Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Planungen zum Fahrplan 2023
geschrieben von Andreas1 
Da die Fahrzeit zwischen A Schnelsen und Oldesloer Straße laut den Unterlagen durchschnittlich 2 Minuten beträgt, ist es naheliegend das eine Haltestelle im Kreuzungsbereich entsteht.

Mfg

Sascha Behn
Ich finde die Fahrzeiten beim X95er zum Teil ziemlich sportlich. In zwei Minuten wird die Fahrt vom Bahnhof Schnelsen zur Oldesloer Straße während der HVZ nicht machbar sein. Schon heute sammelt der 195er auf diesem Streckenabschnitt häufig Verspätungen ein. Auch die vier Minuten zwischen U Niendorf Nord und Sperlingsweg dürften häufig nicht zu halten sein.

Darüber hinaus fällt auf, dass die Ankunft und Abfahrt am Flughafen nah beieinander liegen (meist drei Minuten Differenz). Das lässt darauf schließen, dass hier nach kurzem Aufenthalt die Rückfahrt angetreten wird, was bei etwaigen Verspätungen nicht zuträglich sein dürfte. Die Überliegesituation am Flughafen wird jedoch kaum ein anderes Konzept zulassen. Ich freue mich auf diese neue Verbindung, hoffe aber, dass die Fahrzeiten noch etwas justiert werden.
Leider kann ich die Fahrpläne nicht öffnen ( oder ich sehe nicht, was doch geht ).
Zitat
AJL
Leider kann ich die Fahrpläne nicht öffnen ( oder ich sehe nicht, was doch geht ).

Du kannst die Fahrpläne über diesen Link öffnen, siehe unten auf der Seite.
[sitzungsinfo.kreis-pinneberg.de]
Zitat
Sascha Behn
Da die Fahrzeit zwischen A Schnelsen und Oldesloer Straße laut den Unterlagen durchschnittlich 2 Minuten beträgt, ist es naheliegend das eine Haltestelle im Kreuzungsbereich entsteht.
Meinst du, es wird eine neue Haltestelle im Kreuzungsbereich Oldesloer Straße/Schleswiger Damm entstehen oder eher Oldesloer Str/Frohmestraße? Weil ich kann mir vorstellen, dass die X95 in den Schleswiger Damm abbiegen wird um von Pinneberg nach Schnelsen zu kommen, anstatt durch die Frohmestraße zu fahren.

Ansonsten finde ich 31 Minuten von Pinneberg zum Airport ist eine gute Zeit! Heute braucht man mit der S-Bahn ja bereits eine Stunde. Also eine Zeiterspranis von 50 %!
Zitat
Koschi1988
Zitat
Sascha Behn
Da die Fahrzeit zwischen A Schnelsen und Oldesloer Straße laut den Unterlagen durchschnittlich 2 Minuten beträgt, ist es naheliegend das eine Haltestelle im Kreuzungsbereich entsteht.
Meinst du, es wird eine neue Haltestelle im Kreuzungsbereich Oldesloer Straße/Schleswiger Damm entstehen oder eher Oldesloer Str/Frohmestraße? Weil ich kann mir vorstellen, dass die X95 in den Schleswiger Damm abbiegen wird um von Pinneberg nach Schnelsen zu kommen, anstatt durch die Frohmestraße zu fahren.


Wieso sollte die X95 denn auf den Schleswiger Damm abbiegen?
Von der A-Schnelsen (nicht verwechseln mit A-Burgwedel ;-)) geht es von der Pinneberger Straße auf die Oldesloer Straße und ab hier (natürlich ohne Halt) parallel zur M21 über Vielohweg nach Niendorf Nord.
Dadurch wird die Haltestelle Oldesloer Straße zwangsläufig im Kreuzungsbereich Oldesloer Straße/Frohmestraße/Burgwedel entstehen.
Alles andere macht keinen Sinn und entschleunigt die X95 unnötig. Und wie du schon richtig sagst die sportliche Fahrzeit von 2 Minuten von und zur A-Schnelsen kann tatsächlich anders nicht wirklich hinkommen.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 12.09.2022 21:33 von rocco83.
Zitat
rocco83
Zitat
Koschi1988
Zitat
Sascha Behn
Da die Fahrzeit zwischen A Schnelsen und Oldesloer Straße laut den Unterlagen durchschnittlich 2 Minuten beträgt, ist es naheliegend das eine Haltestelle im Kreuzungsbereich entsteht.
Meinst du, es wird eine neue Haltestelle im Kreuzungsbereich Oldesloer Straße/Schleswiger Damm entstehen oder eher Oldesloer Str/Frohmestraße? Weil ich kann mir vorstellen, dass die X95 in den Schleswiger Damm abbiegen wird um von Pinneberg nach Schnelsen zu kommen, anstatt durch die Frohmestraße zu fahren.


Wieso sollte die X95 denn auf den Schleswiger Damm abbiegen?
Von der A-Schnelsen (nicht verwechseln mit A-Burgwedel ;-)) geht es von der Pinneberger Straße auf die Oldesloer Straße und ab hier (natürlich ohne Halt) parallel zur M21 über Vielohweg nach Niendorf Nord.
Dadurch wird die Haltestelle Oldesloer Straße zwangsläufig im Kreuzungsbereich Oldesloer Straße/Frohmestraße/Burgwedel entstehen.
Alles andere macht keinen Sinn und entschleunigt die X95 unnötig. Und wie du schon richtig sagst die sportliche Fahrzeit von 2 Minuten von und zur A-Schnelsen kann tatsächlich anders nicht wirklich hinkommen.
Hast natürlich recht!! Irgendwie überlas ich, dass es nach Niendorf Nord und nicht nach Niendorf Mitte gehen soll.

Die Linie 195, die noch zusätzlich in Kriegerdankweg hält, braucht 3 Minuten von A Schnelsen bis Oldesloer Straße. Somit sollten die 2 Minuten schon schaffbar sein, wenn da kein Stau ist...

P. S. Ich habe mir bei Google mal die gesamte Route rausgesucht:
[www.google.de]

Selbst Google Maps sagt, dass es 33 Minuten um 22 Uhr dauert... Daher bin ich gespannt, wie der Bus die Strecke in 31 Minuten schaffen will.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 12.09.2022 22:09 von Koschi1988.
Zitat
Koschi1988
Zitat
rocco83
Zitat
Koschi1988
Zitat
Sascha Behn
Da die Fahrzeit zwischen A Schnelsen und Oldesloer Straße laut den Unterlagen durchschnittlich 2 Minuten beträgt, ist es naheliegend das eine Haltestelle im Kreuzungsbereich entsteht.
Meinst du, es wird eine neue Haltestelle im Kreuzungsbereich Oldesloer Straße/Schleswiger Damm entstehen oder eher Oldesloer Str/Frohmestraße? Weil ich kann mir vorstellen, dass die X95 in den Schleswiger Damm abbiegen wird um von Pinneberg nach Schnelsen zu kommen, anstatt durch die Frohmestraße zu fahren.


Wieso sollte die X95 denn auf den Schleswiger Damm abbiegen?
Von der A-Schnelsen (nicht verwechseln mit A-Burgwedel ;-)) geht es von der Pinneberger Straße auf die Oldesloer Straße und ab hier (natürlich ohne Halt) parallel zur M21 über Vielohweg nach Niendorf Nord.
Dadurch wird die Haltestelle Oldesloer Straße zwangsläufig im Kreuzungsbereich Oldesloer Straße/Frohmestraße/Burgwedel entstehen.
Alles andere macht keinen Sinn und entschleunigt die X95 unnötig. Und wie du schon richtig sagst die sportliche Fahrzeit von 2 Minuten von und zur A-Schnelsen kann tatsächlich anders nicht wirklich hinkommen.
Hast natürlich recht!! Irgendwie überlas ich, dass es nach Niendorf Nord und nicht nach Niendorf Mitte gehen soll.

Die Linie 195, die noch zusätzlich in Kriegerdankweg hält, braucht 3 Minuten von A Schnelsen bis Oldesloer Straße. Somit sollten die 2 Minuten schon schaffbar sein, wenn da kein Stau ist...

P. S. Ich habe mir bei Google mal die gesamte Route rausgesucht:
[www.google.de]

Selbst Google Maps sagt, dass es 33 Minuten um 22 Uhr dauert... Daher bin ich gespannt, wie der Bus die Strecke in 31 Minuten schaffen will.


Ja, die Fahrzeitplanung inklusive der knappen Überliegedauer am Airport ist tatsächlich auf Kante genäht.
Gerade im Bereich Niendorf und Schnelsen ist ja gerne mal ein bisschen mehr los, wenn es auf der A7 nicht ganz so läuft. Bin mir ziemlich sicher, dass da nochmal nachgebessert wird.
Zitat
rocco83
Zitat
Koschi1988
Zitat
rocco83
Zitat
Koschi1988
Zitat
Sascha Behn
Da die Fahrzeit zwischen A Schnelsen und Oldesloer Straße laut den Unterlagen durchschnittlich 2 Minuten beträgt, ist es naheliegend das eine Haltestelle im Kreuzungsbereich entsteht.
Meinst du, es wird eine neue Haltestelle im Kreuzungsbereich Oldesloer Straße/Schleswiger Damm entstehen oder eher Oldesloer Str/Frohmestraße? Weil ich kann mir vorstellen, dass die X95 in den Schleswiger Damm abbiegen wird um von Pinneberg nach Schnelsen zu kommen, anstatt durch die Frohmestraße zu fahren.


Wieso sollte die X95 denn auf den Schleswiger Damm abbiegen?
Von der A-Schnelsen (nicht verwechseln mit A-Burgwedel ;-)) geht es von der Pinneberger Straße auf die Oldesloer Straße und ab hier (natürlich ohne Halt) parallel zur M21 über Vielohweg nach Niendorf Nord.
Dadurch wird die Haltestelle Oldesloer Straße zwangsläufig im Kreuzungsbereich Oldesloer Straße/Frohmestraße/Burgwedel entstehen.
Alles andere macht keinen Sinn und entschleunigt die X95 unnötig. Und wie du schon richtig sagst die sportliche Fahrzeit von 2 Minuten von und zur A-Schnelsen kann tatsächlich anders nicht wirklich hinkommen.
Hast natürlich recht!! Irgendwie überlas ich, dass es nach Niendorf Nord und nicht nach Niendorf Mitte gehen soll.

Die Linie 195, die noch zusätzlich in Kriegerdankweg hält, braucht 3 Minuten von A Schnelsen bis Oldesloer Straße. Somit sollten die 2 Minuten schon schaffbar sein, wenn da kein Stau ist...

P. S. Ich habe mir bei Google mal die gesamte Route rausgesucht:
[www.google.de]

Selbst Google Maps sagt, dass es 33 Minuten um 22 Uhr dauert... Daher bin ich gespannt, wie der Bus die Strecke in 31 Minuten schaffen will.


Ja, die Fahrzeitplanung inklusive der knappen Überliegedauer am Airport ist tatsächlich auf Kante genäht.
Gerade im Bereich Niendorf und Schnelsen ist ja gerne mal ein bisschen mehr los, wenn es auf der A7 nicht ganz so läuft. Bin mir ziemlich sicher, dass da nochmal nachgebessert wird.

Zu bestimmten Zeiten kann es im Bereich Eichenstraße (Rellingen) und Damm (Pinneberg) zu einem leichten Rückstau kommen, wodurch die Busse auch schon mal gut ein paar Minuten einfangen. Und das summiert sich im Zweifel am anderen Ende.

Freundliche Grüße

Alexander Lührs
"Von Kante genäht" kann keine Rede sein - höchstens nachts.
Unter zehn Minuten Verspätung werden tagsüber nur die wenigsten Fahrten zu schaffen sein. Ich verstehe nicht, warum nicht mal ein einziges Mal jemand die Strecke mit einem Bus probeweise abgefahren ist, anstatt nachts einen Routenplaner zu verwenden.
Wegen Fahrzeit, was wird da eigentlich für Haltestellen berechnet? In den Vororten ist es ja so dass bei weitem nicht jede Fahrt an jeder Haltestelle hällt, dass die durchschnittliche Haltezeit also ziemlich gering ist. Aber bei den X-Buslinien kann man doch ausgehen dass jede Fahrt and jeder Haltestellen hält, und dort auch gerne mehrere Fahrgäste ein- und aussteigen...
Ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass bei jeder Einführung einer Linie eine Testfahrt gemacht wird. Hierbei fährt der Bus die Haltestellen ab, hält an jeder Haltestelle, öffnet die Türen, wartet 5 Sekunden und schließt sie wieder und fährt dann weiter. Dies wird dann als Basis genommen für das Erstellen des Fahrplans.

Ich weiß nun nicht, ob es HVV Standard war oder nur bei irgendeiner Busgesellschaft.

Nur bei der X95 kommt mir das ingesamt etwas komisch vor, als hätte man es irgendwie per Google Maps rausgerechnet oder die durch die Abstände der Haltestellen oder so.. keine Ahnung.
Zitat
Koschi1988
Ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass bei jeder Einführung einer Linie eine Testfahrt gemacht wird. Hierbei fährt der Bus die Haltestellen ab, hält an jeder Haltestelle, öffnet die Türen, wartet 5 Sekunden und schließt sie wieder und fährt dann weiter. Dies wird dann als Basis genommen für das Erstellen des Fahrplans.

Das kann ja auch noch kommen. Was hier diskutiert wird, ist ein Planungsstand für den Fahrplan, der für den Förderantrag und die Diskussion in den politischen Gremien erarbeitet wurde und kein als Fahrgastinformation gedachtes Medium. Es kann allerdings etwas ungünstig für die VHH sein, wenn durch erhöhten Fahrzeug- und Personalbedarf die hier angegebeben Kosten steigen, weil dann zunächst keine Mittel für die Deckung dieser Kosten im Haushalt vorgesehen sind.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen