Zitat
Beförderungsfall Nr. 8821
Ich weiß überhaupt nicht, worauf Du hinaus willst.

Wenn du Tipps hast, wie man den Alltag mit Kinderwagen im ÖPNV besser bewältigen kann, bist du in einem Forum rund ums Thema Familie besser aufgehoben.

Da dies hier nicht so eine Plattform ist, wolltest du stattdessen mit deinem kläglichen Link zu gängigen Klappbuggys subtil die Daseinsberechtigung von Aufzügen für bestimmte Zielgruppen in Teilen anzweifeln. Sollen andere es dir eben gleichtun. Hat ja nur Vorteile. Nichts gegen deine persönliche Sichtweise. Aber das wollte ich so nicht unkommentiert stehenlassen.

Zitat
Beförderungsfall Nr. 8821
Man muss sich halt dann einschränken. Können nicht viele.

...Worauf willst du eigentlich hinaus? Alle sind blöd außer dir?
Zitat
Trittbrettfahrer
...Worauf willst du eigentlich hinaus? Alle sind blöd außer dir?

Da würde es aber Copyrightprobleme mit anderen Usern geben die diesen Titel inne haben :-)
Na kommt. Es gibt schon unglaublich viele Situationen, wo Menschen sagen, nein es geht nicht und nur so, anstatt einfach mal auszuprobieren was geht.
Also nicht jede/r Kinderwagen/große Koffer/Fahrrad kann ausschließlich im Fahrstuhl transportiert werden...
Genauso: Nicht jeder Weg muss zwangsläufig mit dem Auto gemacht werden.

Inhalt ist etwas verschieden, aber die Denkstruktur ist identisch.

Und es gibt viele Leute, die so denken
Hallo,

die seit kurzem angebotenen Touren der U5-Projektgesellschaft durch den U-Bahnhof Rotes Rathaus ermöglichen interessante Einblicke in den Baufortschritt. Ich habe an einer dieser Führungen teilgenommen und eine Galerie erstellt:

http://www.baustellen-doku.info/berlin_erweiterung_u5/20190806/

Viele Grüße
André
Zitat
andre_de
Hallo,

die seit kurzem angebotenen Touren der U5-Projektgesellschaft durch den U-Bahnhof Rotes Rathaus ermöglichen interessante Einblicke in den Baufortschritt. Ich habe an einer dieser Führungen teilgenommen und eine Galerie erstellt:

http://www.baustellen-doku.info/berlin_erweiterung_u5/20190806/

Viele Grüße
André

Zunächst mal danke! Kommt hier leider manchmal zu selten durch.

ABER: Es funktioniert leider nicht. Du hast beim Upgrade von MySQLi die Daten von public nach private verschoben. Angeblich musst du erst setup ausführen, damit wir die Site betrachten können ;)


Also bei mir funktionierts nach wie vor.
Auch bei mir (PC, Win 10, Firefox) problemlos

Bäderbahn
Zitat
Bäderbahn
Auch bei mir (PC, Win 10, Firefox) problemlos

Gleich Konstellation bei mir, funktioniert einwandfrei.
Ok, dann schaue ich mal, wo ich bei mir setup ausführen kann, damit es funktioniert. Danke für die Hinweise :)
Hier gibt es auf der Projektseite wieder ein paar neue Bilder vom U-Bahnhof Museumsinsel.

--
Neues vom Ostkreuz im Ostkreuzblog
Zitat
Stefan Metze
Hier gibt es auf der Projektseite wieder ein paar neue Bilder vom U-Bahnhof Museumsinsel.

Außerdem eine neue Ausgabe der Infobroschüre "Lückenschluss" Nr. III/2019: [www.yumpu.com]
Darin die ausführliche Begründung für die "Leichterung" der Tunnelüberdeckung in der Rathausstraße, sogar mit Erwähnung des späteren Straßenbahnbaues.

so long

Mario
Zitat
der weiße bim
Außerdem eine neue Ausgabe der Infobroschüre "Lückenschluss" Nr. III/2019: [www.yumpu.com]
Darin die ausführliche Begründung für die "Leichterung" der Tunnelüberdeckung in der Rathausstraße, sogar mit Erwähnung des späteren Straßenbahnbaues.
Danke. Und falls noch jemand bei yumpu die Krätze kriegt, das gibt es auch als pdf [www.projekt-u5.de]
Zitat
Stefan Metze
Hier gibt es auf der Projektseite wieder ein paar neue Bilder vom U-Bahnhof Museumsinsel.

Zitat
PRG U5
Seit gut acht Wochen wird der schützende Frostkörper um den Bahnsteigbereich aktiv aufgetaut. Um den Bahnhof herum ist das Eis geschmolzen, so dass der volle Wasserdruck auf dem Gebäude besteht. Undichtigkeiten wurden verpresst, so dass nun für die Neubastrecke gilt: Der gesamte „Lückenschluss“ ist dicht.

Das dürfte das wichtigste Zitat der letzten Wochen sein. Damit ist die letzte Hürde überwunden, oder die letzte Unwägbarkeit, die den Zeitplan komplett hätte kippen können, beseitigt.
Zitat
schallundrausch
Das dürfte das wichtigste Zitat der letzten Wochen sein. Damit ist die letzte Hürde überwunden, oder die letzte Unwägbarkeit, die den Zeitplan komplett hätte kippen können, beseitigt.

Das ist richtig, sollten die Fotos im aktuellen Beitrag aber ganz aktuell sein, dann wird es glaube ich sehr knapp mit einer Fertigstellung im nächsten Jahr.
Mit einem gewissen Vorlauf muss die Strecke ja bereits vor einer möglichen Eröffnung Betriebsbereit sein um ausreichend Test- und Schulungsfahren zu absolvieren.
Der Blick auf die Webcam des Humboldtforums lässt aber hoffen dass es da unter der Erde richtig zur Sache geht. Denn fast täglich sieht man ganz rechts im Bild auf der Webcam eine Betonpumpe stehen.

Im besten Fall geht der Bahnhof mit 100% Fertigstellung zusammen mit Eröffnung des Humboldtforums ans Netz.
Im mittelguten Fall bleibt es ein unfertiger Bahnhof den die U5 noch mehrere Monate ohne Halt durchfahren muss.
Im schlimmsten Fall muss die Eröffnung doch noch verschoben werden.

--
Neues vom Ostkreuz im Ostkreuzblog
Stefan, da hast du vollkommen recht. Ich bin da verhalten optimistisch, ganz im Gegensatz zur S21...
Zitat
Trittbrettfahrer
Da dies hier nicht so eine Plattform ist, wolltest du stattdessen mit deinem kläglichen Link zu gängigen Klappbuggys subtil die Daseinsberechtigung von Aufzügen für bestimmte Zielgruppen in Teilen anzweifeln. Sollen andere es dir eben gleichtun. Hat ja nur Vorteile. Nichts gegen deine persönliche Sichtweise. Aber das wollte ich so nicht unkommentiert stehenlassen.
Ich zweifele nicht an der Daseinsberechtigung von Aufzügen, sondern habe lediglich aufgezeigt, dass man unter Umständen auch ohne Aufzug auskommen kann - Und zwar zum eigenen Vorteil, da die Aufzüge am Alexanderplatz langsam sind und man oft sehr lange vor dem Aufzug warten muss. Gerade bei der U2 kann man durchaus noch mindestens einen Aufzug mehr brauchen.
Nichtsdestotrotz ist man über die Treppe schneller.

Zitat
Trittbrettfahrer
Zitat
Beförderungsfall Nr. 8821
Man muss sich halt dann einschränken. Können nicht viele.

...Worauf willst du eigentlich hinaus? Alle sind blöd außer dir?

Ich habe es genau so gemeint, wie geschrieben.
Apropos U5-Aufzüge: Am Hbf sind mittlerweile die zusätzlichen Fahrtreppen am mittleren Podest (am Aufzug) in Betrieb gegangen. So sieht das jetzt aus:



Die eine Rolltreppe auf der Aufzugseite (also auf dem erstem Bild in meinem Rücken) bleibt so, wie sie ist: single. Obwohl nach den ursprünglichen Planungen daneben noch Platz für eine weitere ist. Hat die Folge, dass von den neuen ganz klassisch eine hoch und eine runter fährt, die (erste und ehemals einzige) Bestandsrolltreppe aber weiterhin im bidirektionalen Betrieb läuft.

Am südlichen Bahnsteigende kommen gar keine Fahrtreppen hin:


Hier wäre wohl laut der Planung auch der Platz für den zusätzlichen Aufzug, der aber ebenfalls nicht gebaut wird.
Zitat
schallundrausch
Die eine Rolltreppe auf der Aufzugseite (also auf dem erstem Bild in meinem Rücken) bleibt so, wie sie ist: single. Obwohl nach den ursprünglichen Planungen daneben noch Platz für eine weitere ist. Hat die Folge, dass von den neuen ganz klassisch eine hoch und eine runter fährt, die (erste und ehemals einzige) Bestandsrolltreppe aber weiterhin im bidirektionalen Betrieb läuft.

Am südlichen Bahnsteigende kommen gar keine Fahrtreppen hin:
...
Hier wäre wohl laut der Planung auch der Platz für den zusätzlichen Aufzug, der aber ebenfalls nicht gebaut wird.

Die Single-Treppe muss nicht für alle Zeiten eine bleiben, denn bauliche Vorleistungen bestehen für die zweite neben ihr seit 2006, genau wie rechts und links des südlichen Treppenaufgangs.
Der wird jedoch erst nach vollständiger Inbetriebnahme der S21-Strecke nennenswert frequentiert werden. Hier befindet sich auch die Vorleistung für den zweiten Personenaufzug (nur zwischen U5 und Zwischengeschoß Fernbahn/S21, meines Wissens nicht zur Oberfläche).

so long

Mario
Zitat
der weiße bim
Zitat
schallundrausch

(U-Bahnsteig Berlin Hbf)

Am südlichen Bahnsteigende kommen gar keine Fahrtreppen hin:
...
Hier wäre wohl laut der Planung auch der Platz für den zusätzlichen Aufzug, der aber ebenfalls nicht gebaut wird.

Die Single-Treppe muss nicht für alle Zeiten eine bleiben, denn bauliche Vorleistungen bestehen für die zweite neben ihr seit 2006, genau wie rechts und links des südlichen Treppenaufgangs.
Der wird jedoch erst nach vollständiger Inbetriebnahme der S21-Strecke nennenswert frequentiert werden. Hier befindet sich auch die Vorleistung für den zweiten Personenaufzug (nur zwischen U5 und Zwischengeschoß Fernbahn/S21, meines Wissens nicht zur Oberfläche).

Fin zweiter Aufzug zwischen U-Bahnsteig und Verteilergeschoß (1. UG) wäre ja auch schon völlig ausreichend, denn von dort kann alles Andere ja über mehrere Aufzüge barrierefrei erreicht werden... :-)

Merkwürdig an der ganzen Sache ist indes, dass Du, Mario, hier wieder die Existenz einer solchen Vorleistung/Planung bejahst, während der zuständige Staatssekretär bei SenUVK (Ingmar Streese) derlei in einem offiziellen Schreiben an mich explizit bestreitet. Da wäre für mich jetzt doch mal interessant, welche Version jetzt stimmt.

Ich möchte bei Abgeordnetenhaus, BVG und Senat schon gerne mit der Wahrheit statt mit "Alternativen Fakten" argumentieren können...

Viele Grüße
Arnd
Zitat
Arnd Hellinger
Zitat
der weiße bim
Zitat
schallundrausch

(U-Bahnsteig Berlin Hbf)

Am südlichen Bahnsteigende kommen gar keine Fahrtreppen hin:
...
Hier wäre wohl laut der Planung auch der Platz für den zusätzlichen Aufzug, der aber ebenfalls nicht gebaut wird.

Die Single-Treppe muss nicht für alle Zeiten eine bleiben, denn bauliche Vorleistungen bestehen für die zweite neben ihr seit 2006, genau wie rechts und links des südlichen Treppenaufgangs.
Der wird jedoch erst nach vollständiger Inbetriebnahme der S21-Strecke nennenswert frequentiert werden. Hier befindet sich auch die Vorleistung für den zweiten Personenaufzug (nur zwischen U5 und Zwischengeschoß Fernbahn/S21, meines Wissens nicht zur Oberfläche).

Fin zweiter Aufzug zwischen U-Bahnsteig und Verteilergeschoß (1. UG) wäre ja auch schon völlig ausreichend, denn von dort kann alles Andere ja über mehrere Aufzüge barrierefrei erreicht werden... :-)

Merkwürdig an der ganzen Sache ist indes, dass Du, Mario, hier wieder die Existenz einer solchen Vorleistung/Planung bejahst, während der zuständige Staatssekretär bei SenUVK (Ingmar Streese) derlei in einem offiziellen Schreiben an mich explizit bestreitet. Da wäre für mich jetzt doch mal interessant, welche Version jetzt stimmt.

Ich möchte bei Abgeordnetenhaus, BVG und Senat schon gerne mit der Wahrheit statt mit "Alternativen Fakten" argumentieren können...


Hab leider kein Foto davon gemacht (vielleicht kann mir @krickstadt aushelfen?) aber auf den Fluchtwegplänen sind alle (auch die geplanten!) Fahrtreppen eingezeichnet. Neben der abwärtslaufenden zwischen der einzelnen und dem Bestandsaufzug hat mich vor allem ein Rolltreppenpaar überrascht, dass dazu rechtwinklig vom Podest in das EG, Haupteben de Hbf führen soll! Und tatsächlich kann man an der anderen Struktur der Wandbeschichtung im U-Bhf ungefähr die Position des dafür nötigen Wanddurchbruchs erkennen. 'Oben' in der 0-Ebene, müssten die Fahrtreppen aber mitten Im Eingangsbereich vom Media-Markt rauskommen. Ungefähr dort, wo in einem schmalen Gang, hinter zwei 90°-Knicken, der Aufzug zu Gleis 7/8 versteckt ist. Die fände ich ja richtig sinnvoll, habe aber keine Hoffnung, dass die jemals nachgerüstet werden.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen