Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Neun Euro Ticket
geschrieben von Heidekraut 
Zitat
Heidekraut
Was hat Lankwitz mit Dorf zu tun, wie Zehlendorf, Heinersdorf, Schmargendorf, Wilmersdorf, Reinickendorf, Biesdorf, Mahlsdorf, Rahnsdorf, Bohnsdorf, Hellersdorf, das in loser Reihenfolge? Hab ich noch ein Dorf vergessen? 🤔

Lankwitz hat immerhin einen Dorfanger und ja, Deine Aufzählung ist unvollständig.


Bitte sprechen Sie während der Fahrt mit dem Busfahrer/der Busfahrerin - er/sie hat sonst niemanden.
Zitat
Balu der Bär
Zitat
Heidekraut
Ich finde ein City-Ticket, das nur im Abbo zu beziehen ist, unattraktiv. Ich will es am Automaten kaufen nur für den jeweiligen Monat.

Ich hätt auch gern nur die Kirschen aus der Torte... ;)

Der Vergleich hinkt etwas, weil man ja auch Kirschen ohne Torte kaufen kann. Das klappt bei der Creme in der Milchschnitte beispielsweise nicht so gut, da muß man immer diese ekligen Teigschnitten dazunehmen. Aber auch dieses 29-Euro-Ticket ist ja separat, zumindest für ein Quartal erhältlich, wenn man bereit ist, die Klippen (Abschluß und Kündigung eines Abos) zu umschiffen.


Zitat
Balu der Bär
Der Anspruch sollte doch eigentlich sein, dass man jedes Ticket primär über die App vermarktet, um einerseits eine hohe Skalierbarkeit zu garantieren und gleichzeitig die Kosten niedrig zu halten.

Das finde ich auch und kann es überhaupt nicht nachvollziehen, daß immer so eine komische, unpraktische Fahrcard verwendet werden muß. Wenn man das 29-Euro-Ticket unbedingt im Dreierpack anbieten will, kann man es auch zu 87 Euro für Oktober bis Dezember in die Ticket-App packen und hätte damit eine Quartalskarte erschaffen, die ganz ohne Bürokratie für jedermann erhältlich ist.


Bitte sprechen Sie während der Fahrt mit dem Busfahrer/der Busfahrerin - er/sie hat sonst niemanden.
Re: Neun Euro Ticket
18.09.2022 19:29
In der Berliner Zeitung gibt es eine ganz nette Übersicht zum "29-Euro-Ticket für Berlin: Die 16 wichtigsten Fragen und Antworten"

Danach soll das "Abo" des 29-Euro-Tickets auch nur für zwei oder einen Monat gekauft werden können. So soll Giffey sinngemäß sagen: "Demnach zahle, wer erst im November einsteige, nur für zwei Monate. Man könne das Abo auch nur für den Dezember abschließen, sagte sie."

Wenn ich es richtig verstehe also in den drei Varianten:
Okt - Nov - Dez
Nov - Dez
nur Dez

Ein "Abo"-Abschluss nur bspw. für den Oktober scheint nicht möglich. Damit wird's natürlich absurd.
Re: Neun Euro Ticket
18.09.2022 20:27
Zitat
Stichbahn
Ein "Abo"-Abschluss nur bspw. für den Oktober scheint nicht möglich. Damit wird's natürlich absurd.

Angesichts der bisher bekannten Eckpunkte (Integration ins Abo-Modell mit Sonderkündigungsrecht zum Januar) war dies aber genauso abzusehen.
Re: Neun Euro Ticket
18.09.2022 20:50
Zitat
Lopi2000
Zitat
Stichbahn
Ein "Abo"-Abschluss nur bspw. für den Oktober scheint nicht möglich. Damit wird's natürlich absurd.

Angesichts der bisher bekannten Eckpunkte (Integration ins Abo-Modell mit Sonderkündigungsrecht zum Januar) war dies aber genauso abzusehen.

Wieso? Ich dachte, ich kann einfach ein Dreimonatsabo für Oktober bis Dezember abschließen. Wer später kommt, zahlt ebenfalls die drei Monate. Dachte ich. Ist aber anscheinend falsch. So richtig beschlossen ist's ja weiterhin alles nicht.

---

Vorhin habe ich noch im Radio gehört, dass die Ministerpräsident(in) von Niedersachsen und MeckPom sich nochmal deutlich für eine bundesweite Nachfolgelösung des 9-Euro-Tickets ab Januar 2023 ausgesprochen haben - und auch einen eigenen finanziellen Länderanteil in Aussicht gestellt haben.
Jay
Re: Neun Euro Ticket
18.09.2022 20:54
Zitat
Stichbahn
Zitat
Lopi2000
Zitat
Stichbahn
Ein "Abo"-Abschluss nur bspw. für den Oktober scheint nicht möglich. Damit wird's natürlich absurd.

Angesichts der bisher bekannten Eckpunkte (Integration ins Abo-Modell mit Sonderkündigungsrecht zum Januar) war dies aber genauso abzusehen.

Wieso? Ich dachte, ich kann einfach ein Dreimonatsabo für Oktober bis Dezember abschließen. Wer später kommt, zahlt ebenfalls die drei Monate. Dachte ich. Ist aber anscheinend falsch. So richtig beschlossen ist's ja weiterhin alles nicht.

---

Vorhin habe ich noch im Radio gehört, dass die Ministerpräsident(in) von Niedersachsen und MeckPom sich nochmal deutlich für eine bundesweite Nachfolgelösung des 9-Euro-Tickets ab Januar 2023 ausgesprochen haben - und auch einen eigenen finanziellen Länderanteil in Aussicht gestellt haben.

Da hast du offenbar einen deutlichen Denkfehler. Du schließt in jedem Fall ein 12-Monats-ABO ab, allerdings soll ein (wie auch immer geartetes) Sonderkündigungsrecht einmalig zum 31.12.22 bestehen.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Re: Neun Euro Ticket
18.09.2022 21:02
Zitat
Jay
Da hast du offenbar einen deutlichen Denkfehler. Du schließt in jedem Fall ein 12-Monats-ABO ab, allerdings soll ein (wie auch immer geartetes) Sonderkündigungsrecht einmalig zum 31.12.22 bestehen.

Ich bestehe darauf, dass ich den Denkfehler hatte :D
Schade, für ein paar Herbstausflüge als Ausgleich zur allgemeinen Lage hätte ich das Abo vielleicht abgeschlossen, für drei Monate lohnt es sich hingegen für mich wahrscheinlich nicht.
Trotzdem gut, dass es überhaupt irgendeine 9-Euro-Ticket-Nachfolge gibt - auch als politisches Signal an die anderen Länder und den Bund.
Zitat
Stichbahn
Trotzdem gut, dass es überhaupt irgendeine 9-Euro-Ticket-Nachfolge gibt - auch als politisches Signal an die anderen Länder und den Bund.

Das Ding als Nachfolger des Neun-Euro-Tickets zu bezeichnen, ist aber reichlich gönnerhaft. Nicht, dass ich unserem Senat den Versuch nicht hoch anrechne. Es darf aber wirklich nur eine kurzfristige Berliner Notlösung sein.

~~~~~~
BITTE AUF KEINEN FALL EINFACH BÄUME ANZÜNDEN!
Re: Neun Euro Ticket
18.09.2022 22:19
Zitat
Philipp Borchert
Zitat
Stichbahn
Trotzdem gut, dass es überhaupt irgendeine 9-Euro-Ticket-Nachfolge gibt - auch als politisches Signal an die anderen Länder und den Bund.

Das Ding als Nachfolger des Neun-Euro-Tickets zu bezeichnen, ist aber reichlich gönnerhaft.

Man muss auch mal gönnen... ;)
Zitat
Stichbahn
Schade, für ein paar Herbstausflüge als Ausgleich zur allgemeinen Lage hätte ich das Abo vielleicht abgeschlossen, für drei Monate lohnt es sich hingegen für mich wahrscheinlich nicht.

Ich finde auch, die Jahreszeiten sollten viel länger sein. Vor allem der Frühling ist viel zu kurz - nur drei Monate, das lohnt sich ja eigentlich gar nicht richtig.


Bitte sprechen Sie während der Fahrt mit dem Busfahrer/der Busfahrerin - er/sie hat sonst niemanden.
[www.rbb24.de]

"Das heißt, dass Investitionen gestoppt werden, dass der Nahverkehr ausgedünnt wird und schlimmstenfalls sogar Abbestellungen vorgenommen werden müssen."

Ja, das gilt für Brandenburg. Berlin scheint sich da anderweitig Gedanken zu machen. Es ist ja nicht so, dass hier keine Investitionen in den ÖPNV erfolgen oder irgendeine geplante Maßnahme für dieses Ticket zurückgestellt wird. Und Brandenburg? Der Herr Beermann tut ja so, als würde der ÖPNV in seinem Land 'ne hochattraktive Sache sein, die nur durch die Fahrpreise zu halten sind. Okay, gegen das Plus-Bus-Konzept kann man wirklich nichts sagen und selbst in der Fläche ist in den letzten Jahren tatsächlich etwas zum Guten passiert (z.B. der Busverkehr in der Prignitz). Aber das war es dann auch. Betrachte ich mir den verhältnismäßig schlechten ÖPNV in Brandenburg an der Havel beispielsweise oder gewisse Flächen'angebote' außerhalb des Speckgürtels...und selbst innerhalb dessen gibt es noch ordentlich zu tun...

Nehmen wir jetzt mal an, Angebot/Ausbau/Investitionen und Ausgleichszahlungen für ein günstiges Ticket kämen tatsächlich aus demselben Topf - ich wäre dennoch für zweiteres. Denn der erste Teil hängt an so viel mehr als nur dem Geld, sodass ich hier nur sehr, sehr langfristig und wenn überhaupt Chancen für den ÖPNV sehe. Von was werden die Leute denn wirklich mehr haben - von einer S21 im zweiten Nord-Süd-Tunnel (vermutlich nicht vor den Vierzigern) oder von deutlich günstigeren Tickets? Was ist nachhaltiger - die vorhandenen Möglichkeiten voll ausschöpfen oder neue errichten für ein wahnsinniges Geld und mit enormen weitergehenden Aufwendungen?

~~~~~~
BITTE AUF KEINEN FALL EINFACH BÄUME ANZÜNDEN!
Re: Neun Euro Ticket
19.09.2022 14:26
@Philipp Borchert:
Mir scheint, Brandenburgs Verkehrsminister pokert grad einfach um Geld vom Bund. Es geht ihm nicht in erster Linie um einen guten oder schlechten ÖPNV, sondern um den finanziellen Anteil, den das Land Brandenburg bzw. der Bund für Brandenburg künftig tragen sollen. Anders kann ich den Zirkus der Brandenburger Regierung nicht verstehen.
Zitat
Stichbahn
Anders kann ich den Zirkus der Brandenburger Regierung nicht verstehen.

Zirkus? Irgendwie scheinen die Herrschaften nicht ganz bei der Sache zu sein und verdrehen ständig Tatsachen. Erst wird die schlechte Zusammenarbeit mit Berlin moniert, obwohl Brandenburg selbst der nicht mitarbeitende Teil ist und nun droht man mit Streckenstillegungen - da fährt ja schon kaum noch was.


Bitte sprechen Sie während der Fahrt mit dem Busfahrer/der Busfahrerin - er/sie hat sonst niemanden.
Komisch, die Einstellung der RB 63 (Nord) - die wird doch durchgezogen, auch ohne günstiges Ticket. Oder?

~~~~~~
BITTE AUF KEINEN FALL EINFACH BÄUME ANZÜNDEN!
Re: Neun Euro Ticket
23.09.2022 08:53
Zitat
Stichbahn
Wieso? Ich dachte, ich kann einfach ein Dreimonatsabo für Oktober bis Dezember abschließen. Wer später kommt, zahlt ebenfalls die drei Monate. Dachte ich. Ist aber anscheinend falsch. So richtig beschlossen ist's ja weiterhin alles nicht.

Die Umweltkarte Berlin AB ist bei Buchung über die BVG-Website schon mit 29 Euro im Monat bzw. 348 Euro Gesamtpreis für ein Jahr hinterlegt, auch wenn an andere Stelle der Website noch auf den ausstehenden finalen Beschluss, das zu erarbeitende Sonderkündigungsrecht sowie die angeblich günstigere jährliche Zahlweise (für die dann 748 Euro aufgerufen werden) hingewiesen wird.
Ich habe es mit monatlicher Zahlweise vor 2 Tagen abgeschlossen, da standen noch die alten Preise. Hoffe die Fahrcard noch rechtzeitig zu erhalten. Was ist eigentlich eine Startkarte und was kostet diese ?
In der Hoffnung es zum 31.12. kündigen zu können. Wie kommt man denn auf 348 Euro (12x29) ? Den Preis hätte ich gerne für ein Jahr. :-)

Grüße aus Binz, Thomas

Zitat
Lopi2000
Zitat
Stichbahn
Wieso? Ich dachte, ich kann einfach ein Dreimonatsabo für Oktober bis Dezember abschließen. Wer später kommt, zahlt ebenfalls die drei Monate. Dachte ich. Ist aber anscheinend falsch. So richtig beschlossen ist's ja weiterhin alles nicht.

Die Umweltkarte Berlin AB ist bei Buchung über die BVG-Website schon mit 29 Euro im Monat bzw. 348 Euro Gesamtpreis für ein Jahr hinterlegt, auch wenn an andere Stelle der Website noch auf den ausstehenden finalen Beschluss, das zu erarbeitende Sonderkündigungsrecht sowie die angeblich günstigere jährliche Zahlweise (für die dann 748 Euro aufgerufen werden) hingewiesen wird.
siehe Thread 29 Euro Ticket



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 26.09.2022 18:12 von Mont Klamott.
Re: Neun Euro Ticket
26.09.2022 22:32
Zitat
Mont Klamott
Was ist eigentlich eine Startkarte und was kostet diese ?

Die Abos haben im Normalfall eine Laufzeit nach Kalendermonaten, also beginnen sie jeweils am Monatsersten. Wenn man z.B. heute ins Kundenzentrum geht und sofort starten möchte, kann man eine Startkarte dazu kaufen, die die Lücke vom Starttag bis zum nächsten 1. schließt. Sie kostet pro Tag 1/365 des Jahres-Abo-Preises, also im Normalfall für Berlin AB zur Zeit 1,99 Euro - von heute bis zum 1.10. also 9,95 Euro.
Ok super danke für die Info ! Ich löse jetzt noch meine letzten 4-Fahrten Tickets ein auch wenn es etwas teurer ist.
Die Kundenzentren werden sicher gut gefüllt sein.
Meine Sorge ist nur, dass ich ab 01.10. nichts außer einer E-Mail der Kontrolle vorzeigen kann.


Zitat
Lopi2000
Zitat
Mont Klamott
Was ist eigentlich eine Startkarte und was kostet diese ?

Die Abos haben im Normalfall eine Laufzeit nach Kalendermonaten, also beginnen sie jeweils am Monatsersten. Wenn man z.B. heute ins Kundenzentrum geht und sofort starten möchte, kann man eine Startkarte dazu kaufen, die die Lücke vom Starttag bis zum nächsten 1. schließt. Sie kostet pro Tag 1/365 des Jahres-Abo-Preises, also im Normalfall für Berlin AB zur Zeit 1,99 Euro - von heute bis zum 1.10. also 9,95 Euro.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen