Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Tram Adlershof II - Bauzeitraum ab 05/2020
geschrieben von Arnd Hellinger 
Ich glaube, dieser Artikel war noch nicht erwähnt worden:

Tagesspiegel: Die Neubaustrecke erfüllt bisher die Erwartungen nicht. (leider inzwischen hinter Bezahlschranke)

Konkrete Zahlen werden im Bericht nicht genannt. Immerhin scheint man ja nun wenigstens die Fahrzeiten zu verkürzen (siehe oben).
Interessant fand ich im Artikel noch, dass für die Verlängerung Turmstraße lediglich 10.000, hier aber 12.700 Fahrgäste ermittelt wurden.
Zitat
krickstadt
Moin.

Zum Thema Lärmschutz im Bereich des Oktogons wurde heute folgende parlamentarische Anfrage nebst Antwort veröffentlicht (Ergänzung zum Haltestellennamen Landschaftspark Johannisthal durch mich):

Hervorhebung im Fettdruck durch mich:

Nach Eingang von Lärmbeschwerden wurde die schalltechnische Untersuchung nochmals von
der für Immissionen zuständigen Fachbehörde geprüft. Die Überprüfung hat ergeben, dass die
eingereichte Untersuchung den gesetzlichen Anforderungen entspricht
und lediglich der
Nachweis der Wirksamkeit der eingebauten Schienenkopfkonditionierungsanlagen noch zu
erbringen ist (siehe hierzu auch Antwort zu Frage 2).


Die Überprüfung hat ergeben, dass die eingereichte Untersuchung den gesetzlichen Anforderungen entspricht (...)
Zitat
ECG7C
Die Überprüfung hat ergeben, dass die eingereichte Untersuchung den gesetzlichen Anforderungen entspricht (...)

Auch wenn Du Deine Freude (in Großschrift) rausschreien möchtest, klingt die Antwort m.E. nicht so gut für die BVG.
Die BVG hat zur Streckeneröffnung eine nicht richtig eingestellte Schienenkopfkonditionierungsanlagen gehabt und damit den dortigen Lärm und die schlechte Presse selber verursacht. Nach etlichen Monaten "wurden durch die BVG die Schienenkopfkonditionierungsanlagen zwischenzeitlich derart eingestellt, dass im Ergebnis Kurvengeräusche nicht mehr wahrnehmbar sind."
Eine mehrmonatige Verspätung bei der Herstellung des gesetzlich geforderten Lärmschutzes ist nun wahrlich kein Ruhmesblatt.
Zitat
Latschenkiefer
Ich glaube, dieser Artikel war noch nicht erwähnt worden:

Tagesspiegel: Die Neubaustrecke erfüllt bisher die Erwartungen nicht. (leider inzwischen hinter Bezahlschranke)

Konkrete Zahlen werden im Bericht nicht genannt. Immerhin scheint man ja nun wenigstens die Fahrzeiten zu verkürzen (siehe oben).
Interessant fand ich im Artikel noch, dass für die Verlängerung Turmstraße lediglich 10.000, hier aber 12.700 Fahrgäste ermittelt wurden.

Kunststück, wenn die Strecke aktuell noch zu einem großen Teil durch ein eher unentwickeltes Gewerbegebiet fährt. Für welchen Zeitpunkt und unter Annahme wie weit fortgeschrittener Bebauung wurden denn die Prognosen getroffen?

Die Autofreundlichkeit und Autobahnnähe der WISTA ist sicher auch nicht hilfreich. Aber gut, das stand ja fest, als man die Prognosen getroffen hat.
Zitat
M48er
Zitat
ECG7C
Die Überprüfung hat ergeben, dass die eingereichte Untersuchung den gesetzlichen Anforderungen entspricht (...)

Auch wenn Du Deine Freude (in Großschrift) rausschreien möchtest, klingt die Antwort m.E. nicht so gut für die BVG.
Die BVG hat zur Streckeneröffnung eine nicht richtig eingestellte Schienenkopfkonditionierungsanlagen gehabt und damit den dortigen Lärm und die schlechte Presse selber verursacht. Nach etlichen Monaten "wurden durch die BVG die Schienenkopfkonditionierungsanlagen zwischenzeitlich derart eingestellt, dass im Ergebnis Kurvengeräusche nicht mehr wahrnehmbar sind."
Eine mehrmonatige Verspätung bei der Herstellung des gesetzlich geforderten Lärmschutzes ist nun wahrlich kein Ruhmesblatt.

Es geht, es ging, um zwei verschiedene Lärmquellen. Einerseits Fahrgeräusch auf gerader Strecke und andererseits das Thema der Gleisbögen mit den Schienenkopfkonditionierungsanlagen. Auf gerader Strecke wurde nichts verändert, da wurde lediglich nachgewiesen das alles in Ordnung ist. Die Kritik bezog sich hierbei auf angebliche Lärmüberschreitungen. Das wurde nun abgeschmettert.
Bei der Eröffnung wurde übrigens gesagt das diese Schienenkopfkonditionierungsanlagen noch nicht in Betrieb sind oder habe ich mich verhört?
Deine Herleitung mit mehrmonatiger Verspätung und Lärmschutz teile ich nicht. Deine Formulierung ist grob irreführend!

Die Überprüfung hat ergeben, dass die eingereichte Untersuchung den gesetzlichen Anforderungen entspricht (...)
Zitat
Latschenkiefer
Ich glaube, dieser Artikel war noch nicht erwähnt worden:

Tagesspiegel: Die Neubaustrecke erfüllt bisher die Erwartungen nicht. (leider inzwischen hinter Bezahlschranke)

Konkrete Zahlen werden im Bericht nicht genannt. Immerhin scheint man ja nun wenigstens die Fahrzeiten zu verkürzen (siehe oben).

Am Anfang vom Artikel kann man noch einen Satz lesen:

Doch nun berichten Anwohner, dass nur wenige Fahrgäste in den Zügen sitzen.

Sind das etwa die gleichen Anwohner die meinten die Straßenbahn vor ihrem Haus wäre zu laut? Die konnten schon nicht richtig den angeblichen Lärm "messen". Also bitte, gerne verlässliche und belastbare Zahlen bevor so eine Schlagzeile formuliert wird.

PS: Den Inhalt vom Artikel kenne ich nicht. Steht dort etwas wie man zur betreffenden Aussage gelangt ist?
Zitat
Latschenkiefer
Ich glaube, dieser Artikel war noch nicht erwähnt worden:

Tagesspiegel: Die Neubaustrecke erfüllt bisher die Erwartungen nicht. (leider inzwischen hinter Bezahlschranke)

Konkrete Zahlen werden im Bericht nicht genannt. Immerhin scheint man ja nun wenigstens die Fahrzeiten zu verkürzen (siehe oben).

Vielleicht sollten Tagesspiegel und andere Motzkis aber auch einmal bedenken, dass in der Gegend noch längst nicht alle Wohn-, Gewerbe- und Institutsobjekte gebaut geschweige denn bezogen sind. Die Fahrgastprognosen betrachten ja immer einen gewissen Zielzustand des zu erschließenden Gebiets - vorliegend beruhen sie zudem auf Vor-Corona-Annahmen und -Werten...

Viele Grüße
Arnd
Zitat
Arnd Hellinger
Zitat
Latschenkiefer
Ich glaube, dieser Artikel war noch nicht erwähnt worden:

Tagesspiegel: Die Neubaustrecke erfüllt bisher die Erwartungen nicht. (leider inzwischen hinter Bezahlschranke)

Konkrete Zahlen werden im Bericht nicht genannt. Immerhin scheint man ja nun wenigstens die Fahrzeiten zu verkürzen (siehe oben).

Vielleicht sollten Tagesspiegel und andere Motzkis aber auch einmal bedenken, dass in der Gegend noch längst nicht alle Wohn-, Gewerbe- und Institutsobjekte gebaut geschweige denn bezogen sind. Die Fahrgastprognosen betrachten ja immer einen gewissen Zielzustand des zu erschließenden Gebiets - vorliegend beruhen sie zudem auf Vor-Corona-Annahmen und -Werten...

Und wenn alles bezogen ist, beschweren sich die Anwohner, dass die Bahnen zu voll sind, man keinen freien Platz findet und doch dringend eine Taktverdichtung benötigt.

—————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————
Zitat
Bumsi
Und wenn alles bezogen ist, beschweren sich die Anwohner, dass die Bahnen zu voll sind, man keinen freien Platz findet und doch dringend eine Taktverdichtung benötigt.

Die Lösung lautet dann Linie M17E, zwischen S Adlershof und Verkehrslösung Schöneweide verkehrend, wenn fertiggebaut. Einsetzend vom Betriebshof Adlershof, wenn fertiggebaut. Unkomplizierter kann man solche Beschwerden nun wirklich nicht abarbeiten ;-)
Zitat
ECG7C
Die Lösung lautet dann Linie M17E, zwischen S Adlershof und Verkehrslösung Schöneweide verkehrend, wenn fertiggebaut. Einsetzend vom Betriebshof Adlershof, wenn fertiggebaut. Unkomplizierter kann man solche Beschwerden nun wirklich nicht abarbeiten ;-)

Genau, diese Bahnen fahren dann eine Minute bevor die 63 aus Adlershof ankommt und weiterhin am Landschaftspark Johannisthal verendet...

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Zitat
B-V 3313
Zitat
ECG7C
Die Lösung lautet dann Linie M17E, zwischen S Adlershof und Verkehrslösung Schöneweide verkehrend, wenn fertiggebaut. Einsetzend vom Betriebshof Adlershof, wenn fertiggebaut. Unkomplizierter kann man solche Beschwerden nun wirklich nicht abarbeiten ;-)

Genau, diese Bahnen fahren dann eine Minute bevor die 63 aus Adlershof ankommt und weiterhin am Landschaftspark Johannisthal verendet...

Natürlich nicht.

Und wer weiß, vielleicht wird ja die 63 bis zum Bahnhof Schöneweide verlängert. Ist die Verkehrslösung Schöneweide erstmal am Netz gibt es vielleicht noch viele andere praktikablere Lösungen. Lassen wir uns überraschen.
Zitat
ECG7C
Zitat
B-V 3313
Zitat
ECG7C
Die Lösung lautet dann Linie M17E, zwischen S Adlershof und Verkehrslösung Schöneweide verkehrend, wenn fertiggebaut. Einsetzend vom Betriebshof Adlershof, wenn fertiggebaut. Unkomplizierter kann man solche Beschwerden nun wirklich nicht abarbeiten ;-)

Genau, diese Bahnen fahren dann eine Minute bevor die 63 aus Adlershof ankommt und weiterhin am Landschaftspark Johannisthal verendet...

Natürlich nicht.

Und wer weiß, vielleicht wird ja die 63 bis zum Bahnhof Schöneweide verlängert. Ist die Verkehrslösung Schöneweide erstmal am Netz gibt es vielleicht noch viele andere praktikablere Lösungen. Lassen wir uns überraschen.

Oder warten wir doch erstmal viel grundsätzlicher ab, wie sich die Fahrgastzahlen entwickeln, wenn das Umfeld der Straßenbahnlinie nach und nach bebaut wird. :)
Mit Fertigstellung der Südosttangente und der Verkehrslösung am Bahnhof Schöneweide in einigen Jahren werden die dreiteiligen GT6 durch siebenteilige F8E oder F8Z ersetzt. Schon damit steigt die Transportkapazität stark an.

so long

Mario
Hallo zusammen!

Zitat
Arnd Hellinger
Vielleicht sollten Tagesspiegel und andere Motzkis aber auch einmal bedenken, dass in der Gegend noch längst nicht alle Wohn-, Gewerbe- und Institutsobjekte gebaut geschweige denn bezogen sind. Die Fahrgastprognosen betrachten ja immer einen gewissen Zielzustand des zu erschließenden Gebiets - vorliegend beruhen sie zudem auf Vor-Corona-Annahmen und -Werten...

Einmal das.

Und ich vermute auch, dass die ursprünglichen überlangen Fahrzeiten, welche die vorherige Busfahrzeit erheblich übertrafen und minutenlanges Zeit-Abbummeln an den Haltestellen erforderten, nicht gerade einladend waren.

Viele Grüße
Manuel
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen