Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Neue Baureihe 483 / 484
geschrieben von Bäderbahn 
Ist mir bislang gar nicht so richtig aufgefallen.

[bahnblogstelle.net]

In der BR 481 ist in dem Bereich nur eine Stange direkt in der Mitte. Also weiter weg von den Türöffnungen und damit weniger im Weg, verstehe.

~~~~~~
BITTE AUF KEINEN FALL EINFACH BÄUME ANZÜNDEN!
Zitat
Global Fisch
Zitat
southernelectric
Zitat
micha774
Dadurch das die Wagen nun auch auf dem Ring fahren, darf ich sie benutzen und muss sagen, das sie mir gefallen.

Aber…

…die senkrechten Haltestangen im Türbereich behindern den Fahrgastfluß

- Es werden keine Fahrräder, Waschmaschinen etc. mehr mitten im Türbereich abgestellt

Wirklich? Man sollte es natürlich nicht tun. Aber rein technisch gesehen kann man da wunderbar Fahrräder an die Stangen stellen. Viel bequemer als im eigentlich dafür vorgesehenen Mehrzweckbereich, insbesondere, wenn dort schon Leute auf den Klappsitzen sitzen.

Vernünftige Leute nehmen keine extrem schweren Gegenstände wie z. B. Waschmaschinen oder andere elektronische Haushaltsgeräte mit in öffentlichen Verkehrsmitteln.
Na dann, willkommen in Berlin...

[www.facebook.com]
....hab so was ähnliches auch mal gemacht, zwei Massivholz-Hängeschränke auf einem Handwagen. Ein Glück am Startpunkt Charlottenburg Fahrkartenschalter besetzt. Auf die Frage ob und wie ich das mitnehmen kann, war die Antwort, ist OK. Als Fahrschein für die Last würde eine Fahradkarte ausreichen....

Weiß, ist nicht optimal, aber es ging in dem Moment nicht anders, war unter Zugzwang, keine Zeit mehr einen Mietwagen zu organisieren. Die Mitreisenden nahmen es mit Humor. Hier in Berlin ist manches unkompliziert.
War vor 70 Jahren gang und gäbe. 🙄

🤓🙄🙃🤔🙁😂🤮😉😝🤦
Zitat
Henning
Zitat
Global Fisch
Zitat
southernelectric
Zitat
micha774
Dadurch das die Wagen nun auch auf dem Ring fahren, darf ich sie benutzen und muss sagen, das sie mir gefallen.

Aber…

…die senkrechten Haltestangen im Türbereich behindern den Fahrgastfluß

- Es werden keine Fahrräder, Waschmaschinen etc. mehr mitten im Türbereich abgestellt

Wirklich? Man sollte es natürlich nicht tun. Aber rein technisch gesehen kann man da wunderbar Fahrräder an die Stangen stellen. Viel bequemer als im eigentlich dafür vorgesehenen Mehrzweckbereich, insbesondere, wenn dort schon Leute auf den Klappsitzen sitzen.

Vernünftige Leute nehmen keine extrem schweren Gegenstände wie z. B. Waschmaschinen oder andere elektronische Haushaltsgeräte mit in öffentlichen Verkehrsmitteln.

Die unvernüftigen machen es trotzdem,und sind maulig wenn man sie samt ihrem Ikeasofa aus der Bimmel schmeist.

T6JP
Zitat
Philipp Borchert
In der BR 481 ist in dem Bereich nur eine Stange direkt in der Mitte. Also weiter weg von den Türöffnungen und damit weniger im Weg, verstehe.

Ja dann hab mal das Vergnügen, im Rollstuhl oder mit Kinderwagen durch den 481 zu fahren und dann erzähl nochmal wo die Haltestangen weniger im Weg sind:
- Mitten im Gang (481)
- An der Seite (484)
Was ist denn daran [Transport von Waschmaschinen] so schlimm? So lange mans nicht im vollen Berufsverkehr macht und auch mal eine volle,
weil verspätete Bahn wegfahren lässt...
Zitat
southernelectric
Ja dann hab mal das Vergnügen, im Rollstuhl oder mit Kinderwagen durch den 481 zu fahren und dann erzähl nochmal wo die Haltestangen weniger im Weg sind:
- Mitten im Gang (481)
- An der Seite (484)

Hm, also was ist schlimmer: Wenn Du mit dem Rollstuhl gar nicht erst richtig in den Wagen kommst weil sich so eine Stange nahe an der Türöffnung befindet (484) oder wenn Du eingestiegen bist und nun nicht durch den halben Wagen fahren kannst weil sich eine Stange mitten im Wagen befindet (481)?

Letztlich können beide Fälle vermieden werden wenn man gleich an den passenden (und entsprechend gekennzeichneten) Türen einsteigt. Ich fände es allerdings sinnvoller, wenn man - sofern man spontan die nächstbeste Tür nutzt - trotzdem erst mal problemlos ins Innere kommt, auch wenn man dann nicht durch den halben Wagen auf der Suche nach dem idealen Platz fahren kann. Hauptsache, erst mal mit an Bord.

~~~~~~
BITTE AUF KEINEN FALL EINFACH BÄUME ANZÜNDEN!
Zitat
southernelectric
Zitat
Philipp Borchert
In der BR 481 ist in dem Bereich nur eine Stange direkt in der Mitte. Also weiter weg von den Türöffnungen und damit weniger im Weg, verstehe.

Ja dann hab mal das Vergnügen, im Rollstuhl oder mit Kinderwagen durch den 481 zu fahren und dann erzähl nochmal wo die Haltestangen weniger im Weg sind:
- Mitten im Gang (481)
- An der Seite (484)

Immerhin hat man die im 481er Wagen an den ersten beiden Türen weggelassen.
Zitat
Flexist
Zitat
southernelectric
Zitat
Philipp Borchert
In der BR 481 ist in dem Bereich nur eine Stange direkt in der Mitte. Also weiter weg von den Türöffnungen und damit weniger im Weg, verstehe.

Ja dann hab mal das Vergnügen, im Rollstuhl oder mit Kinderwagen durch den 481 zu fahren und dann erzähl nochmal wo die Haltestangen weniger im Weg sind:
- Mitten im Gang (481)
- An der Seite (484)

Immerhin hat man die im 481er Wagen an den ersten beiden Türen weggelassen.

Richtig: im 483/484 gibt es keine störenden vertikalen Haltestangen mitten im Gang wie bei 480/481. Dafür gibt es im Einstiegsbereich jeweils 2 Stk. in Fluchtlinie der anderen Haltestangen. Allerdings sind diese je Vz an den ersten beiden Türen wegen besserer Zugänglichkeit zum Mehrzweckabteil nicht verbaut und nur an Tür 3 und Tür 4 (im Bereich des Überganges) zu finden. Bei einem 484 hat also die 3./4./9./10. Tür (also 4 von 12 je Seite) diese vertikalen Haltestangen.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 14.01.2023 11:12 von Jim Knopf vom Niederrhein.
Zitat
PassusDuriusculus
Was ist denn daran [Transport von Waschmaschinen] so schlimm? So lange mans nicht im vollen Berufsverkehr macht und auch mal eine volle,
weil verspätete Bahn wegfahren lässt...

Meistens geht es da um Sicherheitsaspekte (u.a. bei Unfällen). Man kann einfach die Ladung nicht entsprechend gut sichern. Unfälle mit starken Verzögerungen (auch verursacht durch Kollision mit einem anderen Zug) kommen zwar bei der S-Bahn nun nicht so häufig vor wie bei der Straßenbahn, aber ausschließen kann man sie nie.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 14.01.2023 15:50 von samm.
Zitat
Henning
Zitat
Global Fisch
Zitat
southernelectric
Zitat
micha774
Dadurch das die Wagen nun auch auf dem Ring fahren, darf ich sie benutzen und muss sagen, das sie mir gefallen.

Aber…

…die senkrechten Haltestangen im Türbereich behindern den Fahrgastfluß

- Es werden keine Fahrräder, Waschmaschinen etc. mehr mitten im Türbereich abgestellt
Wirklich? Man sollte es natürlich nicht tun. Aber rein technisch gesehen kann man da wunderbar Fahrräder an die Stangen stellen. Viel bequemer als im eigentlich dafür vorgesehenen Mehrzweckbereich, insbesondere, wenn dort schon Leute auf den Klappsitzen sitzen.

Vernünftige Leute nehmen keine extrem schweren Gegenstände wie z. B. Waschmaschinen oder andere elektronische Haushaltsgeräte mit in öffentlichen Verkehrsmitteln.

Allein die BVG befördert im Jahr ca. eine Milliarde Personen. Wenn auch nur ein Promille (ein Tausendstel) davon unvernünftig sind, werden jährlich eine Million Unvernünftiger befördert. Dabei werden auch U-Bahnzüge mitunter sehr voll und unübersichtlich. Hier ein Screenshot aus einem BVG-Video vom vorigen Jahr, mit einer Szene in einem Kleinprofil-IK-Zug:

so long

Mario


Ich glaube, dass dies keine reguläre Linienfahrt ist, da auf dem Anzeiger im Innenraum "Neu entdeckt" steht, oder?
Mario hat geschrieben, dass das ein Bild aus einem BVG-Video ist. Klick auf "BVG-Video", dann kannst Du es Dir ansehen. Es ist ein Marketing-Video, das verlinkt wurde.

~~~~~~
BITTE AUF KEINEN FALL EINFACH BÄUME ANZÜNDEN!
Zitat
Henning
Ich glaube, dass dies keine reguläre Linienfahrt ist, da auf dem Anzeiger im Innenraum "Neu entdeckt" steht, oder?
Na gut Henning. Dann hier für Dich was in der Berliner S-Bahn nicht selten ist: Party. Und nein, kein Werbevideo von der S-Bahn...

Spoiler: Schau Dir nicht den Anfang des Videos an. Der ist schon wieder traurig...
Ach das geht noch besser - Kühlschrank auf Schubkarre. Die Güter hab ich kurzerhand von der Beförderung ausgeschlossen, der durfte mit dem Kram gleich wieder raus aus dem Zug.

Dennis
Zitat
PassusDuriusculus
Was ist denn daran [Transport von Waschmaschinen] so schlimm? So lange mans nicht im vollen Berufsverkehr macht und auch mal eine volle,
weil verspätete Bahn wegfahren lässt...

Zum Beispiel das sowas sehr gerne - im Wedding sind auch Autoreifen auf Sackkarre üblich - direkt vor der Tür geparkt wird. Die ist nicht nur Fluchtweg, der Bahnsteig ist auch nicht an jeder Station auf der selben Seite.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 15.01.2023 14:21 von fatabbot.
Zitat
fatabbot
Zitat
PassusDuriusculus
Was ist denn daran [Transport von Waschmaschinen] so schlimm? So lange mans nicht im vollen Berufsverkehr macht und auch mal eine volle,
weil verspätete Bahn wegfahren lässt...

Zum Beispiel das sowas sehr gerne - im Wedding sind auch Autoreifen auf Sackkarre üblich - direkt vor der Tür geparkt wird. Die ist nicht nur Fluchtweg, der Bahnsteig ist auch nicht an jeder Station auf der selben Seite.

Das ist aber kein Argument, sondern fehlende Rücksichtnahme. Samms Beitrag war doch wunderbar (danke dafür), warum noch sowas polemisches?
Als ich als Teenager aus dem elterlichen Haus auszog, fiel spontan das Umzugsauto aus. So kam es dass ich mit meinen Kram in der U-Bahn umzog. Nicht alles auf einmal, und auch keine 4x3m Schrankwände, aber schon Matratze, Bücherregal und Umzugskartons auf Sackkarre in mehreren Touren. Das ging schon einigermaßen, da auf der Strecke nur Mittelbahnsteige vorhanden und F-Züge unterwegs waren. Hatte sich damals niemand beschwert, wahrscheinlich auch weil wir den Kram nicht dumm mitten in den Weg, sondern Seitlich zur Fahrerkabine und kippsicher hingestellt und gesichert hatten.

Vor Kurzen hätte es fast ein Revival gegeben. Da galt es, neue Weißware abzuholen, wo zum Einen Zeitdruck herrschte und zum Anderen wieder kurzfristige Probleme mit dem Transport aufkamen. Da war die Kombi Sackkarre+ Flexitystraßenbahn kurzzeitig als Plan B im Gespräch, da diese ebenerdig erreichbar war und über großzügige Mehrzweckabteile verfügte. Am Ende klappte dann alles und das Gerät wurde wie bei normalen Menschen transportiert. Es hätte wahrscheinlich geklappt, da das eine Linie mit wenig Fahrgastaufkommen in einer Nebenverkehrszeit war, vorausgesetzt ich wär damit nicht direkt wieder rausgeworfen worden.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen