Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
3G-Regel in Bus und Bahn
geschrieben von M69 
Zitat
Logital
Zitat
Alter Köpenicker
Man hört immer 3G - geimpft, genesen oder getestet. Spielt das Testergebnis dabei eigentlich auch eine Rolle oder darf ich auch als hochinfektiöser Superspreader getrost in den Bus einsteigen, solange ich mein Testergebnis mitführe?

Harhar! Welches Testergebnis überhaupt? Vom letzten Schwangerschaftstest. Das wird sicher geregelt sein :-)

Es wird wahrscheinlich auch irgendwo stehen gegen was du geimpft sein musst und von welcher Krankheit genesen.

Interessant könnte noch sein ob auch relevant ist MIT was du geimpft bist. Stichwort: Impfung mit Sputnik.

Im internationalen Warenverkehr wird letzters grad zum Problem: Fahrer die mit Sputnik geimpft sind, können Probleme bekommen, da es in der EU nicht zugelassen ist.

T6JP
Sputnik ist in der EU nicht zugelassen, weil Russland die Daten nicht rausrückt. Zu Beginn hatte die Slowakei eine größere Lieferung Sputnik bestellt und erhalten, und die Schutzwirkung erwies sich als sehr viel schlechter als angekündigt. Keine Ahnung, ob es inzwischen Aufklärung gab, aber es war monatelang unklar, ob die russischen Studien frisiert wurden, oder sich die Firma eine goldene Nase verdienen wollte, in dem sie die Lieferungen für den Export leicht "verdünnt" hat. Am Ende wollten nicht einmal die Staaten, die bereits auf großen Lieferungen gesessen haben, eine Zulassung von Sputnik beantragen.
Also ich war gestern gegen 16:00 in Txl und habe mir die Booster abgeholt, obwohl ich am 5. Januar einen Termin beim Hausarzt habe. Es ging wirklich rasch, war sofort im Gebäude und dann in einer Schlange die sich kontinuierlich fortbewegte, also keine Stau. Es war ausgezeichnet organisiert und erstaunlich viel Personal vor Ort mit der Sache beschäftigt. Hab Klabautermann die Hand geschüttelt und war ganz ge-Lautert.

Heidekraut zum Hauptbahnhof
Zitat
VvJ-Ente
Sputnik ist in der EU nicht zugelassen, weil Russland die Daten nicht rausrückt. Zu Beginn hatte die Slowakei eine größere Lieferung Sputnik bestellt und erhalten, und die Schutzwirkung erwies sich als sehr viel schlechter als angekündigt. Keine Ahnung, ob es inzwischen Aufklärung gab, aber es war monatelang unklar, ob die russischen Studien frisiert wurden, oder sich die Firma eine goldene Nase verdienen wollte, in dem sie die Lieferungen für den Export leicht "verdünnt" hat. Am Ende wollten nicht einmal die Staaten, die bereits auf großen Lieferungen gesessen haben, eine Zulassung von Sputnik beantragen.

Genau das ist das Problem-viele Osteuropäische (EU)Staaten haben das Zeug gekauft und ihre Bürger damit beglückt.
Und viele aus diesen Staaten verdingen sich in der EU-und zählen somit als ungeimpft-das kann bei der Einreise egal wie zu Problemen führen.

T6JP

PS : Impftouristen nach Moskau etc, die es nicht abwarten konnten hierzulande geimpft zu werden, haben dann auch von üblen Nebenwirkungen bei Sputnik berichtet.(u.a. im Focus)
Zitat
Alter Köpenicker
Zitat
Wutzkman
Zitat
Railroader
Zum Anderen halte ich es für fahrlässig Kontaktpersonen, die mit Infizierten im Haushalt leben, nicht unter Quarantäne zu stellen,

Aber genau das passiert doch. Alle Kontaktpersonen gehen in Quarantäne, außer sie sind geimpft.

Eben nicht. Nur die infizierte Person muß in Quarantäne. So geschehen bei einem Arbeitskollegen, wie ich bereits berichtete. Während die Frau das Haus hüten mußte, konnte der Mann unbehelligt seinem Tagwerk nachgehen - er wurde auch nicht getestet, da er keinerlei Symptome zeigte.

Das mag sein, aber auch dieser Fall zählt dann leider nur zur Anekdotischen Evidenz. In diesem Fall wurde leider falsch gehandelt. Die infizierte Person muss in Isolation, alle engen Kontaktpersonen in Quarantäne. Für dich in deinem schönen Köpenick wie du immer sagt, kannst du Informationen dazu hier finden.


Zitat
Railroader
Zitat
Wutzkman

Vertrauen? So wie das Vertrauten, dass sich alle impfen werden, meinst du? Ok, abgemacht ;)

Wenn die Regierung oder sonst wer davon ausging, dass sich 100 Prozent der Menschen impfen lassen werden, halte ich das für sehr naiv.

Eben. So viel also zu Thema, man sollte irgendjemanden anstatt empirischer Beweise einfach vertrauen.


Zitat
Railroader
Zitat
Wutzkman
Ganz ehrlich: Nur weil jemand einfachste Regeln nicht versteht,

Stimmt, die ganzen Coronaregeln waren ja bisher auch alle einheitlich, beständig und überhaupt nicht verwirrend.

Lenk jetzt nicht wieder vom Thema ab. Es ging darum, dass man seinen positiven Schnelltest physisch mitbringen muss und das ist in der Tat eine sehr einfache Regel.


Zitat
Railroader
Da kann man jemanden, der sich vorbildlich verhält, alles in die Wege leitet und dabei einen kleinen Fehler macht, natürlich schon mal an den Pranger stellen. Dennoch bleibt es für mich fahrlässig.

Nur ist das gar nicht passiert. Im Gegenteil, du hast das GA an den Pranger gestellt, dass sie eine Mitschuld hätten.


Zitat
Railroader
Im Zweifel hat eben nicht nur der Verursacher die Konsequenz, sondern auch unbeteiligte Dritte.

Gut, dass auch das ziemlich eindeutig geregelt ist. Es zahlen immer die Verursacher und nicht Dritte, erst recht nicht, wenn sie unbeteiligt sind.


Zitat
Railroader
Zitat
Wutzkman
Du misstraust dem GA, weil dir die Regeln nicht in den Kram passen wollen. Ich dagegen misstraue der Geschichte, aber hey, dir zu liebe nehme ich weiter an, dass sie genauso stattgefunden hat. Sonst müssten wir uns glatt einigen, dass Papi einfach Scheiße gebaut hat und wir wären fertig mit dem Thema ;)

Wieder so eine eigenwillige Interpretation. Wenn ich schreibe, dass ich die Regel für fahrlässig halte, heißt das nicht, dass ich dem Gesundheitsamt misstraue. Es heißt nur, dass ich die Regel fahrlässig finde. Interpretiere nicht immer so viel. ;-)

Es hat ja auch so viel mit Interpretieren zu tun, wenn du dem GA eine Mitschuld unterstellst. Das hast du doch für jederman nachlesbar geschrieben.
Aber ob du, oder auch ich, irgendeine Regel für fährlässig halten, ist generell leider sekundär.


Zitat
Railroader
Zitat
Wutzkman
vielleicht nicht unbedingt, aber an dem Punkt zunächst ganz brauchbar

Das sehe ich anders.

Verstanden (nur zur Sicherheit: akzeptiere ich auch), ist nur leider ebenso sekundär.


Zitat
Railroader
Zitat
Wutzkman

Das ehrt dich zwar, nutzt aber in der Sache nichts. Ich vertraue auf Leute, die sich mit der Materie tatsächlich auskennen, sie also nicht im 5-Min-Onlinekurs an der Telegram-Universität erlangt haben. Wenn man so jemanden nicht kennt, notfalls halt die offiziellen Stellen dazu.

Ich denke, dass ich einem Freund, der mir von seinen Erfahrungen beim GA berichtet, durchaus vertrauen kann und das heißt nicht, dass ich den Virologen nicht vertraue.

Ist dein Freund Virologe? Arbeitet er beim Gesundheitsamt? Beides nein? Dann gilt auch hier, dass die Anekdotische Evidenz zwar immer toll ist, weil man sie vor allem auf der persönlichen Ebene so gut nachvollziehen kann, aber nicht höher anzusiedeln als die offiziellen Aussagen von Virologen und Gesundheitsämtern.


Zitat
Railroader
Zitat
Wutzkman
Danke Merkel!11einself!!

Das macht deine ganze Argumentation zunichte. Ich frage mich vor allem, was du erreichen willst?

Dir aufzeigen, wie seriös solche Berichte sind. Insbesondere dann, wenn sie nachweisbar falsch sind. Ich habe das nur in ganz wenigen Wörtern verpackt ;)


Zitat
Railroader
Zitat
Wutzkman
Danke Merkel!11einself!!

Auch unter Berücksichtigung all deiner Argumente halte ich diese Regel für fahrlässig, ob du das nun akzeptierst oder nicht. Das fällt dir schwer oder?

Nein, überhaupt nicht. Ich will dir nur aufzeigen, dass es irrelevant ist, was ein jeder einzelne für fahrlässig hält. Viel mehr befürchte ich, dass dir genau das schwerfällt zu akzeptieren, wo du mir doch immer wieder erneut aufzeigst, dass das deine Meinung ist.


Zitat
Railroader
Ich führte dieses Beispiel schon einmal an: Vor 2 Jahren hatten wir genau dieselbe Diskussion, als es um die Wirksamkeit der Stofffetzen ging. Der olle rechte Railroder wollte das nicht und forderte FFP2-Masken. Was gab es einen Aufschrei, wie ich sowas älteren Menschen zumuten kann, wäre alles nicht möglich und Virologen sagen ja auch, dass Stofffetzen reichen. Meinste, dass heute von diesen Foristen mal sowas kommt wie: "Da haben wir das falsch eingeschätzt"?

Nö, würde ich aber auch nicht verlangen. Genauso wenig, wie ich von Honecker verlange zuzugeben, dass seine Einschätzung zur Widerstandskraft des Sozialismus gegen Ochs und Esel falsch war. Du verstehst, was ich meine? Es bringt doch nichts, in die Zukunft zu schauen und etwas zu verlangen, wenn es dafür im Hier und Jetzt keine empirischen Beweise gibt. Anders gesagt: Klar, kann jeder seine persönliche Meinung dazu abgeben, aber wir alle müssen dann damit umgehen dass bei dieser Art Wette auf die Zukunft mal der Railroader gewinnt und mal die anderen verlieren ;)


Zitat
Railroader
Und war es nun falsch oder schlimm, eine andere Ansicht zu haben, die sich auch erfüllt hat? Wem hat es geschadet, dass ich damals gern eine größere Vorischt hätte walten lassen?

Rückblickend kann das für diesen Fall natürlich sagen, aber eben nur für diesen. In Honeckers Fall war es rückblickend Schwachsinn. Dort hat es z.B. sehr vielen geschadet, dass er eine größere Vorsicht hat walten lassen. Nein, ich sage nicht, dass du Erich bist, ich zeige nur auf, wie wenig ein solcher Blick in die Zukunft, der sich nicht auf gegenwärtigen Erkenntnisse stützt, sein kann.


Zitat
Railroader
Verlangst du echt, dass Menschen brav Berfehle ausführen und nicht hinterfragen und zweifeln sollen, auch denn nicht, wenn der Zweifel dazu führt, dass derjenige noch vorsichtiger ist?

Moment, wieso denn plötzlich ich? Naja egal! Nein, verlange ich nicht, ganz im Gegenteil. Aber jemand, der tatsächlich zweifelt und hinterfragt (und nicht quer"denkt", ohne dich dabei in diese Ecke schieben zu wollen) sollte in diesem Hinterfragungsprozess auch an sich selbst anwenden und dabei im besten Fall zum Schluss kommen, dass manche der eigenen Erkenntnisse übertrieben oder unzulänglich oder falsch sein können.


Zitat
Railroader
Wutzkman, du kannst sachlich widersprechen, aber mir scheint, dass du erst dann zufrieden bist, wenn ich sage, dass ich hundertprozentiges Vertrauen habe und gefälligst nicht widerspreche.

Nein, einfach nur nein! Mehr werde ich zu solch einem Schwachsinn von meiner kostbaren Zeit auch nicht opfern.


Zitat
Railroader
Zitat
Wutzkman
Warum zum Geier nimmst du dir dann raus, die momentanen Regeln derart in Frage zu stellen und als fahrlässig zu betiteln?

Ja, wie kann sich ein Mensch rausnehmen, seine Meinung zu sagen? Wie schlimm! Es sind solche Äußerungen, die vielen Menschen das Gefühl geben, dass Einigen die Beschneidung der Meinungsfreiheit ganz gelegen käme. Menschen wie du manifestieren diesen (falschen) Eindruck leider immer wieder selbst mit solchen Sprüchen.

Wiederholt unsterstellst du mir etwas, was absolut nicht zutrifft. Letzte Warnung, bevor ich dich auf Ignore setze, denn solchen Schwachsinn muss ich mir nicht geben! Das wäre dann zwar insgesamt schade, aber nicht zu ändern.
Das LETZTE, was ich möchte, ist irgendjemandem die Meinungsfreiheit zu beschneiden! Das von mir Geschriebene ist auch kein Spruch, sondern eine ernstgemeinte Frage!

Du findest eine Regel fahrlässig. Mach das!
Du findest aufgrund der vermeintlich fahrlässigen Regel, dass das GA nicht richtig arbeitet. Das finde ich schon grenzwertig, aber gut. Mach das!
Du unterstellst dem GA eine Mitschuld, weil es vermeintlich nicht richtig arbeitet. Das muss ich klar STOPP! sagen. Das ist zwar formell immer noch deine Meinung, aber eben nicht mehr unwidersprochen.


Zitat
Railroader
Du widersprichst mir damit nicht, sondern kritisierst, dass ich meine Gedanken frei äußere

Hmmm klar, der große Kim Il Wutzkman hat per Dekret erlassen, dass du nicht mehr schreiben darfst. Scheint nur nicht zu klappen. Das muss ich glatt mal schauen, wenn ich dafür exekutieren werde.
Disclaimer: Das ist Sarkasmus!


Zitat
Railroader
Du machst es dir zu einfach, wenn du in deinem gesamten Stil lediglich Widerspruch siehst. Dies würde schon damit anfangen, auf Augenhöhe zu argumentieren. Mit irgendwelchen unsachlichen Anspielungen ruinierst du dir aber alle Argumente am Ende selbst, weil man dich dann nicht mehr ernstnimmt.

Nein, eigentlich nicht. Bei Meinungsfreiheit werden alle Meinungen gehört, egal ob von Groß oder Klein, Reich oder Arm, etc. Eine Augenhöhe ist dafür nicht notwendig. Davon ab: Argumentieren wir nicht auf Augenhöhe? Ich denke das doch!


Zitat
Railroader
Ich habe dir meine Beweggründe geschildert und du solltest lernen, andere Meinungen auszuhalten. Du kannst dem, wie gesagt, gerne widersprechen, akzeptieren musst du es dennoch. Oder gehörst du zu denen der politischen Ränder, die eine andere Meinung als ihre nicht akzeptieren und nach dem Motto: "Bist du nicht zu 100 Prozent dafür, bist du dagegen" leben?

Herrgott, wie oft denn nun noch? Ich sage es gern etwas lauter: DU KANNST DEINE MEINUNG HABEN, BIS DIR SCHWARZ WIRD VOR AUGEN! Ich akzeptiere sie auch!! Ich halte sie auch ganz wacker aus, Indianerehrenwort! Erst dann kommt der Punkt, an dem ich mich inhaltlich damit auseinandersetze, feststelle, dass einige Punkte darin vielleicht schwierig sind und zeige das auf. Frei nach dem Motto "Das wird man ja wohl noch sagen dürfen" ;)


Zitat
Railroader
Zitat
Wutzkman
Meinst du tatsächlich, du weißt es besser?

Nein, ich meine nicht, dass ich es besser weiß. Keiner kann sagen, ob diese Regel wirklich zielführend ist oder ob wir in 4 Monaten die Quittung dafür bekommen.

Eben! Trotzdem forderst du deren Umsetzung. Genauso kann ich fordern, dass ab sofort jeder Mensch sein Bundesliga-Abo kostenlos bekommen sollte. Ob diese Regel wirklich zielführend ist oder ob wir in 4 Monaten die Quittung dafür bekommen, wissen wir nicht. Lass es uns umsetzen!
Zumindest wissen wir aber, dass Quarantäne auch Nachteile mit sich bringt. Man sollte also gut abschätzen, ob es sinnvoll ist oder nicht. Und dabei nimmt man, ich wiederhole mich schon wieder, derzeit vorhandene wissenschaftliche Erkenntnisse und tut ebenfalls gut daran, seine eigenen Regeln stets zu hinterfragen und im Zweifel anzupassen (aka "für Verwirrung durch sich ständig ändernde Regeln sorgen").


Zitat
Railroader
Ist es so schwer, einfach mal zu sagen: "Railroader, ich verstehe deine Einschätzung absolut nicht [...]

Ach, nur darum geht dir? Ich dachte um das Hinzugewinnen neuer Erkenntnisse. Hätte ich das vorher gewusst, hätten wir das deutlich einfacher haben können. Also dann, hier ganz offiziell: "Railroader, ich verstehe deine Einschätzung absolut nicht!"


Zitat
Railroader
"[...] bin da komplett anderer Meinung, da kommen wir nicht zusammen?"

Das ist schon sehr viel schwieriger, vor allem deshalb, weil ich MEINE MEINUNG zu dem Thema noch gar nicht dargelegt habe. Ich kann dir per se meine Ansichten nicht mit Biegen und Brechen aufdrücken, denn dafür müsstest du sie ja erst einmal kennen.


Zitat
Railroader
Wie weiter oben geschrieben war ich es, der seinerzeit die FFP2 forderte, während Stoffmasken aber noch als ausreichend eingeschätzt wurden.

Mensch, Klasse! Ich habe hier vor einigen Jahren entgegen anderer Meinungen einen ganztägigen 5-Minuten-Takt auf der Ringbahn gefordert. Als sie endlich umgesetzt wurde, hat mir dennoch keiner applaudiert.


Zitat
Railroader
Deine Aussage mit der Weiterentwicklung ist völlig richtig, vor allem vor dem Hintergrund verstehe ich nicht, dass du mir einen Vorwurf machst, wenn ich Zweifel äußere.

Tue ich doch gar nicht! Ich mache dir lediglich einen Vorwurf, dass du den Gesundheitsämtern eine Mitschuld unterstellst, wenn Papi aus deiner Anekdote seinen Schnelltest nicht dabei hat.


Zitat
Railroader
Du argumentierst immer so, als wären gegenwärtige Regeln auf lange Zeit beständig, als hätte man die eine Lösung für immer gefunden, als käme die Wissenschaft nie wieder zu einer anderen Ansicht

WHAAAAAT?
Halt, zurück zur Sachlichkeit: Tatsächlich? Tue ich das? Naja, auch hier lasse ich dir deine Meinung. ;)


Zitat
Railroader
Da aber eher davon auszugehen ist, dass man schon in Kürze wieder feststellen wird, dass die ein oder andere Regelung eben nicht ausreicht und ggf. negative Auswirkungen hat, ist es absolut legitim, auch Zweifel zu haben und das hat überhaupt nichts mit Vertrauen zu tun.

Na siehst du, jetzt hast du es. Und genauso wie man feststellen kann, dass eine Regel eben nicht ausreicht, kann man auch feststellen, dass eine Regel eben doch ausreicht. Wie gesagt, stets basierend auf den aktuellsten Erkenntnissen.


Zitat
Railroader
Aber du akzeptierst nicht, dass jemand im geschilderten Punkt gerne noch vorsichtiger wäre und die gegenwärtige Maßnahme für fahrlässig hält.

Es wird so sachte echt lästig. ICH AKZEPTIERE DEINE AUSSAGEN! Ich finde es toll, dass du gern vorsichtiger wärst. Produzierst du dann auch die PCR-Tests selbst und finanzierst deren Umsetzung? Löblich!


Zitat
Railroader
Ich bin also von deiner Gunst nicht abhängig und finde deine Formulierung auch recht arrogant.

Du findest es arrogant, wenn ich mir verbitte, nicht getätigte Argumente in den Mund gelegt zu bekommen? Puuuuh, schwierig schwierig...


Zitat
Railroader
Vielleicht nehme ich dich ja auch selbst nicht mehr erst? Ist dir ja vermutlich auch rille.

Nein, keineswegs. Ich fände es schade, weil wir sonst unsere Zeit verplempern würden. Ich nehme dich doch auch ernst.


Zitat
Railroader
Einen Wissenschaftler zu verlinken, der genau zum diskutierten Thema eine These aufstellt, ist übrigens kein Strohmann.

Nicht doch! Aber mir ihn vorn vornherein als "rechter Spinner" vorzustellen, weil du, warum auch immer, davon ausgehst, ich würde ihn so betiteln, sehr wohl. Weißt du sicher und willst nur ablenken, verstehe ich.

Aber auch sonst hat dir der ganze Schaum vorm Mund ganz offensichtlich den Blick für meine Argumente versperrt. Der gute Mensch hat im November seine Meinung zu einem Thema geäußert, dass ganz offenbar nicht zu seinem Fachgebiert gehört. Nicht einmal im Kreis des ehemaligen Beratungsteams der Bundesregierung konnte er sich damit durchsetzen. Hören wir halt ab sofort auf ihn, was soll schon schief gehen?


Zitat
Railroader
Du zweifelst ja von Anfang an an der "Geschichte", kommst mir hier mit "!!elfDankeMerkel" usw. Daran erkennt man bereits deine Voreingenommenheit und dein Schubladendenken.

Ich habe Schubladendenken, weil ich nicht der Geschichte der Katze des Saufkumpanen glaube, bei der schon mehrere Fehler nachwiesen wurden? Hört hört, again what learned... Und das von Jemanden, der hier mit Begriffen wie "Politisch Linke" und "rechte Spinner" um sich wirft, als wären es heiße Kartoffeln.


Zitat
Railroader
Deine Anspielungen "111elfMerkel" etc haben nichts mit einem Widerspruch zu tun.

Nö, damit habe ich nur irgendeinen Quark widerlegt, der da stand.


Zitat
Wutzkman
Es ist, wenn ich jetzt auch mal direkt sein darf, ein Instrument politisch Linker

LOL, Trollevel 1000. "Danke Merkel!!eins1elf!!" ein Instrument politisch Linker... Der krasse Shit, den du da rauchst: Der ist ganz offensichtlich gut, aber es ist eindeutig zu viel, das tut dir nicht gut. ;)

Ach sorry, das wär böse von mir, aber jeden Buchstaben wert. Warte, ich wische mir kurz die Tränen vom Lachen weg.
So, zurück zur Seriosität, mit der ich versuche, jedem noch so leeren Argument entgegen zu treten.

"Danke Merkel!!eins1elf!!" ist nur dann ein Ausdruck "Politisch Linker", wenn man selbst hart am rechten Rand steht und somit nichts Anderes als "Politisch Linke" kennt. Aber hart rechts bist da ja nach eigenem Bekunden nicht, daher solltest du dir so einen Quark nicht auch noch selbst einreden.


Zitat
Railroader
Zitat
Wutzkman
Oder einen weiteren Schnelltest machen...
Hat er doch! Herrje...

1. Selbsttest positiv
2. Schnelltest im Testzentrum negativ
3. Selbsttest positiv

Ah okay, jetzt beim dritten Anlauf will ich mal anstandshalber behaupten, es macht alles Sinn. (Dass er den zweite Selbsttest nicht sofort nach negativem Ergebnis durch das Testzentrum zu Hause durchführt, lassen wir der Einfachheit halber unter den Tisch fallen. Das würde manche zu sehr irritieren ; )

Ja, hmm ja, Papi hat alles richtig gemacht. Die paar möglichen Infizierten in der Zwischenzeit lassen wir als Kollateralschäden in der Betrachtung einfach weg, dann passt das schon...


Zitat
Railroader
Selbst wenn man deine Argumente mit teuren PCR Tests berücksichtigt, hätte das GA ebenso verfügen können : "einer von 2 Tests bei Ihnen ist positiv, Familienmitglieder sind infiziert. Sie bleiben jetzt 5 Tage im Quarantäne und machen jeden Tag einen Selbsttest. Schlägt er nochmal positiv an, kommen Sie zum PCR." Das ist aus meiner Sicht das Mindeste in der Situation.

Das GA hätte bei ihm schon beim ersten Schnelltest einen PCR-Test gemacht, er hätte ihn nur formell nachweisen müssen.


Zitat
Railroader
Zitat
Wutzkman
Und dann? Negativer PCR-Test, Plan gescheitert.

Ja eben drum. Genau dasselbe doch auch bei Fotos. Wer soll da mit Bildern von positiven Tests betrügen, wenn es doch ohnehin beim PCR aufliegt? Das ist doch in dem vermuteten Umfang recht konstruiert.

Dass die Situation eben nicht die gleiche ist, da der Aufwand für gefälschte positive Schnelltest ungleich höher ist, lassen wir weg? Von mir aus! Hab ich meine Ruhe...


Zitat
Railroader
Die Schnelltests sind eben nicht so zuverlässig, als dass man mE bei 2 Tests in 48 Stunden, wovon einer positiv ist, auf den negativen Test vertrauen sollte. [...] Von daher bleibe ich auch dabei, dass ich die Entscheidung "Sie sind geimpft, Sie haben keine Symptome, Sie müssen nicht in Quarantäne, einer von 2 Tests war schließlich negativ" für absolut fahrlässig halte.

Korrekt, deswegen macht man das auch nicht! Der gute Papi hätte die Situation vermeiden können, in dem er seinen Schnelltest nicht wegwirft, sondern mitnimmt, so wie man es soll. Davon ab: Glückwunsch, wir haben den Argumentationskreis einmal erfolgreich bezwungen. Fangen wir wieder von vorn an? ;)


Zitat
Railroader
Können wir uns nun so langsam mal darauf einigen, dass wir hier nicht auf einen gemeinsamen Nenner kommen?

Ist das Pflicht? Dann ja! Auch wenn diese Erkenntnis ab dem dritten Beitrag eigentlich schon klar war...


Zitat
Railroader
Dafür liegen eben noch zu viele Geimpfte auf der ITS

Wenn man sich die absoluten Zahlen anschaut, mag das für den Laien so ausschauen. Wenn man sie aber in Relation setzt, verliert diese Aussage schnell an Inhalt.
Kurze Frage: Den Focus hast du akzeptiert? Oder ist der auch "politisch links"? Ich glaube, du vertraust ihm, hast mir von dort ja auch das Interview zu dem Informatiker verlinkt.

Hier ein Artikel zu aktuellen Zahlen auf Intensivstationen im Focus von vor 3 Tagen. Blinkist-Service: Die Zahl der Geimpften auf der ITS liegen im erwarteten Rahmen.


Zitat
Railroader
Wenn du der Regierung vertraust

Okay, jetzt bin ich wirklich raus. Habe mich heute auf Geduld testen lassen... war negativ ;)


Ach übrigens, für den Fall, dass das nicht generell klar sein sollte: Ich wünsche dem Herrn und natürlich seiner Familie von Herzen alles Gute und hoffe auf einen möglichst milden Verlauf!


Zitat
def
Zitat
Nemo
Also ich habe mir damals ausgerechnet, dass die Wahrscheinlichkeit während der 6 Wochen, die ich auf eine Biontec-Impfung hätte warten müssen, an Corona zu sterben, größer war als dass bei mir diese Sinusvenen-Thrombose zu irgendwelchen Problemen führen würde. Also habe ich mich mit Astra impfen lassen, kurz bevor man die Verimpfung an mittelalte im Impfzentrum ausgesetzt hat.

Dafür hast Du Dich doch sicher dieser Mainstream-Mathematik bedient, oder? Ist Dir nicht klar, dass die auch von oben gesteuert ist? Kein Wunder, dass Du so zu solch systemkonformen Entscheidungen kommst!!1!

Lol, so ungefähr hätte ich auch geantwortet!
Gratulation zum längsten Bahninfo Beitrag, den ich hier je gesehen hab!

*******
Se srie dji rul äpleis onn trains!
Zitat
Logital
Gratulation zum längsten Bahninfo Beitrag, den ich hier je gesehen hab!

Ja, ohne Worte...

Da bekommt der Begriff "Verzögerung im Betriebsablauf" ein ganz neue Wertung... ;-)
Egal, allein für den hier...

Zitat
Wutzkman
Okay, jetzt bin ich wirklich raus. Habe mich heute auf Geduld testen lassen... war negativ ;)

...hat's sich gelohnt!

~~~~~~
HUSCHEN - Fortbewegungsmodus der Flinken! Lern' Du es auch!
Jetzt wär evtl mal der Moment gekommen, die Ganze Debatte auf, sagen wir, 5 Thesen einzudampfen und an den Rest einen Haken zu machen. Oder Anstatt Satz für Satz zur Gegenrede anzusetzen es mit einem "Alles, was ich im Grunde sagen will, ist..." zu versuchen?
OT:

Guten Morgen Wutzkman,

ich nehme deine Zeilen und deinen Widerspruch, der dir ja wichtig scheint, zur Kenntnis. An meiner Meinung zum Vorgehen des GA ändert sich dadurch aber nichts.

Zahlen zur ITS Belegung entnehme ich nicht Focus und Co, sondern dem Wochenbericht des RKI. Der Focus Artikel ist dennoch gut und interessant. Für fahrlässiges Handeln liegen mE dennoch zu viele, gerade ältere Geimpfte auf der ITS, was nicht Mehrheit im Verhältnis zu Ungeimpften meint, sondern schlicht zu viele. Auch im Gesamtverhältnis sind es mE zu viele, um Verständnis für das Vorgehen des GA im konkreten Fall aufzubringen. Vor allem stehen doch deine Argumente bzw die Erkenntnisse der Wissenschaft überhaupt nicht im Widerspruch zu meinen Aussagen. Es geht doch lediglich um die Frage, ob die daraus resultierenden Maßnahmen ausreichen und wofür sie ausreichen sollten. Und darüber kann man in der Tat diskutieren.

Bei uns auf der Arbeit muss ich in der Lage sein, auf Fehler und Regelverstöße der Kundschaft zu reagieren, damit nichts schlimmeres passiert. Ich kann zwar hinterher sagen, dass der Fahrgast selbst schuld hatte, es verhindert aber den Schaden nicht. In so einem Fall würde ich mir auch eine Mitschuld geben und stelle damit diese Ansprüche auch an mich selbst. Von daher ist die Rumreiterei auf den nicht mitgebrachten physischen Test für mich unverständlich, gerade weil es eben auch die Möglichkeit gegeben hätte, ihn für 5 Tage in Quarantäne zu schicken und aufzufordern, jeden Tag einen Selbsttest zu machen. Auch das wäre sicherer.

Aber gut, nun kommen ja durch Omicron, was auch schon bei "Papis" Test existierte, weitere Beschränkungen für Geimpfte auf uns zu; in GB ist die Lage schon sehr ernst. Warte mal noch 4 Wochen, dann gibt es solche Fälle wie "Papis" vermutlich nicht mehr. Letztendlich hat sich nun die Aussage aus dem NTV-Video, die du für unseriös hältst, irgendwo bewahrheitet : 2G allein reicht nicht mehr.

Zitat
Wutzkman



Zitat
Railroader
Wenn du der Regierung vertraust

Okay, jetzt bin ich wirklich raus.

Ich weiß nun nicht, aus welcher Intention du hier raus bist und kann nur interpretieren. Aber letztendlich war es die Regierung, die häufig genau das nicht getan hat, was du die ganze Zeit forderst, nämlich, einfach mal auf die Experten zu hören, die sich damit auskennen. Fairerweise muss man sagen, die alte Regierung. Mal schauen, ob es die neue besser macht.

Wenn du noch was antwortest sieh mir bitte nach, dass ich es dann nicht mehr mache. Es ist ja alles gesagt. Wir haben unterschiedliche Erwartungen. Global Fisch schrieb neulich, dass es in dem Fall blöd gelaufen ist. Das finde ich passend und sehe es auch selbstkritisch, dem GA unterstellt zu haben, dass es in solchen Fällen immer so handelt. Dem muss ja nicht so sein.

Einen schönen Tag. :)



11 mal bearbeitet. Zuletzt am 21.12.2021 09:10 von Railroader.
Zitat
Railroader
Bei uns auf der Arbeit muss ich in der Lage sein, auf Fehler und Regelverstöße der Kundschaft zu reagieren, damit nichts schlimmeres passiert. Ich kann zwar hinterher sagen, dass der Fahrgast selbst schuld hatte, es verhindert aber den Schaden nicht. Von daher ist die Rumreiterei auf den nicht mitgebrachten physischen Test für mich unverständlich, gerade weil es eben auch die Möglichkeit gegeben hätte, ihn für 5 Tage in Quarantäne zu schicken und aufzufordern, jeden Tag einen Selbsttest zu machen. Auch das wäre sicherer.

Und auch dort ist es ein Zusammenspiel verschiedener Gewerke (Gleisbau, Fahrdienstleiter, TF) und selbst ohne die Fahrgäste bermerkst du einen
medinzinischen Notfall im letzten Wagen nicht...

Und ja, auch bei euch Versagen die Experten regelmäßig. Nämlich dann, wenn an Bahnsteig und Zug etwas anderes steht.

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 21.12.2021 05:47 von B-V 3313.
Zitat
B-V 3313

Und ja, auch bei euch Versagen die Experten regelmäßig.

Ich werde auch einen Teufel tun, sachliche Kritik, Einwände und Vorschläge mit dem Argument, der Kritisierende hätte schließlich keine dreijährige Eisenbahnerausbildung und seine Bildung von der Modelbahn, abzutun. Ich finde so ein Auftreten von Kollegen sogar recht arrogant. Von daher war ich hier im Forum immer für einen offenen kritischen Austausch, auch wenn ich häufig mit den Augen rollen musste und es auch mal emotional wurde. Ich kann meinen Job nach bestem Wissen und Gewissen noch so gut machen, dennoch unterlaufen mir Fehler und ich schätze Situationen auch mal falsch ein. Von daher erwarte ich gar nicht, dass man hier stets vollstes Vertrauen hat und freue mich, wenn Fahrgäste mich freundlich auf Dinge, die ihnen nicht richtig erscheinen, hinweisen. Das ist sogar in manchen Situationen notwendig und ausdrücklich erwünscht.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 21.12.2021 11:57 von Railroader.
Ich wollte dir damit sagen, dass die S-Bahn nur funktionieren kann, wenn deren Mitarbeiter (plus ein paar Angestellte anderer Unternehmen, Gleisbau, DB Netz etc.) an einem Strang ziehen. Natürlich müssen sich auch die Fahrgäste an Regeln halten.

Und so wie der Mikrokosmos S-Bahn funktioniert auch unsere Gesellschaft. Wir müssen uns an Regeln halten und solidarisch sein. Das gilt auch in der Pandemie. Man stelle sich vor, Querdenker bei der S-Bahn würden immer auf dem falschen Gleis fahren wollen. Dann steht irgendwann alles still.

Und so wie bei der S-Bahn "die Experten versagen" oder irren, wenn an Zug und Bahnsteig ein anderes Ziel steht, so passiert das auch bei den Virologen.

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Naja klar, absolute Zustimmung!
Zitat
B-V 3313
Man stelle sich vor, Querdenker bei der S-Bahn würden immer auf dem falschen Gleis fahren wollen.

Das sind die Querlenker. Die fahren aber in der Regel auf 4 Rädern auf den Straßen...^^
Zitat
VvJ-Ente
Zitat
B-V 3313
Man stelle sich vor, Querdenker bei der S-Bahn würden immer auf dem falschen Gleis fahren wollen.

Das sind die Querlenker. Die fahren aber in der Regel auf 4 Rädern auf den Straßen...^^

"Wie? Ein Falschfahrer kommt mir entgegen? Das sind dutzende!"

Wir gaben hier gelernt, ein falsches Gleis gibt es bei der Bahn nicht mehr. Das nennt sich linkes Gleis oder Gegengleis. :-)
Zitat
Bd2001
Zitat
VvJ-Ente
Zitat
B-V 3313
Man stelle sich vor, Querdenker bei der S-Bahn würden immer auf dem falschen Gleis fahren wollen.

Das sind die Querlenker. Die fahren aber in der Regel auf 4 Rädern auf den Straßen...^^

"Wie? Ein Falschfahrer kommt mir entgegen? Das sind dutzende!"

Wir gaben hier gelernt, ein falsches Gleis gibt es bei der Bahn nicht mehr. Das nennt sich linkes Gleis oder Gegengleis. :-)

Es kann ja auch richtig sein, das falsche Gleis zu nehmen, was ja wirklich verwirrend ist. Hat man diese Änderung von Regel- und Gegengleis zu reden nicht wieder zurückgenommen?

Gruß Nemo
---

Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn!!
Zitat
Nemo
[ Hat man diese Änderung von Regel- und Gegengleis zu reden nicht wieder zurückgenommen?

Nein, gibt es nach wie vor. Es gibt eingleisige Strecken, zweigleisige Strecken mit Regel-und Gegengleis und zweimal eingleisige Strecken. Letzte befinden sich zum Beispiel auf dem Großteil des S-Bahnrings. Betrieblich bestehen jeweils andere Regelungen, um das "falsche" Gleis befahren zu dürfen.
Zitat
Bd2001
Zitat
VvJ-Ente
Zitat
B-V 3313
Man stelle sich vor, Querdenker bei der S-Bahn würden immer auf dem falschen Gleis fahren wollen.

Das sind die Querlenker. Die fahren aber in der Regel auf 4 Rädern auf den Straßen...^^

"Wie? Ein Falschfahrer kommt mir entgegen? Das sind dutzende!"

Wir gaben hier gelernt, ein falsches Gleis gibt es bei der Bahn nicht mehr. Das nennt sich linkes Gleis oder Gegengleis. :-)

Wir müssen ja nicht bis zu Falschfahrern gehen. Neulich hat ein Rollstuhlfahrer einen Falschparker angezeigt, der vor einem abgesenkten Bordstein stand. Da muss man echt aufpassen, Typen wie dieser Rollstuhlfahrer spalten die Gesellschaft. Der hätte doch einfach mal eine halbe Stunde warten können bis der Querlenker seine Einkäufe erledigt hat und wegfährt, oder einen halben Häuserblock weit zur nächsten Einfahrt fahren. Aber nein, der ruft gleich die Polizei und zetert was von Recht und Gesetz und Rücksicht auf schwächere. Spalter!
Zitat
Nemo
Zitat
Bd2001
Zitat
VvJ-Ente
Zitat
B-V 3313
Man stelle sich vor, Querdenker bei der S-Bahn würden immer auf dem falschen Gleis fahren wollen.

Das sind die Querlenker. Die fahren aber in der Regel auf 4 Rädern auf den Straßen...^^

"Wie? Ein Falschfahrer kommt mir entgegen? Das sind dutzende!"

Wir gaben hier gelernt, ein falsches Gleis gibt es bei der Bahn nicht mehr. Das nennt sich linkes Gleis oder Gegengleis. :-)

Es kann ja auch richtig sein, das falsche Gleis zu nehmen, was ja wirklich verwirrend ist. Hat man diese Änderung von Regel- und Gegengleis zu reden nicht wieder zurückgenommen?

Nein, zurückgenommen wurde nur die Abschaffung des Begriffs "Gleiswechselbetrieb". "Falschfahrten" bleiben gestrichen.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen