Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Großbaustelle Köpenick ab 2.3.2020
geschrieben von Harald Tschirner 
Da gibt es bereits massenhaft Durchgangsverkehr. Südlich der S-Bahn den ganzen Tag, und Mo-Fr bis 20 Uhr auch auf dem nördlichen Stück zum Innovationspark.
Zitat
Nordender
Was hat man eigentlich in Köpenick jemals richtig gemacht? Die Sperrung der Altstadt hat ja auch nie etwas positives gebracht. Und reichlich SEV gab es zu BVB-Zeiten auch schon...komme mir dort immer vor wie in der russischen Provinz.

Musste ich mal loswerden..

Die Altstadt-Sperrung kommt doch erst noch im Anschluss der Bahnhofstr. ab 08.06. ;-)
Zitat
phönix
Zitat
Alter Köpenicker
Letztens habe ich vom Bahnhof zum Rathaus gut 20 Minuten gebraucht. Daran muß man sich in Zukunft wohl gewöhnen.

Ach, das wird schneller gehen. Dann verteilt sich der Verkehr Richtung Nordosten nicht nur auf die Bahnhofstraße, sondern vielleicht auch auf die Puchanstraße. Und Richtung Südwesten wird wahrscheinlich die Hämmerlingstraße stärker belastet. Es sei denn, man schließt diese beiden Straßen auch noch....

Das Gesamtverkehrskonzept für Köpenick sieht vor, den Verkehr aus der Bahnhofstr. auf die noch zu bauende "Umgehungstangente" zw. der R.-Rühl-Allee/An der Wuhlheide hinter der Alten Försterei entlang zur Straße Am Bahndamm zu verlagern.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 18.05.2020 22:14 von Bahnsteigkante.
Zitat
Bahnsteigkante
Zitat
phönix
Zitat
Alter Köpenicker
Letztens habe ich vom Bahnhof zum Rathaus gut 20 Minuten gebraucht. Daran muß man sich in Zukunft wohl gewöhnen.

Ach, das wird schneller gehen. Dann verteilt sich der Verkehr Richtung Nordosten nicht nur auf die Bahnhofstraße, sondern vielleicht auch auf die Puchanstraße. Und Richtung Südwesten wird wahrscheinlich die Hämmerlingstraße stärker belastet. Es sei denn, man schließt diese beiden Straßen auch noch....

Das Gesamtverkehrskonzept für Köpenick sieht vor, den Verkehr aus der Bahnhofstr. auf die noch zu bauende "Umgehungstangente" zw. der R.-Rühl-Allee/An der Wuhlheide hinter der Alten Försterei entlang zur Straße Am Bahndamm zu verlagern.

Aber wann endlich. Selbst mit der TVO tut man sich doch schwerer als sie zu bauen ist.

Dass die Bahnhofstr. endlich passende Haltestellen für die Straßenbahnfahrgäste benötigt, war längst überfällig. Eine Spur pro Richtung reicht vollkommen aus. Diese Regel sollte nur kurz vor und hinter den Kreuzungen durch 2 Spuren gebrochen werden, da Kreuzungen immer einen Flaschenhals darstellen. Ist eigentlich die Haltestelle Freiheit schon barrierefrei umgebaut worden?

LG

Im Untergrund liegen Tunnel ;-)
Zitat
Untergrundratte
Ist eigentlich die Haltestelle Freiheit schon barrierefrei umgebaut worden?

nein
Zitat
phönix
Zitat
Untergrundratte
Ist eigentlich die Haltestelle Freiheit schon barrierefrei umgebaut worden?

nein

Heute wieder vor Ort gewesen und die Haltestelle: Bahnhofstr./Seelenbinderstr. angesehen, die werden als Kap sein.

Vorher mit SEV 61 von Brauerei Richtung Köpenick und bis Spreestr. noch keine neue Oberleitung von Brauerei aus.

3 neue Masten stehen, ca. 15-20 neue liegen noch im Haltestellenbereich Spreestr. und glaube nicht, das bis 8.6.20 die da fertig sind.

Gerade mal ein Alter Betonmast ist weg.

Warten wir das mal ab, was ab 8.6.20 für SL 61 dann gilt.

GLG.................Tramy1
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen