Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Fragen (I/2021)
geschrieben von Philipp Borchert 
Re: Fragen (I/2021)
22.01.2021 23:41
Zitat
trekki
Vllt wurde die Frage schon mal gestellt. Können die BR 481 technisch nicht mehr mit den 481 Mod zusammenlaufen? Oder will man das nicht mehr?
LG

Meines Wissens können bei der Baureihe 481 die modernisierten Fahrzeuge mit den unmodernisierten zusammenfahren.
Zitat
Henning
Zitat
trekki
Vllt wurde die Frage schon mal gestellt. Können die BR 481 technisch nicht mehr mit den 481 Mod zusammenlaufen? Oder will man das nicht mehr?
LG

Meines Wissens können bei der Baureihe 481 die modernisierten Fahrzeuge mit den unmodernisierten zusammenfahren.

Zusammenlaufen? Dazu fehlen ihnen die Beine.
Zusammenfahren? Was spielt die Baureihe bzw. die Modernisierung dabei für eine Rolle?
Die Frage ist doch: Können sie zusammen fahren?


Bitte sprechen Sie während der Fahrt mit dem Busfahrer/der Busfahrerin - er/sie hat sonst niemanden.
Re: Fragen (I/2021)
23.01.2021 05:52
Zitat
Alter Köpenicker
Die Frage ist doch: Können sie zusammen fahren?

Diese Frage wurde doch schon oft genug beantwortet.

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: U4 verlängern - jetzt!
Zitat
B-V 3313
Zitat
Alter Köpenicker
Die Frage ist doch: Können sie zusammen fahren?

Diese Frage wurde doch schon oft genug beantwortet.

Ja, aber es wurde noch nicht die richtige Frage gestellt.


Bitte sprechen Sie während der Fahrt mit dem Busfahrer/der Busfahrerin - er/sie hat sonst niemanden.
Re: Fragen (I/2021)
23.01.2021 13:06
Frage zu dieser Meldung:
[twitter.com]

Ist damit die Bösebrücke gemeint? Oder wo gibt es sonst Signale?
Kann natürlich auch jede andere gewöhnliche LSA sein, aber das hätte die BVG potentiell anders beschrieben.
Re: Fragen (I/2021)
23.01.2021 13:24
Jo, das war die LSA für den eingleisigen Abschnitt dort.

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: U4 verlängern - jetzt!
Re: Fragen (I/2021)
23.01.2021 16:17
Zitat
Flexist
Zitat
trekki
Ich staune wie die Bahn drauf achtet nur einheitliche Züge der BR 481 mod fahren zu lassen.
Gab Zeiten da wurde bunt gemischt gefahren.
Hauptstadtlack/Traditionsfarben
Rot-antrazit/Traditionsfarben
Rot-Senfgelb/Traditionsfarben

Vllt wurde die Frage schon mal gestellt. Können die BR 481 technisch nicht mehr mit den 481 Mod zusammenlaufen? Oder will man das nicht mehr?
LG

Die ersten Viertelzüge sind noch bunt gemischt unterwegs gewesen?

Man wird es nun nicht mehr tun, weil man es nicht mehr braucht. Die ersten Viertel waren eine neue Sache, man wollte jeden rausschicken und sie waren anfangs fast nur mit 3/4-Zügen auf den Ringlinien unterwegs.

Inzwischen fahren die Züge regelmäßig als Halbzüge, Dreiviertelzüge und seit der S9 auch als Vollzüge. Da kann man flexibel disponieren und zur Not eben umkuppeln. ;-)
Dazu kommt, dass die Fahrzeuge ja Werk für Werk umgestellt werden und nicht überall gleichzeitig eingesetzt werden.
Re: Fragen (I/2021)
23.01.2021 23:51
Zitat
Alter Köpenicker
Zitat
Henning
Zitat
trekki
Vllt wurde die Frage schon mal gestellt. Können die BR 481 technisch nicht mehr mit den 481 Mod zusammenlaufen? Oder will man das nicht mehr?
LG

Meines Wissens können bei der Baureihe 481 die modernisierten Fahrzeuge mit den unmodernisierten zusammenfahren.

Zusammenlaufen? Dazu fehlen ihnen die Beine.
Zusammenfahren? Was spielt die Baureihe bzw. die Modernisierung dabei für eine Rolle?
Die Frage ist doch: Können sie zusammen fahren?

Zusammenfahren und Zusammenlaufen kann man in diesem Falle als Synonyme verwenden.
Re: Fragen (I/2021)
24.01.2021 00:47
Denk mal über den Horizont. Zusammenfahren ist ein Synonym für Zusammenzucken. Zusammen fahren könnte man abstrakter auch mit zusammen laufen bezeichnen. Auch ohne neue Rechtschreibung: Getrenntschreibung beachten.

Heidekraut zum Hauptbahnhof
Verwechselt gern Wuppertaler Schwebebahn mit der Schwäb'schen Eisenbahn
Re: Fragen (I/2021)
24.01.2021 04:31
Wie funktioniert bei der BVG im Nachtverkehr eigentlich die konkrete Anschlusssicherung? Es werden ja Anschlüsse von teils 0-1 Minuten angeboten, die oft in der Form alternativlos (= 31 min) sind. Was passiert da bei Verspätungen? Wird da offiziell drauf geschissen, gibt es in der Leitstelle Menschen die mitdenken oder muss der Busfahrer selber mittels Röntgenaugen sehen, ob hinter einer Hauswand der Anschlussbus bereits wartet, noch nicht oder schon längst da ist?

Konkret anhand der Fulhamer Allee an Samstag/Sonntag die Umsteigezeiten M44/M46 (Mo-Fr ist alles noch idiotischer, da die Fahrzeiten bei Durchbindung auf N8 anders sind):
- Hermannstraße -> Zoo: 27 min
- Hermannstraße -> Britz-Süd: erst 28 min, dann 3 min
- Stuthirtenweg -> Zoo: 1 min
- Stuthirtenweg -> Britz-Süd: erst 2 min, dann 7 min
- Britz-Süd / Zoo -> Hermannstraße: 29 min
- Britz-Süd / Zoo -> Stuthirtenweg: 3 min

Grundsätzlich folgt dies einem verständlichen Schema - wichtige Anschlüsse werden berücksichtigt, vermeintlich unwichtige werden bewusst knapp verpasst. Die BVG kommuniziert einen "Richtungsanschluss: Busse der Hauptlinien warten aufeinander." Abgesehen davon, dass es hier nur zwei Linien gibt und diese Linien nur in Einzelfällen Anschlüsse haben: Was passiert bei Verspätung? Es ist genau null Standzeit vorgesehen, demnach dürfte man bei fehlendem Haltewunsch auch mit -1,5 min durchfahren?

Eine Einhaltung des Fahrplans ab Stuthirtenweg setzt eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 30 km/h voraus, dies entspricht stellenweise der zulässigen und fahrbaren Höchstgeschwindigkeit. Ebenfalls befinden sich mehrere Ampeln auf dem Weg und Fahrgäste soll es auch geben. Tagsüber wären 15 min Fahrzeit vorgesehen, nachts sind es grade einmal 9 min - für eine Strecke von 4,4 km optimistisch. Es klappte jedenfalls nicht, der Bus hatte +2 und der Anschluss in die westliche City (Alt-Mariendorf, Alt-Tempelhof, Südkreuz, Zoo) begann zu wackeln. Würde er warten? Natürlich nicht, es wartete ja keiner auf ihn und er rauschte minutiös pünktlich an der Kreuzung vorüber.
Eine Alternative gibt es nicht. Der Anschluss zur Ringbahn S41/S46 Richtung Südkreuz bietet ebenso (nicht kommunizierte 1 min oder) 26 min, einzig die U8 wird bequem in 5 min erreicht. Da scheinen nachts wieder aus Ruinen Mauern aufzuerstehen... ;-)

Insofern: Selbst beim Dorfbus schafft man es, bei Anschlüssen ein "Bitte Anschluss aus xy abwarten" auf den Bordcomputer zu packen oder ein verlässliches, realistisches Fahrplankonstrukt aufzustellen. Ja, Berlin hat mehr Umsteigeknoten und wartet man allzu lang, bricht der Anschluss am nächsten. Aber diese unkoordinierten Einander-Vorbeifahrten haben in einer verbindlichen Fahrplanauskunft nichts verloren.
Gibt es da eigentlich Menschen, die aktiv darauf eingreifen? Oder sitzen in der Leitstelle Bus nur so viele Mitarbeiter, wie nachts beim eben genannten Dorfbus? ;-)

Gute Nacht
Flo
Re: Fragen (I/2021)
24.01.2021 06:36
Der Hauptanschluß an dieser Haltestelle ist von Britz-Süd nach Hermannstr und umgekehrt.

Ganz krass ist es Samstagsfrüh.
Ankunft M46 um 22 52
Abfahrt M44 um 21 51.

Und selbst die Aushänge sind fehlerhaft weil der M46 nach Britz 5min zu dieser Zeit später fährt als angegeben, erst gestern bemerkt beim Umstieg zum SEV der 2min betrug statt 7min.
Re: Fragen (I/2021)
24.01.2021 16:27
Zitat
micha774
Der Hauptanschluß an dieser Haltestelle ist von Britz-Süd nach Hermannstr und umgekehrt.

Ganz krass ist es Samstagsfrüh.
Ankunft M46 um 22 52
Abfahrt M44 um 21 51.

Und selbst die Aushänge sind fehlerhaft weil der M46 nach Britz 5min zu dieser Zeit später fährt als angegeben, erst gestern bemerkt beim Umstieg zum SEV der 2min betrug statt 7min.

Der wird im Nachtverkehr aber gar nicht erreicht laut Fahrplan - der M44er fährt die ganze Nacht eine Minute früher ab als der M46er ankommt.
An Wochentagsnächten ist es tatsächlich andersrum mit 4 Minuten Umsteigezeit Britz-Süd > Hermannstraße. Dafür wird sonst fast kein Anschluss erreicht.

Deswegen war der mich betreffende Umstieg Stuthirtenweg > Zoo auch offiziell mit 1 min Umsteigezeit beauskunftet. Da find ichs halt etwas traurig, dass man keine Sekunde warten möchte.
Re: Fragen (I/2021)
25.01.2021 08:30
Ist aber bei der S-Bahn und dem von mir schon oft vorgebrachten (Nicht)Anschluß Treptower Park leider desöfteren der Fall. Gerade Samstagsfrüh wieder erlebt, nur das diesmal die S42 vor der S9 abfuhr.

Zum SEV U7 noch die Info:
Grüner Weg sind die SEV-Haltestellen und die Busspurmarkierungen weg, Fritz-Erler-Allee nur einseitig, Buschkrugallee dagegen alles beim alten.

Haben die für jede Straße eine andere Abteilung? Warum geht das nicht in einem Wisch?
Re: Fragen (I/2021)
25.01.2021 14:30
Zitat
FlO530
Zitat
Flexist
Zitat
trekki
Ich staune wie die Bahn drauf achtet nur einheitliche Züge der BR 481 mod fahren zu lassen.
Gab Zeiten da wurde bunt gemischt gefahren.
Hauptstadtlack/Traditionsfarben
Rot-antrazit/Traditionsfarben
Rot-Senfgelb/Traditionsfarben

Vllt wurde die Frage schon mal gestellt. Können die BR 481 technisch nicht mehr mit den 481 Mod zusammenlaufen? Oder will man das nicht mehr?
LG

Die ersten Viertelzüge sind noch bunt gemischt unterwegs gewesen?

Man wird es nun nicht mehr tun, weil man es nicht mehr braucht. Die ersten Viertel waren eine neue Sache, man wollte jeden rausschicken und sie waren anfangs fast nur mit 3/4-Zügen auf den Ringlinien unterwegs.

Hätte ich anders erwartet.
Der Auslauf 481/482(mod) von Grünau ist, altmodische Menschen würden sagen, ohne jeden Pfiff. Dreiviertelzüge, egal ob auf S41/42 oder S45. Es besteht kein regelmäßiger Bedarf an Zugneu- oder -umbildung; wenn geschwächt wird, dann über Zugtausch wie bei S46 am Wochenende. Und tatsächlich habe ich den Eindruck, dass die Dreiviertelzüge in der Zusammenstellung bleiben, wie sie von der Hauptwerkstatt dem Betrieb übergeben wurden.

Das Bw Friedrichsfelde hat mit den Linien S3 und S5 allerdings Linien mit Schwächung durch Zugtrennung im Portfolio. Ist denn beim Bau der Umlaufpläne dermaßen gepuzzelt worden, dass nur die Teilverbände gekuppelt werden, die vorher voneinander getrennt wurden?
Re: Fragen (I/2021)
25.01.2021 15:43
Zitat
micha774
Ist aber bei der S-Bahn und dem von mir schon oft vorgebrachten (Nicht)Anschluß Treptower Park leider desöfteren der Fall. Gerade Samstagsfrüh wieder erlebt, nur das diesmal die S42 vor der S9 abfuhr.

Zum SEV U7 noch die Info:
Grüner Weg sind die SEV-Haltestellen und die Busspurmarkierungen weg, Fritz-Erler-Allee nur einseitig, Buschkrugallee dagegen alles beim alten.

Haben die für jede Straße eine andere Abteilung? Warum geht das nicht in einem Wisch?

Mit dem Unterschied, dass da S9 -> Ring nach 10 Minuten spätestens der Folgetakt da ist, Ring -> S9 stadteinwärts die Umfahrung über Ostkreuz möglich ist (+7 min) oder Ring -> S9 stadtauswärts noch S8 und S85 verfügbar sind.

Bei Nachtbussen sind es eben 30 min - dass das denen komplett am Arsch vorbeigeht find ich schon heftig.

Analog die eher mittelmäßig eleganten 4-Minuten-Umstiege Mehringdamm. Einerseits nicht toll, andererseits aber recht verschmerzbar.
Re: Fragen (I/2021)
25.01.2021 17:28
Nachts aber 15min Treptower Park und Samstags war zu der Zeit noch Nachtverkehr. Vom Ring zur S9 hast du die Alternative über Ostkreuz.
Von S9 zum Ring über Schönhauser Allee die Weiterfahrt bis Alex und U2.
Wie die S8 (bis Schönhauser) zur S9 nachts fährt weiß ich nicht aus dem Kopf.
Re: Fragen (I/2021)
26.01.2021 16:38
Zitat
micha774

Zum SEV U7 noch die Info:
Grüner Weg sind die SEV-Haltestellen und die Busspurmarkierungen weg, Fritz-Erler-Allee nur einseitig, Buschkrugallee dagegen alles beim alten.

Haben die für jede Straße eine andere Abteilung? Warum geht das nicht in einem Wisch?

Scheinbar genau wie bei den U7 SEV ap-Haltestellen?

Montag Mittag stand die SEV ap-Haltestelle "U-Bhf. Johannisthaler Ch." noch, während die SEV ap-Haltestellen "Johannisthaler Ch./Fritz-Erler-Allee" schon weg waren,
Montag Abend um 22:00 Uhr stand die SEV ap-Haltestelle "U-Bhf. Johannisthaler Ch." immer noch.
Die werden die doch nicht etwa vergessen haben?
Zumal ja die SEV-Endhaltestelle gegenüber auf der anderen Straßenseite auch abgeholt wurde.
Kurze Frage zum auf Foto- und Baustellenthreads verteilten FEX-Umleitungen.

Nach offiziellen DB-Bauinfos gibt es scheinbar genau einen Umlauf der gegen 12:30 Uhr für anderthalb Stunden "Mittagspause" am Hauptbahnhof aussetzt (und später auch dort wieder einsetzt.)

Die Fahrten halten Hbf (tief), Gesundbrunnen und BER.

Was macht der Zug in Karlshorst? Ich hätte erwartet er fährt Gesundbrunnen - Ringbahn - Lichtenberg - Biesdorfer Kreuz - BAR* - BER*


*Berliner Außenring und BERliner Flughafen

Oder sind die anderen Garnituren in Rummelsburg abgestellt und werden via BER durchgetauscht?
Zitat
Zektor
Die werden die doch nicht etwa vergessen haben?
Zumal ja die SEV-Endhaltestelle gegenüber auf der anderen Straßenseite auch abgeholt wurde.

Ich möchte wetten, dass die zusätzlich aufgestellten Schilder auf einem anderen Arbeitsauftrag stehen und die nacheinander abgearbeitet werden.

so long

Mario
Jay
Re: Fragen (I/2021)
26.01.2021 22:16
Zitat
PassusDuriusculus
Kurze Frage zum auf Foto- und Baustellenthreads verteilten FEX-Umleitungen.

Nach offiziellen DB-Bauinfos gibt es scheinbar genau einen Umlauf der gegen 12:30 Uhr für anderthalb Stunden "Mittagspause" am Hauptbahnhof aussetzt (und später auch dort wieder einsetzt.)

Die Fahrten halten Hbf (tief), Gesundbrunnen und BER.

Was macht der Zug in Karlshorst? Ich hätte erwartet er fährt Gesundbrunnen - Ringbahn - Lichtenberg - Biesdorfer Kreuz - BAR* - BER*


*Berliner Außenring und BERliner Flughafen

Oder sind die anderen Garnituren in Rummelsburg abgestellt und werden via BER durchgetauscht?

Warum sollte er den Umweg über Lichtenberg nehmen, wenn er dort nicht hält? Über Rummelsburg und Karlshorst auf den Außenring ist der direkteste Weg, um Schöneweide zu umfahren. Fahrtweg: Frankfurter Allee - Gabelung - Rummelsburg - Ostendgestell - Eichgestell - Wendenheide - Grünauer Kreuz
Bitte nicht vergessen, dass das Biesdorfer Kreuz mit der verschobenen ESTW-Umstellung aktuell DAS Problem für alle Baustellen der Bahn im Raum Berlin ist.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen