Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
BVG bestellt Serie von 198 Doppeldeckern
geschrieben von B-V 3313 
Zitat
Slighter
Behauptet jemand, dass die Lösung für den dreckigen Gesamtverkehr sind? Nein. Wären saubere LKW und Autos in Masse wünschenswert? Ja. Sind Hybridversionen eine sinnvolle Zwischenlösung? Vielleicht.

Eigentlich sind saubere LKWs und Autos wünschenswert. Hybridversionen sind meiner Meinung nach eine sinnvolle Zwischenlösung, da viele Busse [ga.de] inzwischen dies auch haben.
Zitat
der weiße bim
Zitat
IsarSteve
Ich bezweifle sogar, dass es sie dann noch gibt. Busse in London halten nicht viel länger als zehn Jahre.

Zu recht. Sollte die derzeitige Regierungskoalition und deren Beschlüsse Bestand haben, müssen am 1.1.2030 alle Dieselbusse der BVG abgestellt sein.
Vielleicht rechnet sich ein Remotorisierungsprogramm, das käme auf den Versuch einer Ausschreibung an. Spätestens in acht Jahren.

Wenn man sich an diesem Datum halten muss, sind die bald kommenden Doppeldeckerbusse von AD bis dahin noch zu jung für eine Abstellung.
Zitat
Henning
Zitat
der weiße bim
Zitat
IsarSteve
Ich bezweifle sogar, dass es sie dann noch gibt. Busse in London halten nicht viel länger als zehn Jahre.

Zu recht. Sollte die derzeitige Regierungskoalition und deren Beschlüsse Bestand haben, müssen am 1.1.2030 alle Dieselbusse der BVG abgestellt sein.
Vielleicht rechnet sich ein Remotorisierungsprogramm, das käme auf den Versuch einer Ausschreibung an. Spätestens in acht Jahren.

Wenn man sich an diesem Datum halten muss, sind die bald kommenden Doppeldeckerbusse von AD bis dahin noch zu jung für eine Abstellung.

Nein, daran muss man sich nicht halten, weil es höchstens eine politisch formulierte Zielvorgabe für eigene Beschaffungsverfahren ist.

1. Haben wir nach dem 26.09. einen neuen Senat.
2. Weicht auch der jetzige Senat von seinen Zielen in der Frage bereits ab. [rbb24]
3. Hat das Land Berlin dafür keine Gesetzgebungskompetenz. [Berliner Zeitung]



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 06.04.2021 06:40 von hvhasel.
Zitat
der weiße bim
Sollte die derzeitige Regierungskoalition und deren Beschlüsse Bestand haben, müssen am 1.1.2030 alle Dieselbusse der BVG abgestellt sein.
Das stimmt so nicht, den im Mobilitätsgesetz ist das Umstellungsdatum nur als Soll-Vorgabe benannt. Eine Soll-Vorgabe bedeutet, dass man es machen muss, wenn man es umsetzen kann. Wenn aber eine Umsetzung an objektiven Gründen scheitert (z.B. nicht ausreichende Finanzmittel-Bereitstellung durch das Landesparlament in den jeweiligen Haushaltsgesetzen oder technische Unmöglichkeiten bei der Umstellung der Doppeldecker), dann wäre dem Mobilitätsgesetz dennoch entsprochen.
Zitat
IsarSteve
Ich glaube, die ADLs sehen nur gut aus, weil sie neu sind. Ich denke, sie werden in 15 Jahren nicht mehr so gut (wie DL jetzt) aussehen. Ich bezweifle sogar, dass es sie dann noch gibt. Busse in London halten nicht viel länger als zehn Jahre.

Das ist doch quatsch. In London halten Busse sehr häufig länger als 10 Jahre. Und der größte Teil hat auch nach dem Einsatzende in London noch ein weiteres Leben außerhalb der Hauptstadt. In der letzten Zeit sind aus London nur deshalb sehr viele ältere Wagen verschwunden weil TfL in den Ausschreibevorgaben im Gegensatz zu früher auf den Einsatz von Bestandsfahrzeugen verzichtet hat und stattdessen Neufahrzeuge in Hybrid- oder Elektroversion verlangt.

Und ein sehr großer Faktor bei der Sache ist ja auch der Fahrzeugunterhalt. Da hat die BVG in den letzten Jahren im Vergleich zu früher ja doch sehr nachgelassen.
Bei meinen vielen London-Besuchen in den letzten zwanzig Jahren sind mir dort sehr selten runtergewirtschaftete Wagen untergekommen.

Grüßle,
der Werkstattmeister
Zitat
werkstattmeister
Zitat
IsarSteve
Ich glaube, die ADLs sehen nur gut aus, weil sie neu sind. Ich denke, sie werden in 15 Jahren nicht mehr so gut (wie DL jetzt) aussehen. Ich bezweifle sogar, dass es sie dann noch gibt. Busse in London halten nicht viel länger als zehn Jahre.

Das ist doch quatsch. In London halten Busse sehr häufig länger als 10 Jahre. Und der größte Teil hat auch nach dem Einsatzende in London noch ein weiteres Leben außerhalb der Hauptstadt. In der letzten Zeit sind aus London nur deshalb sehr viele ältere Wagen verschwunden weil TfL in den Ausschreibevorgaben im Gegensatz zu früher auf den Einsatz von Bestandsfahrzeugen verzichtet hat und stattdessen Neufahrzeuge in Hybrid- oder Elektroversion verlangt.

Und ein sehr großer Faktor bei der Sache ist ja auch der Fahrzeugunterhalt. Da hat die BVG in den letzten Jahren im Vergleich zu früher ja doch sehr nachgelassen.
Bei meinen vielen London-Besuchen in den letzten zwanzig Jahren sind mir dort sehr selten runtergewirtschaftete Wagen untergekommen.

Grüßle,
der Werkstattmeister

Richtig an Deinem Urlaubsbericht ist, dass Londoner Busse oft ein Nachleben haben. Berliner Busse auch. Also nichts Neues dort.
Aber das Durchschnittsalter der über 8.000 meist doppelstöckigen Londoner Busse liegt bei etwa 10 Jahren.
Ich habe keine Ahnung, wie hoch das Durchschnittsalter der Busse bei der BVG ist.

Viele Londoner Busunternehmen, die überregional tätig sind, setzen ihre älteren Busse im Provinzverkehr ein.

IsarSteve



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 06.04.2021 12:36 von IsarSteve.
Zitat
werkstattmeister
Zitat
IsarSteve
Ich glaube, die ADLs sehen nur gut aus, weil sie neu sind. Ich denke, sie werden in 15 Jahren nicht mehr so gut (wie DL jetzt) aussehen. Ich bezweifle sogar, dass es sie dann noch gibt. Busse in London halten nicht viel länger als zehn Jahre.

Das ist doch quatsch. In London halten Busse sehr häufig länger als 10 Jahre. Und der größte Teil hat auch nach dem Einsatzende in London noch ein weiteres Leben außerhalb der Hauptstadt. In der letzten Zeit sind aus London nur deshalb sehr viele ältere Wagen verschwunden weil TfL in den Ausschreibevorgaben im Gegensatz zu früher auf den Einsatz von Bestandsfahrzeugen verzichtet hat und stattdessen Neufahrzeuge in Hybrid- oder Elektroversion verlangt.

Und ein sehr großer Faktor bei der Sache ist ja auch der Fahrzeugunterhalt. Da hat die BVG in den letzten Jahren im Vergleich zu früher ja doch sehr nachgelassen.
Bei meinen vielen London-Besuchen in den letzten zwanzig Jahren sind mir dort sehr selten runtergewirtschaftete Wagen untergekommen.

Grüßle,
der Werkstattmeister

Wenn Du Dich dafür wirklich interessierst, welche Fahrzeuge auf der Londoner Buslinien im Einsatz sind. Ich kann diese Seite empfehlen, die immer auf dem neuesten Stand ist. [www.londonbusroutes.net]

IsarSteve
Zitat
IsarSteve
Wenn Du Dich dafür wirklich interessierst, welche Fahrzeuge auf der Londoner Buslinien im Einsatz sind. Ich kann diese Seite empfehlen, die immer auf dem neuesten Stand ist. [www.londonbusroutes.net]

Vielen Dank, der Link ist mir bereits bekannt. Sie ist sehr gut aber leider nicht immer auf dem aktuellen Stand.
Da ich beruflich sehr oft mit TfL zu tun habe, habe ich dort einige gute Kontakte. Dadurch habe ich auch Zugang zu weiteren Daten, die über diese dort angebotenen hinausgehen.

Grüßle,
der Werkstattmeister



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 06.04.2021 13:38 von werkstattmeister.
Zitat
werkstattmeister
Zitat
IsarSteve
Wenn Du Dich dafür wirklich interessierst, welche Fahrzeuge auf der Londoner Buslinien im Einsatz sind. Ich kann diese Seite empfehlen, die immer auf dem neuesten Stand ist. [www.londonbusroutes.net]

Vielen Dank, der Link ist mir bereits bekannt. Sie ist sehr gut aber leider nicht immer auf dem aktuellen Stand.
Da ich beruflich sehr oft mit TfL zu tun habe, habe ich dort einige gute Kontakte. Dadurch habe ich auch Zugang zu weiteren Daten, die über diese dort angebotenen hinausgehen.

Grüßle,
der Werkstattmeister

Ah gut. Ich habe jetzt nicht mehr so viel Kontakt zu meinen Ex-Kollegen. Aber ich erhalte immer noch jeden Monat meine TfL-Betriebsrente. Die übrigens, anders als in Deutschland, alle 28 Tage gezahlt werden, also 13x im Jahr.

IsarSteve



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 06.04.2021 16:26 von IsarSteve.
Zitat
werkstattmeister
Zitat
IsarSteve
Wenn Du Dich dafür wirklich interessierst, welche Fahrzeuge auf der Londoner Buslinien im Einsatz sind. Ich kann diese Seite empfehlen, die immer auf dem neuesten Stand ist. [www.londonbusroutes.net]
Vielen Dank, der Link ist mir bereits bekannt.
It wasn't me bekannt, so thanks, Steve!
Ich verstehe nicht, warum man sich nicht bereits nach E-Doppeldeckern umsieht. Es hieß doch bisher "Es gibt keine verfügbaren Modelle". Das ist doch aber Käse.


E-Doppldecker London

E-Doppldecker Hyundai

E-Doppldecker China

Man kann sicherlich hier und auch politisch diskutieren, ob jetzt E-Busse sinnvoll sind oder nicht.

Fakt ist aber, wenn wir noch Jahre diskutieren, ist plötzlich 2030 (sind auch nur noch 8 Jahre) und wir diskutieren immer noch.

Es existiert doch jetzt bereits die Chance zu prüfen, möglichst bald auszuschreiben. Und wenn sich dann keine deutschen / europäischen Hersteller melden, dann halt Pech. Im Verschlafe von Innovationen ist Deutschland Weltmeister.

-----------
Tscheynsch hier vor Ju-Tu wis Sörvis tu Exebischn-Raunds änd Olümpick-Staydium
Selbst wenn, bis 2030 würde die BVG sicherlich jeden einzelnen Bus erstmal durchtesten wollen.
Zitat
Flexist
Selbst wenn, bis 2030 würde die BVG sicherlich jeden einzelnen Bus erstmal durchtesten wollen.

Oh ja, ich vergaß den Testwahn der BVG...

-----------
Tscheynsch hier vor Ju-Tu wis Sörvis tu Exebischn-Raunds änd Olümpick-Staydium
Hoffentlich kommen die E-Busse auch im Design der Boris-Busse (New-Routemaster). Das 0815-Design der Optare-Busse ist irgendwie ein Rückschritt.

Ist halt die Frage, ob die derzeit erhältlichen Modelle den Anforderungen der BVG an ihre Doppeldecker genügen können. Aber zumindest eine kleinserie mit Kompatibilität zur vorhandenen E-Infrastruktur wäre ja schonmal schön, um den Ball ins Rollen zu bringen.
Zitat
Slighter
Hoffentlich kommen die E-Busse auch im Design der Boris-Busse (New-Routemaster). Das 0815-Design der Optare-Busse ist irgendwie ein Rückschritt.

Ist halt die Frage, ob die derzeit erhältlichen Modelle den Anforderungen der BVG an ihre Doppeldecker genügen können. Aber zumindest eine kleinserie mit Kompatibilität zur vorhandenen E-Infrastruktur wäre ja schonmal schön, um den Ball ins Rollen zu bringen.

Right. Wenn man unbedingt testen wollen würde, könnte sich die BVG zumindest bemühen, mal einen der vorhandenen E-Doppeldecker kurzfristig™ zu testen...

-----------
Tscheynsch hier vor Ju-Tu wis Sörvis tu Exebischn-Raunds änd Olümpick-Staydium
Naja, die Hyundaikarre bietet 70 Fahrgästen Platz, dafür braucht man keinen Doppeldecker. Londoner Busse sind 32 Zentimeter höher als unsere derzeitigen Doppeldeckerbusse - da wäre eine komplette Neukonstruktion erforderlich (einen Londoner kann man hier eh nicht mal eben testen, oder sollen die Leute links ein- und aussteigen?). Wir hatten doch mal einen chinesischen Elektroeindecker aus Hamburg zu Gast. Meine Wissens sind die oder der Wagen in Hamburg schon raus.

Es ist übrigens absolut zu begrüßen, dass die BVG so viele Fahrzeuge testet und auf Prototypen setzt - die BR 481 sollte Mahnung genug sein, von diesem Weg abzuweichen.

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Wozu in die Ferne schweifen? Von den 198 bestellten Serienwagen von ADL gibt es eine Elekrtrovariante.
Ich bin ein Link
Zwar Hauptsächlich für den Amerikanischen Markt, aber man arbeitet wohl auch an Varianten für den Europäischen Markt. Und wenn sich die BVG mit der Postbus Schweiz und co. zusammentun würde, könnte man das sicherlich etwas beschleunigen.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen