Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
U5 Alexanderplatz - Brandenburger Tor (Bauzeitraum ab 10/2014)
geschrieben von manuelberlin 
Sehr schön, danke Mario für die Fotos!
Hallo Mario,

danke für die tollen ergänzenden Bilder.
Das macht doch Vorfreude auf den Herbst des wahrscheinlich völlig verkorksten ersten Halbjahres 2020.

Überhaupt können uns die Eröffnung der U5, der Eröffnung des BER, die Neubestellung der U-Bahnzüge und die baldige Inbetriebnahme der neuen S-Bahnen hoffnungsvoll in die Zukunft blicken lassen, auch wenn es in anderen Bereichen sehr sehr schwer werden dürfte.

Es kann aber der Startschuss für was neues sein. Als gebürtiger Berliner kann ich sagen, habe ich die Stadt in noch nie so klarer und sauberer Luft erlebt wie zur Zeit.

Kurze Frage noch: weisst du ob die Fahrzielanzeiger auf den Bahnhöfen die herkömmlichen sein werden oder ob es hier gleich neuere Modelle geben wird?

--
Neues vom Ostkreuz im Ostkreuzblog
Zitat
krickstadt
Hallo,

der RBB kündigt für Dienstag, den 24.3.2020, um 22.45 Uhr die Sendung "U-Bahn unterm Sternenhimmel" an. Im Text wird das Richtfest (vom 10.2.2020) erwähnt, weshalb ich annehme, dass es sich hier nicht nur um eine Wiederholung der gleichnamigen Sendung vom 12.11.2019 handelt, sondern um ein Update derselben.

Gruß, Thomas

Auf der Seite, auf die man kommt, wenn man in der rbb-Programmvorschau auf die Sendung klickt, ist vermerkt: „Erstausstrahlung 12.11.2019/rbb“, also scheint es doch eine Wiederholung zu sein.
@Mario:

Auch von mir ganz herzlichen Dank für die Bilder. :-)

Viele Grüße
Arnd
Zitat
Stefan Metze
Weisst du ob die Fahrzielanzeiger auf den Bahnhöfen die herkömmlichen sein werden oder ob es hier gleich neuere Modelle geben wird?

Ich heiße zwar nicht Mario, aber eigentlich sollte auf der geplatzten Januar-Aufsichtsratssitzung außer den Elektrobussen auch das neue Fahrgastinformationssystem für alle U-Bahnhöfe beauftragt werden, das bisher nur in U Kienberg/Gärten der Welt existiert. Inwieweit sich jedoch ver.di und Gewährsträger inzwischen über die Wiederherstellung der Arbeitsfähigkeit des BVG-Aufsichtsrats verständigt haben, weiß ich leider nicht - davon hängt aber auch der Fertigungsstart der J/Jk ab.

Für DAISY dürfte es nach 25 Jahren allerdings auch kaum noch Teile geben...

Viele Grüße
Arnd
Zitat
Arnd Hellinger
Zitat
Stefan Metze
Weisst du ob die Fahrzielanzeiger auf den Bahnhöfen die herkömmlichen sein werden oder ob es hier gleich neuere Modelle geben wird?

Ich heiße zwar nicht Mario, aber eigentlich sollte auf der geplatzten Januar-Aufsichtsratssitzung außer den Elektrobussen auch das neue Fahrgastinformationssystem für alle U-Bahnhöfe beauftragt werden, das bisher nur in U Kienberg/Gärten der Welt existiert. Inwieweit sich jedoch ver.di und Gewährsträger inzwischen über die Wiederherstellung der Arbeitsfähigkeit des BVG-Aufsichtsrats verständigt haben, weiß ich leider nicht - davon hängt aber auch der Fertigungsstart der J/Jk ab.

Für DAISY dürfte es nach 25 Jahren allerdings auch kaum noch Teile geben...

Scheint noch lieferbar zu sein...
https://www.lumino.de/produkte/optische-fgi/dfi/dynamische-fahrgastinformation-dfi-m.html
Zitat
schallundrausch
Zitat
Arnd Hellinger
Zitat
Stefan Metze
Weisst du ob die Fahrzielanzeiger auf den Bahnhöfen die herkömmlichen sein werden oder ob es hier gleich neuere Modelle geben wird?

Ich heiße zwar nicht Mario, aber eigentlich sollte auf der geplatzten Januar-Aufsichtsratssitzung außer den Elektrobussen auch das neue Fahrgastinformationssystem für alle U-Bahnhöfe beauftragt werden, das bisher nur in U Kienberg/Gärten der Welt existiert. Inwieweit sich jedoch ver.di und Gewährsträger inzwischen über die Wiederherstellung der Arbeitsfähigkeit des BVG-Aufsichtsrats verständigt haben, weiß ich leider nicht - davon hängt aber auch der Fertigungsstart der J/Jk ab.

Für DAISY dürfte es nach 25 Jahren allerdings auch kaum noch Teile geben...

Scheint noch lieferbar zu sein...
https://www.lumino.de/produkte/optische-fgi/dfi/dynamische-fahrgastinformation-dfi-m.html

Die Anzeiger selbst sind ja eher "dumm". Das von Arnd angesprochene Problem der völligen Überalterung betrifft wohl vor allem das Backend-System, so wie ich das verstanden habe.
Zitat
Arnd Hellinger
Für DAISY dürfte es nach 25 Jahren allerdings auch kaum noch Teile geben...

Die Daisys wurden meines Wissens in den Jahren 2000 bis 2003 in Betrieb genommen.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 23.03.2020 23:47 von Henning.
Zitat
Henning
Zitat
Arnd Hellinger
Für DAISY dürfte es nach 25 Jahren allerdings auch kaum noch Teile geben...

Die Daisys wurden meines Wissens in den Jahren 2000 bis 2003 in Betrieb genommen.

Bei der U-Bahn, aber auf der Oberfläche kam später nochmal eine große Welle. Das ist (gefühlt) auch noch gar nicht so lange her.
Zitat
Arnd Hellinger
Für DAISY dürfte es nach 25 Jahren allerdings auch kaum noch Teile geben...

Die ursprünglich auf Windows NT basierende Rechentechnik wurde längst ausgetauscht, zuletzt linienweise in den letzten Jahren. Seitdem können auch mehr als zweizeilige Botschaften angezeigt werden.
Die Displays werden bei Nachlassen der Leuchtkraft planmäßig ausgetauscht, original sind also nur noch die Gehäuse und Leitungen. Wie Henning schrieb, sind die ersten noch 1999 installierten Zugzielanzeiger im Kleinprofilnetz am 18.2.2000 offiziell in Betrieb genommen worden. Die Daisy-Ausrüstung wurde am 20. August 2003 mit der Inbetriebsetzung auf der U5 in Hönow abgeschlossen.
Die Mittel für die eigentlich fällige Erneuerung der Fahrgastinformationstechnik sind zunächst nicht freigegeben worden, obwohl es erste Zusagen für Fördermittel geben soll. Fraglich ist, ob diese Zusagen angesichts der unsicher gewordenen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen nicht zurückgezogen oder eingefroren werden.

so long

Mario
Zitat
Slighter
Zitat
Henning
Zitat
Arnd Hellinger
Für DAISY dürfte es nach 25 Jahren allerdings auch kaum noch Teile geben...

Die Daisys wurden meines Wissens in den Jahren 2000 bis 2003 in Betrieb genommen.

Bei der U-Bahn, aber auf der Oberfläche kam später nochmal eine große Welle. Das ist (gefühlt) auch noch gar nicht so lange her.

Wie gesagt, das Problem sind nicht die Anzeiger (und in welchem Monat genau die nun aufgestellt wurden), sondern das veraltete Backend. Und eine aus meiner Sicht wenig robuste und weitgehend realitätsfremde Systemarchitektur, sich für die Anzeiger zunächst auf den Plan-Daten abzustützen und nur im Abweichungsfall diese durch Ist-Daten zu korrigieren. Ich bin mir sicher, in allen anderen Betrieben, wo die dynamischen Anzeiger stabil und problemlos das Fahrgeschehen anzeigen, macht man das nicht so.

Hier noch die Antwort der BVG auf meine diesbezügliche Beschwerde. Technisch alles plausibel, nützt nur dem Fahrgast nichts, wenn Änderungen erst nach 7 (!) Tagen auf den Anzeigern auftauchen und diese deswegen so lange komplett abgeschaltet werden. Und dass das RBL auch erst nach 7 Tagen den geänderten Fahrplan erhält, kann ich ja kaum glauben. Denn dann bräuchte man ein RBL wohl überhaupt nicht und macht das besser wieder mit Karteikarten.

Zitat

DAISY übernimmt den Soll-Fahrplan aus dem rechnergestützten Leitsystem (RBL). Zwischen dem Planen eines neuen Fahrplans und dem Aktivwerden desselben, gibt es eine Zeitspanne von 5 - 7 Tagen. In diesen Tagen werden dem geplanten Fahrplan weitere Daten zugeführt. Erst nach dieser Zeitspanne ist ein korrekter Soll-Fahrplan in DAISY vorhanden.

Wenn der Vorstand der BVG oder der Senat hier eine Änderung binnen 24 Stunden anweist, so ist dies nicht für die Systeme umsetzbar, durch die oben genannten Zeitspanne.

Der Text war als Notlösung gedacht, bis ein entsprechender Fahrplan zur Verfügung steht. Voraussichtlich wird dies ab Mittwoch, der 25.03.2020, der Fall sein.

EDIT: Ich muss in dem Zusammenhang an das Geschwafel von Frau Nikutta und ihrer Propaganda-Truppe denken, die bei der Inbetriebnahme der Anschlussanzeigen in der U-Bahn in jedem zweiten Satz was von Ist-Daten und GPS (!) erzählt haben. Alles nur heiße Luft.

Viele Grüße
André



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 24.03.2020 12:12 von andre_de.
Zitat
schallundrausch
Zitat
Arnd Hellinger
Zitat
Stefan Metze
Weisst du ob die Fahrzielanzeiger auf den Bahnhöfen die herkömmlichen sein werden oder ob es hier gleich neuere Modelle geben wird?

Ich heiße zwar nicht Mario, aber eigentlich sollte auf der geplatzten Januar-Aufsichtsratssitzung außer den Elektrobussen auch das neue Fahrgastinformationssystem für alle U-Bahnhöfe beauftragt werden, das bisher nur in U Kienberg/Gärten der Welt existiert. Inwieweit sich jedoch ver.di und Gewährsträger inzwischen über die Wiederherstellung der Arbeitsfähigkeit des BVG-Aufsichtsrats verständigt haben, weiß ich leider nicht - davon hängt aber auch der Fertigungsstart der J/Jk ab.

Für DAISY dürfte es nach 25 Jahren allerdings auch kaum noch Teile geben...

Scheint noch lieferbar zu sein...
https://www.lumino.de/produkte/optische-fgi/dfi/dynamische-fahrgastinformation-dfi-m.html

Die Anzeiger sind doch von Siemens. Steht zumindest drauf ;)
Zitat
X-Town Traffic
Die Anzeiger sind doch von Siemens. Steht zumindest drauf ;)

Jein.
Die ursprünglichen Anzeigegeräte der Tunnelbahnhöfe sind ein Produkt der HPW Hänie Prolectron AG, einer Tochter der Siemens Schweiz AG.
Auf der Seite [www.siemens.ch] erfährt man:
"... die Firma Häni Prolectron war ein ehemaliges Siemens-Schweiz-Tochterunternehmen. Sie fusionierte später mit der Firma Softadweis und wurde nach mehreren Umbenennungen und Organisationswechseln zu Siemens Transit Telematic Systems. Heute heisst die Firma Trapeze mit Sitz in Neuhausen am Rheinfall und liefert Lösungen auf vielen Gebieten des öffentlichen Personennahverkehrs."

Die Anzeiger der oberirdischen Stationen lieferte seinerzeit Lumino aus Krefeld.

so long

Mario
Zitat
andre_de
Und dass das RBL auch erst nach 7 Tagen den geänderten Fahrplan erhält, kann ich ja kaum glauben.

Es ist aber so. Derzeit werden nur die Routen per RBL angezeigt (und angesagt), aber keine Durchfahrzeiten.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Heißt das, die Busse und U-Bahnen sind jetzt unterwegs, ohne im RBL richtig angemeldet zu sein, sondern kriegen nur Linie und Route manuell eingegeben? Im Bereich Straßenbahn wird ja wohl weiterhin nach Wochenplan gefahren (bis auf die entfallenden Linien und Verstärker/Schülerwagen).



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 25.03.2020 22:22 von VBB/HVV.
Zitat
VBB/HVV
Heißt das, die Busse und U-Bahnen sind jetzt unterwegs, ohne im RBL richtig angemeldet zu sein, sondern kriegen nur Linie und Route manuell eingegeben?

Beim Bus ist das so, ja.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Bis auf die Ersatzverkehre, so scheint mir.
Aber woran liegt das? In Fahrinfo und anderen bedeutenden Plattformen sind die Daten ja vorhanden.
Zitat
VBB/HVV
Bis auf die Ersatzverkehre, so scheint mir.
Aber woran liegt das? In Fahrinfo und anderen bedeutenden Plattformen sind die Daten ja vorhanden.

Mit einer Lösung für dieses Problem könntest du wohl morgen bei der BVG anfangen.

Gruß Nemo
---

Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn!!
Zitat
VBB/HVV
Heißt das, die Busse und U-Bahnen sind jetzt unterwegs, ohne im RBL richtig angemeldet zu sein, sondern kriegen nur Linie und Route manuell eingegeben?

Nein. Die U-Bahn fährt nach Fahrplan. Deshalb hat es nach der angewiesenen Reduzierung Anfang der vorigen Woche auch bis zum 23.3. (Montag) gedauert, bis der 10-Minutentakt eingeführt werden konnte. Nur die zusätzlichen Verstärkerzüge nach Bedarf werden von den Leitstellenmitarbeitern zusätzlich im RBL eingegeben, so dass auch diese Fahrten auf den Daisy-Anzeigern ebenfalls korrekt angekündigt werden.
Aber lass uns diese unschönen Dinge im dafür angelegten Thema diskutieren!

Vom neuen Bahnhof Unter den Linden noch ein Foto aus Fahrzeugsicht bei der Einfahrt in Fahrtrichtung Hauptbahnhof. Hier sieht man auch den Zugang und den Abstand der Hintergleiswand und der Bauwerkswand. Rechts eine der Einspeisungen für den Fahrstrom in die Stromschiene aus dem neuen Gleichrichterwerk Unter den Linden.
Unten der Blick vom Ostzugang (Charlottenstraße) hinunter zur U5-Ebene, mit den inzwischen fertiggestellten Beleuchtungskörpern und dem verglasten Aufzug.

so long

Mario


Also wurde die Reduzierung doch vom Senat angewiesen?

______________________

Nicht-dynamische Signatur
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen