Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Fahrplanwechsel Dezember 2021
geschrieben von B-V 3313 
Warum sollte der M43 Auswirkungen haben auf den 347er?

M43 alle 10min bis Stralau wäre überproportioniert, damit rechne ich nicht.
Zitat
micha774
Warum sollte der M43 Auswirkungen haben auf den 347er?

M43 alle 10min bis Stralau wäre überproportioniert, damit rechne ich nicht.

Der M43 wird sicher auch spätabends (wie der 104 früher einmal) nach Stralau fahren, womit dann der 347 dort eher überflüssig wird. Und wenn er dort dann nicht mehr zu dieser Zeit fährt, ist fraglich ob er dann überhaupt noch verkehrt. Es sei denn, man gönnt Stralau zum Ostkreuz einen 10er-Takt, der alternierend durch M43 und 347 bis Betriebsschluss gefahren wird. Daran mag ich aber nicht so recht glauben. An einen 10-Minuten-Takt des M43 bis Stralau vermag ich ebenso wie Du nicht zu glauben. Aber vielleicht werden wir ja auch überrascht.

Jens



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 24.05.2021 17:20 von Jens Fleischmann.
Zitat
micha774
Warum sollte der M43 Auswirkungen haben auf den 347er?

Weil er die Anbindung von Stralau ans Ostkreuz übernimmt.

Zitat
Jens Fleischmann
Der M43 wird sicher auch spätabends (wie der 104 früher einmal) nach Stralau fahren, womit dann der 347 dort eher überflüssig wird. Und wenn er dort dann nicht mehr zu dieser Zeit fährt, ist fraglich ob er dann überhaupt noch verkehrt. Es sei denn, man gönnt Stralau zum Ostkreuz einen 10er-Takt, der alternierend durch M43 und 347 bis Betriebsschluss gefahren wird. Daran mag ich aber nicht so recht glauben. An einen 10-Minuten-Takt des M43 bis Stralau vermag ich ebenso wie Du nicht zu glauben. Aber vielleicht werden wir ja auch überrascht.

Ich bin da auch sehr neugierig. Legt man die Metro-Kriterien an, müsste er das eigentlich tun.

Die Berliner Linienchronik (+Stationierungen BVG) 1876-2021
Die neue Metrolinie M43 finde ich soweit ganz in Ordnung.
Was mich etwas stört ist, dass der westliche 104er zum 143er wird.

Wie schon in Spandau die Linien 136 und 137, wird es mit der Linie 143
die Dritte Linie neben einer Metrolinie geben.
Hätte man hier nicht die Liniennummer 104 behalten können?

Wird der 204er in 206er umbenannt und fährt dann weiter bis Lindenhof?
Dann kann man sich gleich die Ganze 4er Familie schenken.
Zitat
AleGue
Die neue Metrolinie M43 finde ich soweit ganz in Ordnung.
Was mich etwas stört ist, dass der westliche 104er zum 143er wird

Wie schon in Spandau die Linien 136 und 137, wird es mit der Linie 143
die Dritte Linie neben einer Metrolinie geben.

Selbst der 104er fährt schon trotz der M4, da ändert sich also nichts. ,-)

Zitat
AleGue
Hätte man hier nicht die Liniennummer 104 behalten können?

Nee, denn dann müsste das merkwürdige Konstrukt 104+N42 bleiben.

Zitat
AleGue
Wird der 204er in 206er umbenannt und fährt dann weiter bis Lindenhof?
Dann kann man sich gleich die Ganze 4er Familie schenken.

Könnte man, aber man kann den 204er auch lassen.

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Zitat
B-V 3313
Nee, denn dann müsste das merkwürdige Konstrukt 104+N42 bleiben.

Ach, soll dann 143+N43 kommen?

Jens
Das steht laut meiner Quelle noch nicht fest.

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Naja, sowas abwegiges wie ein N96 wird es sicher nicht, wo weit und breit keine 96er Tageslinie verkehrt ;)
Ist beim N26 ja nicht anders, die BVG ist da relativ schmerzlos.

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Zitat
Philipp Borchert
Der resultiert ja wenigstens aus was (X26?)...

Nein, als der N26 am 28.05.2006 auf das heutige Maß zurückgestutzt wurde, wurde der 126er eingestellt (der X26 schon länger). Er hätte eine andere Nummer bekommen müssen, aber mangels passender Alternativen unterblieb das halt.

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Ja, aber auch wenn es zeitlich nicht passt, ist doch wenigstens der räumliche Zusammenhang zu erkennen. Beim N96 sehe ich keinen - weder zum ja ebenfalls schon länger eingestellten 196, noch zu 296 oder 396.

~ Das ist alles von der Kunstfreiheit gedeckt ~
Zitat
Philipp Borchert
Ja, aber auch wenn es zeitlich nicht passt, ist doch wenigstens der räumliche Zusammenhang zu erkennen. Beim N96 sehe ich keinen - weder zum ja ebenfalls schon länger eingestellten 196, noch zu 296 oder 396.

N92, N93, N98 oder N99 wären auch kaum besser.

Die Berliner Linienchronik (+Stationierungen BVG) 1876-2021
Zitat
Jens Fleischmann
Zitat
B-V 3313
Nee, denn dann müsste das merkwürdige Konstrukt 104+N42 bleiben.

Ach, soll dann 143+N43 kommen?

Ja, das soll kommen. Habe ich soweit auch mal gleich übernommen.
Dagegen ist der 215 abhängig von der Forckenbeckstraße und aus aktueller Sicht weiterhin erstmal nicht umsetzbar.

Die Berliner Linienchronik (+Stationierungen BVG) 1876-2021
Wie wird das denn aussehen, wenn das Straßenbahnnetz in den nächsten 15-30 Jahren weiter anwachsen wird und mit Sicherheit wohl auch neue Linien hinzukommen werden? Ich sehe da reichlich Konfliktpotenzial durch Liniennummern, die entweder für Verwechslungsgefahr sorgen (z.B. M37 und 37) oder sich sonstwie beißen werden (etwa weil bis auf die Hunderstelle identische Liniennummern bei Bus und Tram sonst nichts miteinander zu tun haben oder ähnliches).

Ja, ich weiß, dass man keine sicheren Aussagen über die Zukunft treffen kann, alles noch in den Sternen steht, das Liniennetz sich in dieser langen Zeit wohl mehrfach ändern wird, aber gewisse Probleme dürften doch erhalten bleiben und werden nicht besser (es wird wohl eher immer enger), solange man nur punktuell am Liniensystem herumdoktert und sich davor scheut, eine neue grundlegende Linienreform durchzuführen (was ich persönlich als kaum wahrscheinlich empfinde, zumindest im jetzigen Moment).



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 24.05.2021 23:09 von J. aus Hakenfelde.
Zitat
J. aus Hakenfelde
Ich sehe da reichlich Konfliktpotenzial durch Liniennummern, die entweder für Verwechslungsgefahr sorgen (z.B. M37 und 37)

Wie stellst Du Dir denn ausgerechnet bei diesen beiden Linien eine Verwechslungsgefahr ganz konkret vor? Etwa, daß der Herzberge-Patient fälschlicherweise in Spandau in den M37 einsteigt und nun im Fort Hahneberg herumirrt?


Bitte sprechen Sie während der Fahrt mit dem Busfahrer/der Busfahrerin - er/sie hat sonst niemanden.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 25.05.2021 05:20 von Alter Köpenicker.
Zitat
Alter Köpenicker
Zitat
J. aus Hakenfelde
Ich sehe da reichlich Konfliktpotenzial durch Liniennummern, die entweder für Verwechslungsgefahr sorgen (z.B. M37 und 37)

Wie stellst Du Dir denn ausgerechnet bei diesen beiden Linien eine Verwechslungsgefahr ganz konkret vor? Etwa, daß der Herzberge-Patient fälschlicherweise in Spandau in den M37 einsteigt und nun im Fort Hahneberg herumirrt?

Natürlich! Und ich mache mir auch Sorgen wie viele Menschen täglich am Alex S5, U5 und M5 verwechseln.

*******
Meine Signatur hinzugefügt.
Zitat
J. aus Hakenfelde
Ich sehe da reichlich Konfliktpotenzial durch Liniennummern, die entweder für Verwechslungsgefahr sorgen (z.B. M37 und 37)

Schimmer finde ich, das in Schöneweide die 21/37 mit den gleichen Ziel umherfahren.

Beim M11/X11 sind die Anzeigen flexibel, bei der Bimmel scheinbar nicht.
Normalerweise müsste die Liniennummer als Unterscheidung genügen. Klappt am Alex mit M4 und M5 ja auch.

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Okay, das war das wohl schlechteste Beispiel, aber trotzdem gilt hier die Salvatorische Klausel, der Rest des Beitrags behält seine Gültigkeit.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen