Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Bau der U5
geschrieben von Sonnabend 
Also mir war das nicht klar dass Borgweg jetzt nicht nur vielleicht sondern auf jeden Fall kommt. Und halte das auch interessant dass die das jetzt schon vor dem Planfestellungsbeschluss so sagen - zeigt u.a. wie viel Vertrauen die Politiker in die Planer haben, was auch nett ist.

Aber kennt Herr Henrich sein Netz nicht so? "Von St. Pauli nach Bramfeld soll die Fahrt künftig statt 40 nur noch 28 Minuten dauern." Von St. Pauli nach Bramfeld würde man doch sicher Kellinghusenstraße und Sengelmannstraße bahnsteiggleich umsteigen, und nicht am Borgweg treppensteigen?
Re: Bau der U5
31.05.2024 19:56
Zitat
NWT47
Sollte der Bau der U5 nicht an beiden Enden starten? Warum hört man davon nichts mehr?

Du hörst im Moment nichts davon. In Vorbereitung ist der Vortrieb mit mehreren Tunnelvortriebsmaschinen. Da hat sich nichts dran geändert. Der VET wird sicher noch einige Fragezeichen in diesem Zusammenhang hinterlassen.

Gruß

Jan

--
Das Fototagebuch der Bahnfotokiste: [fototagebuch.bahnfotokiste.de]
Re: Bau der U5
31.05.2024 21:47
Hallo,

Zitat
NWT47
Automatisierung kann man auch auf den anderen Linien einführen.

Nein und das wurde hier wirklich ausführlichst diskutiert. Und eben solche Forderungen wie diese machen in Deutschland alles lähmend langsam. Es darf niemandem etwas passieren, alle müssen (zumindest formal) im Boot sein und dann wird am Ende doch wieder grundlegend etwas geändert, dass die Planungen allesamt neu gemacht werden müssen. BER lässt herzlichst grüßen.

Grüße
Boris
Re: Bau der U5
31.05.2024 23:47
Zitat
Boris Roland
Hallo,

Zitat
NWT47
Automatisierung kann man auch auf den anderen Linien einführen.

Nein und das wurde hier wirklich ausführlichst diskutiert. Und eben solche Forderungen wie diese machen in Deutschland alles lähmend langsam. Es darf niemandem etwas passieren, alle müssen (zumindest formal) im Boot sein und dann wird am Ende doch wieder grundlegend etwas geändert, dass die Planungen allesamt neu gemacht werden müssen. BER lässt herzlichst grüßen.

Grüße
Boris


Nee, der BER war einfach nur Pfusch mit Anzeichen von Korruption und Betrug. Das hatte mit unserer Regelungswut gar nichts zu tun!

Gruß Nemo
---

Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn!!
Re: Bau der U5
01.06.2024 00:12
Hallo,

Zitat
Nemo
Nee, der BER war einfach nur Pfusch mit Anzeichen von Korruption und Betrug.

Nö, da wurde ständig alles mögliche geändert als es schon fertig war. Also Deutsche Änderungswut.

Hatte da mal etwas näheren Einblick, kann man keinem erzählen.

Grüße
Boris
Re: Bau der U5
03.06.2024 06:10
Ich hätte gerne mal ein konkretes Beispiel, in welcher Stadt mit gleichen oder ähnlichen Bedingungen weitaus schneller eine Metrolinie gebaut wird oder in letzter Zeit gebaut wurde.
In Europa ist da mit etwas über 15 km der Cityring in Kopenhagen gebaut worden. Von der abgeschlossenen Planung bis zum Betrieb sind da 14 Jahre vergangen, allerdings alles im TBM-Verfahren und da hinkt der Vergleich schon. Was gibt es denn noch so?
Re: Bau der U5
03.06.2024 06:47
Zitat
histor
Tja --- wie bescheiden wir geworden sind. 10 Jahre für eine kurzes Stummelstück, wenn nun auch zumindest bis Borgweg. Vor über 100 Jahren war man schneller.
Ich sehe das Tunnelglas eher halb voll. Stell dir mal vor wie lange die DB an so einer Strecke buddeln würde. Wie Thomas schon schrieb, man probt nach Fertigstellung dann ja nochmal paar Jahre.
Re: Bau der U5
03.06.2024 08:28
Nun ja, es liegt nicht mal eine Planfeststellung vor… wenn sie 2028 anfangen zu bauen sind es 5 Jahre, was realistisch ist im Vergleich zu anderen Projekten
Re: Bau der U5
03.06.2024 08:33
Und die viel gelobte Stadtbahn wäre auch nicht schneller realisierbar.

Mfg

Sascha Behn
Zitat
Sascha Behn
Und die viel gelobte Stadtbahn wäre auch nicht schneller realisierbar.


Einspruch auf den Off-Topic-Kommentar.

Achso?

Vorplanung, Entwurfsplanung, Planfeststellung und der ganzen Kladderadatsch mögen sich da nichts nehmen. Aber einen Tunnel zu bauen dauert schon länger. Bei der Stadtbahn sind doch maximal ein Jahr Leitungsarbeiten und dann wenige Wochen Gleisbau nötig.




2 mal bearbeitet. Zuletzt am 03.06.2024 09:04 von PassusDuriusculus.
Re: Bau der U5
03.06.2024 09:32
Zitat
PassusDuriusculus
Zitat
Sascha Behn
Und die viel gelobte Stadtbahn wäre auch nicht schneller realisierbar.


Einspruch auf den Off-Topic-Kommentar.

Achso?

Vorplanung, Entwurfsplanung, Planfeststellung und der ganzen Kladderadatsch mögen sich da nichts nehmen. Aber einen Tunnel zu bauen dauert schon länger. Bei der Stadtbahn sind doch maximal ein Jahr Leitungsarbeiten und dann wenige Wochen Gleisbau nötig.

Es ist natürlich so, dass man gegen eine Stadtbahn den Zorn der Autofahrer wesentlich besser aktivieren kann und daher das Projekt wesentlich stärker verzögert werden kann. Wenn man dann noch eine Verwaltung hat, die eigentlich gar nicht will und eine Regierung, die nicht weiß, was sie will, dann befinden sich die Stadtbahnen in einer Endlosprüfschleife und man kann sich zurücklehnen und sagen, dass man U-Bahnen viel schneller realisieren kann.

Das hat aber mit der Realität nichts zu tun, das ist dann nur fehlender politischer Wille.

Nach meinen Erfahrungen wartet bei Protesten gegen eine Straßenbahn der Bürgerdialog und eine Volksabstimmung, bei Protesten gegen Autobahnen wartet der Gummiknüppel. Bei der U-Bahn erfährt man kaum etwas vom Protest, da es nur ein paar Klimaschützer sind, die da protestieren, wegen Beton und Grundwasser und so.

Gruß Nemo
---

Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn!!



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 03.06.2024 09:32 von Nemo.
Re: Bau der U5
03.06.2024 09:57
Zitat
Nemo
Es ist natürlich so, dass man gegen eine Stadtbahn den Zorn der Autofahrer wesentlich besser aktivieren kann und daher das Projekt wesentlich stärker verzögert werden kann. Wenn man dann noch eine Verwaltung hat, die eigentlich gar nicht will und eine Regierung, die nicht weiß, was sie will, dann befinden sich die Stadtbahnen in einer Endlosprüfschleife und man kann sich zurücklehnen und sagen, dass man U-Bahnen viel schneller realisieren kann.

Das hat aber mit der Realität nichts zu tun, das ist dann nur fehlender politischer Wille.

Nach meinen Erfahrungen wartet bei Protesten gegen eine Straßenbahn der Bürgerdialog und eine Volksabstimmung, bei Protesten gegen Autobahnen wartet der Gummiknüppel. Bei der U-Bahn erfährt man kaum etwas vom Protest, da es nur ein paar Klimaschützer sind, die da protestieren, wegen Beton und Grundwasser und so.

Wieder mal diese typische Nemokerze.

Wenn man Autfahrer in Zorn bringen möchte, dann baut man bei so engen Straßen keine Stadtbahn, sondern nur eine billige Straßenbahn, die nicht unabhängig von dem MIV verkehren kann.
Meist sind das im Zorn doch eher die Anwohner oder die dort Geschäfte haben und weiterbetreiben wollen.

Und das sind nicht mal eben in ein paar Wochen Gleise gezogen worden.

U-Bahn und Straßenbahn haben völlig verschiedene Prioritäten, aber in der Stadt als neue Gesamtstrecke schon mehr Probleme, als eine simple Verlängerung, wo man schon viele Jahre zu benötigt.

Dieser Unsinn mit dem politischen Wille ist da auch nur eine scböne Ausrede.
Während einige hier nur an die Gleise denken, so muss die Politik alles unter einem Hut bekommen.
Und da zählt eben nicht diese billige Aussage, das hier eine Straßenbahn oberste Präorität hätte und man mit Fahrgästen ankommt. Klar, kann man statt zwei langen Busse eine Straßenbahn fahren lassen, die dann aber nicht mehr denTakt eines Busses hätte. Auch das hat alles Vor-und Nachteile.

Und die Politik möchte zwar das Autofahren unattraktiv machen und man soll auf dem überfüllten schlechten und dreckigen ÖPNV umsteigen. Aber das sieht in der Praxis doch nich ganz anders aus.
Wenn, dann hat eine Familie ja doch noch ein PKW meist stehen.

Schieb mal nicht alles billig auf dem Autofahrer und der Politik, als wenn Hamburg jemsls eine autogerechte Stadt war. Man hat 1944 doch niemals angenommen, das der MIV zig größer sein wird, als man damals mal dachte.
Re: Bau der U5
03.06.2024 12:12
Zitat
Thomas S.

Und die Politik möchte zwar das Autofahren unattraktiv machen und man soll auf dem überfüllten schlechten und dreckigen ÖPNV umsteigen.

Möchte die Politik das? Ich habe da meine Zweifel! Schlecht ist der ÖPNV nur wenn man zu wenig Schnellbahnstrecken hat und man Busse (und anderswo auch Straßenbahnen) dann in den Stau stellt. Da man dieses Problem in Hamburg nicht mit einer Strecke lösen kann, ändert die U5 hier auch wenig. Gegen Dreck hilft putzen, hat man in Berlin auf der U8 jetzt auch ganz neu festgestellt. Auch hier ist aber eine gewisse Verkommenheit des ÖPNV politischer Wille, denn man spart Geld, man gibt Obdachlosen ein zu Hause und man muss das Auto nicht verlassen, da der ÖPNV ja nicht benutzbar ist.

Gruß Nemo
---

Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn!!



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 03.06.2024 12:12 von Nemo.
Re: Bau der U5
03.06.2024 12:41
Moin,

Zitat
Nemo
Zitat
Thomas S.

Und die Politik...

Möchte die Politik das?...

Wer oder was soll denn bitte "die Politik" sein???

Auf diesem Niveau kann man doch keine ernsthafte Diskussion führen (wobei ich das beim Clownfisch auch gar nicht erwarte).
Re: Bau der U5
03.06.2024 13:08
ich bin ja nun wirklich kein bitte-beim-Thema-bleiben Typ. Aber passt diese Diskussion nicht besser in einen der vielen Stadtbahn-Threads? Noch plant man bei der U5 ja mit U-Bahnzügen und Tunnel ;-).
Re: Bau der U5
03.06.2024 13:42
Zitat
Kirk
ich bin ja nun wirklich kein bitte-beim-Thema-bleiben Typ. Aber passt diese Diskussion nicht besser in einen der vielen Stadtbahn-Threads? Noch plant man bei der U5 ja mit U-Bahnzügen und Tunnel ;-).

Es ging ja darum, das es woanders immer alles besser und scheller gehen würde.
Und es zeigt ja, das es nicht so ist und wo wird so etwas wie die U5 gebsut?
Hier werden trotz Krise an Verbesserungen festgehalten und umgesetzt.

Hamburg könnte für den MIV einiges verbessern und somit auch für den Busbereich.
Aber Tschentscher und auch Tjarks möchten es nun eher für den MIV verschlechtern und haben das auch schon deutlich in der Praxis umgesetzt. Da kann Nemo wohl nicht mitreden.

Und wenn es nach Sauberkeit geht, müsste man nach jeden Umlauf durchfegen, wo man sich die Frage stellen kann, wenn man schon Klimafreundlich befördert werden möchte, dann soll man sein Müll auch richtig entsorgen.
Re: Bau der U5
03.06.2024 21:46
Mich würde es eher interessieren wann der DT6 vergeben wird… ursprünglich wurde gesagt.. der März ist schon längst um
Re: Bau der U5
11.06.2024 19:58
Moin,

(wenig) Neues zur U5 enthält die Antwort vom 7.6.24 auf eine SKA der Abg. Sudmann vom 31.5.24.
Re: Bau der U5
11.06.2024 20:44
Wird U5 die erste U-Bahn-Linie in Hamburg sein, die NUR unterirdisch verlaufen wird? Fällt mir gerade nur so auf, wenn ich mir die Tiefenlage der U-Bahn Haltestellen anschaue.
Re: Bau der U5
11.06.2024 21:01
Zitat
Koschi1988
Wird U5 die erste U-Bahn-Linie in Hamburg sein, die NUR unterirdisch verlaufen wird? Fällt mir gerade nur so auf, wenn ich mir die Tiefenlage der U-Bahn Haltestellen anschaue.

An der Sengelmannstraße kommt sie ans Tageslicht. Daher: nein.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen