Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Fragen (I/2020)
geschrieben von Ruhlebener 
Re: Fragen (I/2020)
09.02.2020 00:04
Weißt du zufällig, welche der anderen drei Bauarten (F6Z, F8E und F8Z) die nachträglich umgewandelten sind?
Re: Fragen (I/2020)
09.02.2020 00:08
Zitat
Nemo
Zitat
Henning
Warum hat man bei den Flexitiy keine F6E in Serie bestellt, so dass der Prototyp 3001 später zur F8E-Einheit 8026 umgebaut wurde? Siehe [www.berlin-straba.de]

Man hat sie bestellt, aber dann hat man die Bestellung in die anderen Bauarten umgewandelt, weil man keine sinnvollen Einsatzbereich für derartige Fahrzeuge hatte. M10 und M2 brauchen Zweirichter und der Rest eben längere Fahrzeuge und fürs Köpenicker Netz waren die Dinger zu breit.

Und außerdem war man der Ansicht, mit über 100 Stück der Baureihe GT6 genügend Wagen in der 30-Meter-Klasse als ER zu haben, obwohl diese ein um rund 30 Personen geringeres Fassungsvermögen gegenüber den F6 aufweisen.
Re: Fragen (I/2020)
09.02.2020 00:14
Zitat
Henning
Weißt du zufällig, welche der anderen drei Bauarten (F6Z, F8E und F8Z) die nachträglich umgewandelten sind?

Alles was aus der ursprünglichen Bestellung mal umgewandelt und später nochmals aufgestockt wurde, fährt heute als F8Z durch die Gegend. Von den F6Z und den F8E sollte es zunächst viel mehr geben. Kannste alles bei Wikipedia nachlesen.

[de.m.wikipedia.org]
Re: Fragen (I/2020)
09.02.2020 00:25
bitte Löschen wurde schon erwähnt mit dem F6E



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 09.02.2020 00:26 von Sasukefan86.
Re: Fragen (I/2020)
09.02.2020 08:07
Zitat
Florian Schulz
Zitat
Philipp Borchert
Aber warum sieht es dann jeden Monatsanfang am Kundenzentrum Alexanderplatz immer noch so aus, als gäb's da drin irgendetwas umsonst?

Weil es gefühlt nur noch 1,3 Kundenzentren gibt ;-)

Viele Grüße
Florian Schulz

:-D

… und weil die, die im Kundenzentrum bestimmt nicht nur eine Monatskarte kaufen wollen, sondern bestimmt andere oder spezielle Gründe haben, um sich dort anzustellen,
denn wenn sie nur eine Monatskarte kaufen wollten, dann könnten sie dies ja auch an einem BVG-Fahrkartenautomat tun.
Re: Fragen (I/2020)
09.02.2020 09:05
Zitat
Zektor
… und weil die, die im Kundenzentrum bestimmt nicht nur eine Monatskarte kaufen wollen, sondern bestimmt andere oder spezielle Gründe haben, um sich dort anzustellen,
denn wenn sie nur eine Monatskarte kaufen wollten, dann könnten sie dies ja auch an einem BVG-Fahrkartenautomat tun.

Vielleicht können oder wollen sie keinen BVG-Fahrkartenautomaten bedienen, sondern bevorzugen den persönlichen Kontakt mit einem Verkaufsmenschen.
Bekommt man eigentlich bei den besonders universell stationierbaren Fahrscheinverkaufspersonen der BVG Monatskarten?
Re: Fragen (I/2020)
09.02.2020 09:11
Nein. Denn das wären ja dann wandelnde Tresore mit erhöhter Überfallgefahr. Oder kommt bald die ec-cash-Zahlungsfunktion beim Fahrer mit Bonpflicht?
Re: Fragen (I/2020)
09.02.2020 09:33
Zitat
Jumbo
Zitat
Zektor
… und weil die, die im Kundenzentrum bestimmt nicht nur eine Monatskarte kaufen wollen, sondern bestimmt andere oder spezielle Gründe haben, um sich dort anzustellen,
denn wenn sie nur eine Monatskarte kaufen wollten, dann könnten sie dies ja auch an einem BVG-Fahrkartenautomat tun.

Vielleicht können oder wollen sie keinen BVG-Fahrkartenautomaten bedienen, sondern bevorzugen den persönlichen Kontakt mit einem Verkaufsmenschen.

Das würde ich ja unter "spezielle Gründe" einordnen. ;-p
Re: Fragen (I/2020)
09.02.2020 09:39
Hallo,

Zitat
micha774
Nein. Denn das wären ja dann wandelnde Tresore mit erhöhter Überfallgefahr.

Wenn ich bedenke, dass vor rd. 25 Jahren in einem Fahrkartenschalter der U-Bahn am Monatsende/-anfang abends locker rd. 15.000 DM Bargeld vorhanden waren, zusätzlich noch das Fahrausweissortiment im Wert von mindestens 30.000 DM, dann kam da schon einiges zusammen, was unehrliche Menschen möglicherweise auf dumme Gedanken gebracht haben könnte. Auch wenn die Busfahrer heutzutage nur noch eine oder zwei Rollen Thermopapier für den Fahrscheindrucker bei sich haben, mit denen ein potentieller Dieb nicht viel anfangen könnte, bliebe da immer noch eine größere Summe an Bargeld - und die Kassiertische in den Bussen sind nun wahrlich keine Tresore, so dass beim Verkauf von Monatstickets durch den Busfahrer Überfälle vermutlich tatsächlich keine Seltenheit wären.

Viele Grüße vom Oberdeck...


BVG - Doofheit auf Rädern!
Re: Fragen (I/2020)
09.02.2020 10:09
Zitat
micha774
Oder kommt bald die ec-cash-Zahlungsfunktion beim Fahrer mit Bonpflicht?

Den Bon gibt's doch schon und sogar mit Mitnahmepflicht wie in Italien. Er nennt sich nur „Fahrausweis“, aber hat – wenn mit einer fortlaufenden Nummer versehen – den gleichen Zweck.
Jay
Re: Fragen (I/2020)
09.02.2020 10:35
Zitat
Jumbo
Zitat
micha774
Oder kommt bald die ec-cash-Zahlungsfunktion beim Fahrer mit Bonpflicht?

Den Bon gibt's doch schon und sogar mit Mitnahmepflicht wie in Italien. Er nennt sich nur „Fahrausweis“, aber hat – wenn mit einer fortlaufenden Nummer versehen – den gleichen Zweck.

Jeder Fahrausweis ist mit einer fortlaufenden Nummer versehen, aus der seine Herkunft zusammen mit dem Unternehmenslogo ableitbar ist. Wenn ich mir Nachschub hole, werden die Nummern im Kassenbuch erfasst, so dass bei einer Nachverfolgung, z.B. wenn sich ein Kunde beschwert, dass er eine falsche Fahrkarte erhalten habe, nachvollziehbar wäre, dass er sie bei mir gekauft hat. Auch beim Fahrscheindrucker ist das entsprechend codiert.

@Oberdeck: Auch Thermopapierrollen wurden schon geklaut und missbräuchlich genutzt. Wer mit einem solchen gefälschten Ticket angetroffen wird, hat dann auch entsprechend den Staatsanwalt am Hals. Gab da vor ein paar Jahren einen Fall, wo der Täter recht schnell erwischt wurde, weil seine Opfer natürlich voll kooperiert haben. Auch die sind aber nicht ungeschoren davon gekommen.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Zitat
Oberdeck
(...) und die Kassiertische in den Bussen sind nun wahrlich keine Tresore, so dass beim Verkauf von Monatstickets durch den Busfahrer Überfälle vermutlich tatsächlich keine Seltenheit wären.

Ein bisschen wundert es mich schon, dass da nicht mehr passiert. Leute sind schon für weitaus weniger Geld kriminell geworden.

Es MUSS ein Hobby sein - leisten kann ich mir das nicht... :)
haben BVG und S-Bahn auch Vorkehrungen wegen des Sturms getroffen?
Bei der DB habe ich gehört, das einige Strecken(abschnitte) im Fernverkehr nicht gefahren werden
Re: Fragen (I/2020)
09.02.2020 16:16
Zitat
pinkpanterkai
haben BVG und S-Bahn auch Vorkehrungen wegen des Sturms getroffen?
Bei der DB habe ich gehört, das einige Strecken(abschnitte) im Fernverkehr nicht gefahren werden

Die S-Bahn sagt zurzeit nur, dass es ab abends zu Einschränkungen kommen kann.

sbahn.berlin
Zitat
Henning
Warum hat man bei den Flexity keine F6E in Serie bestellt, ...

Wie Nemo schon schrieb, waren welche bestellt, sind dann aber gleich als F8 ausgeliefert worden. Da zwischenzeitlich sowohl die Fahrgastzahlen als auch der Personalmangel gestiegen waren. Ein späterer Umbau der F6E auf F8E erwies sich zwar beim Prototyp 3001 zu 8026 als möglich, aber sehr teuer.
Außerdem gelang es inzwischen, eine größere Anzahl GT6 der Ein-Richtungs-Version so zu ertüchtigen, dass sie weitere 10 bis 20 Jahre in Betrieb zu halten sind. Damit besteht bei der BVG bis auf weiteres kein Bedarf an nicht traktionsfähigen Einrichtern der 30-Meter-Klasse.

so long

Mario



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 09.02.2020 17:24 von der weiße bim.
Zitat
pinkpanterkai
Bei der DB habe ich gehört, das einige Strecken(abschnitte) im Fernverkehr nicht gefahren werden

Außerdem werden in unserer Region morgen früh einige offenbar stark gefährdete Strecken nicht zum Betriebsbeginn verkehren, sondern erst ab 10 Uhr. Vorher soll geprüft werden, ob es Schäden an den Strecken gibt - was natürlich erst bei Helligkeit möglich ist. Dies betrifft den RE6 und die RB55 sowie die RB23.

Es MUSS ein Hobby sein - leisten kann ich mir das nicht... :)
Re: Fragen (I/2020)
09.02.2020 19:15
Zitat
Philipp Borchert
Zitat
pinkpanterkai
Bei der DB habe ich gehört, das einige Strecken(abschnitte) im Fernverkehr nicht gefahren werden

Außerdem werden in unserer Region morgen früh einige offenbar stark gefährdete Strecken nicht zum Betriebsbeginn verkehren, sondern erst ab 10 Uhr. Vorher soll geprüft werden, ob es Schäden an den Strecken gibt - was natürlich erst bei Helligkeit möglich ist. Dies betrifft den RE6 und die RB55 sowie die RB23.

Update der Fernverkehr wurde komplett eingestelt Bundesweit nichts fährt mehr.
Re: Fragen (I/2020)
09.02.2020 19:32
Zitat
Flexist
Zitat
pinkpanterkai
haben BVG und S-Bahn auch Vorkehrungen wegen des Sturms getroffen?
Bei der DB habe ich gehört, das einige Strecken(abschnitte) im Fernverkehr nicht gefahren werden

Die S-Bahn sagt zurzeit nur, dass es ab abends zu Einschränkungen kommen kann.

sbahn.berlin


Re: Fragen (I/2020)
09.02.2020 20:56
Hallo,

Zitat
Jay
@Oberdeck: Auch Thermopapierrollen wurden schon geklaut und missbräuchlich genutzt. Wer mit einem solchen gefälschten Ticket angetroffen wird, hat dann auch entsprechend den Staatsanwalt am Hals. Gab da vor ein paar Jahren einen Fall, wo der Täter recht schnell erwischt wurde, weil seine Opfer natürlich voll kooperiert haben. Auch die sind aber nicht ungeschoren davon gekommen.

Natürlich, das ist möglich, bedarf aber sicher einiger Vorkenntnisse über das, was die Fahrscheindrucker da genau auf das Papier bringen. Zusätzlich müsste auch noch die Schrifttype exakt nachgeahmt werden. Für jemanden, der auf die Schnelle an Bargeld gelangen will, sicher keine leichte Übung - das dürften in aller Regel keine BVG-Kenner sein.

Viele Grüße vom Oberdeck...


BVG - Doofheit auf Rädern!
Hallo.

Weiß jemand wo ich Informationen zum Umlandverkehr in Brandenburg vor der Wende und zum Stadtverkehr in Potsdam vor der Wende her bekomme?
Gibt es eine gute Seite oder Literatur?

Genaugenommen geht es um drei Rollbänder. Eins stammt anhand der Ziele aus dem südlichen Raum (Potsdam, Kleinmachnow, Teltow, Schönefeld, Dreilinden etc.)
Das andere ist ein Seitenrollband mit Unterwegshalten aus Potsdam (Bus). Und das Dritte ein Zielrollband der Tram Potsdam.

Ich müßte den ungefähren Einsatzzeitraum und die dazugehörigen Fahrzeugbaureihen wissen.

Gerne kann mich auch jemand per PM anschreiben.

Gruß
Carsten



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 09.02.2020 21:11 von GraphXBerlin.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen