Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Fahrplanwechsel Dezember 2021
geschrieben von B-V 3313 
Zitat
AleGue
In Spandau, Hakenfelde: Am Papenburger Weg
(Ex Kraftwerk Oberhavel) ist durch die Neubausiedlung eine neue Endhaltestelle eingerichtet worden.

An den Haltestellen steht gültig ab 12.12.2021 - weiß jemand, ob hier der 136er enden wird (Verlängerung
10-Minuten-Takt) oder wird die Linie 139 verlängert?

Leider hatte ich vergessen die Haltestellen zu fotografieren.

Das ist für den 136 vorgesehen.

Die Berliner Linienchronik (+Stationierungen S-Bahn/BVG) 1868-2021
Die BVG hat es ja bis heute nicht geschaft, bei den Innenhaltestellenanzeigen der GTU die Nachtwagen N61 und N67 zu entfernen und durch N65 zu ersetzen.
Gemeint sind die Umsteigemöglichkeiten an Haltestellen hier in Friedrichshagen.
Also warum sollten dann mehr erbracht werden von der BVG?

GLG.................Tramy1
Wenn der N42 zum Südkreuz geleitet wird, bedient er die Leberbrücke und fährt parallel zu 204/106 durch die Rote Insel? Das wäre schon ein Mehrwert. Denkbar wäre natürlich auch eine Abkürzung über Wilhelm-Kabus-Straße ohne weiteren Halt.
Zitat
südkreuz
Wenn der N42 zum Südkreuz geleitet wird, bedient er die Leberbrücke und fährt parallel zu 204/106 durch die Rote Insel? Das wäre schon ein Mehrwert. Denkbar wäre natürlich auch eine Abkürzung über Wilhelm-Kabus-Straße ohne weiteren Halt.

Meines Wissens beides nicht, da er von der Ostseite kommt.

Die Berliner Linienchronik (+Stationierungen S-Bahn/BVG) 1868-2021
Zitat
485er-Liebhaber
Zitat
südkreuz
Wenn der N42 zum Südkreuz geleitet wird, bedient er die Leberbrücke und fährt parallel zu 204/106 durch die Rote Insel? Das wäre schon ein Mehrwert. Denkbar wäre natürlich auch eine Abkürzung über Wilhelm-Kabus-Straße ohne weiteren Halt.

Meines Wissens beides nicht, da er von der Ostseite kommt.

Das würde ja bedeuten, dass er den Tempelhofer Damm runterfährt und dann Sachsendamm oder durch Neu-Tempelhof durch, und dann zum Hildegard-Knef-Platz … das erscheint mir doch sehr umständlich und nicht sinnvoll. Bislang fährt er ja auch Dudenstraße, Kolonnenstraße, zum Südi müsste er nur links einmal abbiegen.
Zitat
südkreuz
Zitat
485er-Liebhaber

Meines Wissens beides nicht, da er von der Ostseite kommt.

Das würde ja bedeuten, dass er den Tempelhofer Damm runterfährt und dann Sachsendamm oder durch Neu-Tempelhof durch, und dann zum Hildegard-Knef-Platz …

Nein, er könnte ja auch wie der 248er via Manfred-von-Richthofen-Str. und Werner-Voß-Damm zum Südkreuz fahren, das wäre auch ein Mehrwert.
Zitat
willi79
Zitat
südkreuz
Zitat
485er-Liebhaber

Meines Wissens beides nicht, da er von der Ostseite kommt.

Das würde ja bedeuten, dass er den Tempelhofer Damm runterfährt und dann Sachsendamm oder durch Neu-Tempelhof durch, und dann zum Hildegard-Knef-Platz …

Nein, er könnte ja auch wie der 248er via Manfred-von-Richthofen-Str. und Werner-Voß-Damm zum Südkreuz fahren, das wäre auch ein Mehrwert.

Wenn man die Abbindung der Kolonnenstraße abzieht, dann ist dieser Mehrwert aber schnell negativ.

Gruß Nemo
---

Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn!!
Zitat
Nemo
Zitat
willi79

Nein, er könnte ja auch wie der 248er via Manfred-von-Richthofen-Str. und Werner-Voß-Damm zum Südkreuz fahren, das wäre auch ein Mehrwert.

Wenn man die Abbindung der Kolonnenstraße abzieht, dann ist dieser Mehrwert aber schnell negativ.

Durch die Kolonnenstraße fährt doch neu der M43er. Eine Doppelbedienung scheint mir nicht erforderlich.
Zitat
willi79
Zitat
Nemo
Zitat
willi79

Nein, er könnte ja auch wie der 248er via Manfred-von-Richthofen-Str. und Werner-Voß-Damm zum Südkreuz fahren, das wäre auch ein Mehrwert.

Wenn man die Abbindung der Kolonnenstraße abzieht, dann ist dieser Mehrwert aber schnell negativ.

Durch die Kolonnenstraße fährt doch neu der M43er. Eine Doppelbedienung scheint mir nicht erforderlich.

Ok, den hatte ich vergessen. Man hat dann echt beides? Wo soll der N42er denn im Westen enden?

Gruß Nemo
---

Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn!!



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 24.10.2021 11:25 von Nemo.
Zitat
Nemo
Zitat
willi79
Zitat
Nemo
Zitat
willi79

Nein, er könnte ja auch wie der 248er via Manfred-von-Richthofen-Str. und Werner-Voß-Damm zum Südkreuz fahren, das wäre auch ein Mehrwert.

Wenn man die Abbindung der Kolonnenstraße abzieht, dann ist dieser Mehrwert aber schnell negativ.

Durch die Kolonnenstraße fährt doch neu der M43er. Eine Doppelbedienung scheint mir nicht erforderlich.

Ok, den hatte ich vergessen. Man hat dann echt beides? Wo soll der N42er denn im Westen enden?

In der Berliner Linienchronik steht Hildegard-Knef-Platz, also der westliche Vorplatz.

Manfred-von-Richthofen etc. wäre ein Mehrwert, das stimmt. Aber genauso Leberstr. etc., zudem wäre die Linienführung hier direkter ohne die Schleife um den Bahnhof Südkreuz herum.

Aber gut, das scheinen Spekulationen zu sein, warten wir’s ab.
Die Schleife um dem Bahnhof Südkreuz soll es aber geben. Habe nochmal nach geschaut: über Boelckestraße, Werner-Voß-Damm, Ballonfahrerweg, Sachsendamm, Hedwig-Dohm-Straße.

Die Berliner Linienchronik (+Stationierungen S-Bahn/BVG) 1868-2021



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 24.10.2021 14:07 von 485er-Liebhaber.
Zitat
485er-Liebhaber
Die Schleife um dem Bahnhof Südkreuz soll es aber geben. Habe nochmal nach geschaut: über Boelckestraße, Werner-Voß-Damm, Ballonfahrerweg, Sachsendamm, Hedwig-Dohm-Straße.
Ah ja, danke!
Mit welchem Takt soll der 143er bis Brixplatz fahren? Der Fahrplan ist noch nicht online.
Zitat
Ruhlebener
Mit welchem Takt soll der 143er bis Brixplatz fahren? Der Fahrplan ist noch nicht online.

Na alle 20, wie der 104.

Die Berliner Linienchronik (+Stationierungen S-Bahn/BVG) 1868-2021
Genau mit 5 EN Fahrzeugen Tagsüber und abends dann nur noch mit 4 Stk.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 25.10.2021 20:20 von Harald01.
Jörn Hasselmann hat einen Artikel zur Auflösung des 104ers zum Dezember-Fahrplanwechsel unter dem sehr wahr-wehmütigen Titel "Ende einer Berliner Tradition" geschrieben: [plus.tagesspiegel.de]1


Darin geht's u.a. um (interne) Hintergründe für die Abwicklung dieser Linie, auch darum, dass das Fahrpersonal sich über die Länge der Linie und damit zu wenig Pausen beschwert hätte.
Des weiteren gibt es wohl Überlegungen als nächstes den 170er zu teilen.



1 Tagesspiegel-Plus, d.h. nicht frei lesbar. Wer einen Bibliotheksausweis hat, kann u.U. auf den vollständigen Artikel zugreifen.

PS: Hasselmann erwähnt übrigens explizit die "Berliner Linienchronik".
Dann mögen sich die Fahrer demnächst bitte über den M11/N7 beschweren ;-)

Über 25min Pause (wenn man pünktlich ist) in Stralau ist zu wenig?
Zitat
micha774
Dann mögen sich die Fahrer demnächst bitte über den M11/N7 beschweren ;-)

Über 25min Pause (wenn man pünktlich ist) in Stralau ist zu wenig?

Hast du mal die Pünktlichkeit des 104 beachtet? Die Linie wurde nicht umsonst schon verschachtelt und du hast auch nicht immer 25 Minuten Pause. Und trotz dieser Versuche ist man zu spät.

Die Berliner Linienchronik (+Stationierungen S-Bahn/BVG) 1868-2021
Zitat
485er-Liebhaber
Zitat
micha774
Dann mögen sich die Fahrer demnächst bitte über den M11/N7 beschweren ;-)

Über 25min Pause (wenn man pünktlich ist) in Stralau ist zu wenig?

Hast du mal die Pünktlichkeit des 104 beachtet? Die Linie wurde nicht umsonst schon verschachtelt und du hast auch nicht immer 25 Minuten Pause. Und trotz dieser Versuche ist man zu spät.

Eben. Solch lange Linien sind ja zwangsweise total unpünktlich und nicht zu gebrauchen. Die Teilung war überfällig.
Man hätte ja mal zur Abwechslung an der Verbesserung der Pünktlichkeitswerte arbeiten können. Aber in Berlin geht man halt den einfachen Weg und teilt lieber über Jahrzehnte bewährte Verbindungen.

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen