitprognosen.

RE7 fährt jetzt neu (laut Plan) zur Minute :31 in Wannsee ab.
RE1 kommt ebenfalls um :31 an und soll :32 weiterfahren.

Also ab jetzt immer +3 bis +5 Minuten Verspätung auf dem RE1 oder RE7 einplanen, je nachdem wer zuerst in Wannsee ist :-P

Tatsächlich, ich nehme alles zurück.

*******
Die Signatur ist zu kurz um sie mit Inhalten zu verstopfen.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 03.04.2020 13:54 von Logital.
Zitat
X-Town Traffic
Ich rede doch von den festen Fahrplänen, nicht von den Echtzeitprognosen.

RE7 fährt jetzt neu (laut Plan) zur Minute :31 in Wannsee ab.
RE1 kommt ebenfalls um :31 an und soll :32 weiterfahren.

Also ab jetzt immer +3 bis +5 Minuten Verspätung auf dem RE1 oder RE7 einplanen, je nachdem wer zuerst in Wannsee ist :-P

An deinem Ziel Ostkreuz sind es aber wieder 5 Minuten Abstand. RE1 und RE7 können in Wannsee parallel einfahren.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Zitat
Jay
RE1 und RE7 können in Wannsee parallel einfahren.

laut der aktuellen Abfahrtstafel von Wannsee auf [fahrinfo.vbb.de] ist aber keine Paralleleinfahrt vorgesehen, beide Züge Richtung Berlin Hbf sollen von Gleis 6 fahren.
Eine Paralleleinfahrt würde sich auch schwierig gestalten, da auf Gleis 5 ja noch der RE1 Richtung Potsdam Hbf, gefolgt vom RE7 gen Bad Belzig unterwegs sind.

hier mal die aktuell abgefragten Planzeiten:
15:30 RE1 Magdeburg, Hauptbahnhof Gleis 5
15:31 RE7 Wünsdorf-Waldstadt, Bahnhof Gleis 6
15:32 RE1 Eisenhüttenstadt, Bahnhof Gleis 6
15:34 RE7 Dessau, Hauptbahnhof Gleis 5
Nach der RBB-Meldung sollen diverse Projekte in der Lausitz zur verkehrlichen Erschließung/Beschleunigung bis 2040 realisiert werden, davon auch einige wesentliche im Land Brandenburg
[www.rbb24.de]

Die Lausitzer Bahn-Projekte im Überblick
- ICE-Trasse Berlin-Cottbus-Görlitz (incl. Ausbau der Bahnhöfe Schönefeld, Grünau, Königs Wusterhausen, Lübbenau, Cottbus, Horka, Görlitz)
- Cottbus-Forst (Elektrifizierung, Ausbau auf Höchstgeschwindigkeit von derzeit 120 auf 160km/h)
- Cottbus-Spremberg-Schwarze Pumpe-Hoyerswerda-Kamenz-Dresden (Elektrifizierung,
Ausbau auf Höchstgeschwindigkeit von derzeit 120 auf 160 bis 200 km/h)
- Cottbus-Leipzig (incl. Ausbau Bhf. Falkenberg, Ausbau auf Höchstgeschwindigkeit von derzeit 120 auf 160km/h)
- Cottbus-Senftenberg-Priestewitz-Dresden (Ausbau auf Höchstgeschwindigkeit von derzeit 120 auf 160km/h und teilweise Erweiterung um ein weiteres Gleis)
- Görlitz-Zittau (Elektrifizierung, Ausbau auf Höchstgeschwindigkeit von derzeit 120 auf 160km/h)
- Görlitz-Bautzen-Dresden (Elektrifizierung, Ausbau auf Höchstgeschwindigkeit von derzeit 120 auf 160km/h)

Gerade für den Bahnhof Königs Wusterhausen genauso wie für die bisher teilweise eingleisige Strecke von Königs Wusterhausen nach Cottbus wäre das ein enormer Sprung, der noch dazu in angenehm kurzen Zeiträumen zu realisieren wäre, sicher aber auch enorme Geldmittel kosten wird.
Bedeutet eigentlich ICE-Trasse die Mindestgeschwindigkeit 200 km/h?

Mit besten Grüßen

phönix
Zitat
andre_de
Sitze, Tisch, Beinfreiheit, Fahrgeräusche, Klimatisierung/Zugluft, … Man kann nicht vernünftig sitzen, man kann nicht richtig arbeiten, Sachen ablegen geht auch nicht. Der Zug ist eine einzige Fehlkonstruktion, und die billigste Inneneinrichtung von DB Regio gibt ihm dann den Rest

Ich war negativ überrascht, als ich unlängst für anderthalb Stunden in der 1. Klasse des RRX saß: Dagegen ist sogar die 2. Klasse in unseren 442 hier bequem. Sitzabstand in Reihe noch geringer und die Polsterhöhe müsste die gleiche wie in der 2. Klasse der ODEG KISS gewesen sein, das ganze natürlich in 2+2 Bestuhlung.
Vor diesem Hintergrund befürchte ich für unseren RE 1 das schlimmste...
Zitat
Jumbo
Zitat
Jay
RE1 und RE7 können in Wannsee parallel einfahren.

laut der aktuellen Abfahrtstafel von Wannsee auf [fahrinfo.vbb.de] ist aber keine Paralleleinfahrt vorgesehen, beide Züge Richtung Berlin Hbf sollen von Gleis 6 fahren.
Eine Paralleleinfahrt würde sich auch schwierig gestalten, da auf Gleis 5 ja noch der RE1 Richtung Potsdam Hbf, gefolgt vom RE7 gen Bad Belzig unterwegs sind.

hier mal die aktuell abgefragten Planzeiten:
15:30 RE1 Magdeburg, Hauptbahnhof Gleis 5
15:31 RE7 Wünsdorf-Waldstadt, Bahnhof Gleis 6
15:32 RE1 Eisenhüttenstadt, Bahnhof Gleis 6
15:34 RE7 Dessau, Hauptbahnhof Gleis 5

Der RE7 nach Wünsdorf fährt eigentlich :27, nur wegen einer temporären Fahrplananordnung zwecks baubedingter Eingleisigkeit zwischen Medewitz und Bad Belzig wurden die Fahrzeiten zusätzlich zur Anpassung an Dostozüge nochmals angepasst. Bei solchen baubedingten Zeitänderungen kommt es öfters mal zu unausweichlichen Verspätungen von anderen Zügen, da es wie in diesem Falle dann nicht mehr hinhaut und sich zwei Züge in die Quere kommen.


Zitat
phönix
Nach der RBB-Meldung sollen diverse Projekte in der Lausitz zur verkehrlichen Erschließung/Beschleunigung bis 2040 realisiert werden, davon auch einige wesentliche im Land Brandenburg
(...)
- ICE-Trasse Berlin-Cottbus-Görlitz (incl. Ausbau der Bahnhöfe Schönefeld, (...)

Bitte was? Wozu?

-------------------
MfG, S5M
Zitat
S5 Mahlsdorf

Zitat
phönix
Nach der RBB-Meldung sollen diverse Projekte in der Lausitz zur verkehrlichen Erschließung/Beschleunigung bis 2040 realisiert werden, davon auch einige wesentliche im Land Brandenburg
(...)
- ICE-Trasse Berlin-Cottbus-Görlitz (incl. Ausbau der Bahnhöfe Schönefeld, (...)

Bitte was? Wozu?

Ja, das habe ich mich auch erstaunt gefragt.
Zumal dort ja die letzten Jahre so einiges "zurück gefahren" wurde.
Investition in die Zukunft.
1 1/2 Std. nach Berlin, damit lässt sich grundsätzlich was machen.

Natürlich nicht alleine, aber ohne bleibt die Ecke tot.
Zitat
Zektor
Zitat
S5 Mahlsdorf

Zitat
phönix
Nach der RBB-Meldung sollen diverse Projekte in der Lausitz zur verkehrlichen Erschließung/Beschleunigung bis 2040 realisiert werden, davon auch einige wesentliche im Land Brandenburg
(...)
- ICE-Trasse Berlin-Cottbus-Görlitz (incl. Ausbau der Bahnhöfe Schönefeld, (...)

Bitte was? Wozu?

Ja, das habe ich mich auch erstaunt gefragt.
Zumal dort ja die letzten Jahre so einiges "zurück gefahren" wurde.

Könnte damit gemeint sein, dass man den Bahnhof Schönefeld bzw. „Flughafen BET T5“, wie er bald heißen wird, einfach nur zukunftsfähig macht? Also modernisiert? Der Bahnhof ist ja schon recht runtergerollt und die Bahnsteige wurden m.W. seit der Wende ja noch gar nicht angerührt.

-----------
Tscheynsch hier vor Ju-Tu wis Sörvis tu Exebischn-Raunds änd Olümpick-Staydium
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen